WordPress 5.2 Beta 1

WordPress 5.2 Beta 1 ist jetzt verfügbar. Wie immer bei Entwicklungs-Versionen der Hinweis, dass sie nicht für den Einsatz auf Live-Websites geeignet sind.

Zum Testen installiere WordPress 5.2 Beta 1 in einer abgesicherten Testumgebung, entweder mit dem Zip-Archiv oder über das Plugin WordPress Beta Tester.

Es ist geplant, die finale Version WordPress 5.2 am 30. April 2019 zu veröffentlichen und das Entwicklungsteam benötigt Hilfe beim Testen. Nachfolgend einige Dinge, die dabei besondere Beachtung benötigen.

Block-Editor

Performance

Laut Entwicklungs-Team hat der Block-Editor seit WordPress 5.1 deutliche Leistungssteigerungen erhalten, indem die Ladezeit für umfangreiche Beiträge um 35 % und die Tastenanschlagzeit (wie reaktionsschnell es sich beim Tippen anfühlt) um die Hälfte reduziert wurden.

Zugänglichkeit

Auch an der Verbesserung der Zugänglichkeit wird kontinuierlich gearbeitet. Der Block-Editor unterstützt nun die reduzierten Bewegungseinstellungen deines Browsers.

Die Titelform (Slug) des Beitrags oder der Seite hat eine bessere Beschriftung und einen besseren Hilfetext erhalten. Das Fokus-Styling für die Tastatur-Navigation durch Markierungen ist klarer und einheitlicher.

Es gibt eine Vielzahl neuer Sprachnachrichten, und bestehende Nachrichten wurden für ein nützlicheres Verhalten des Screenreaders optimiert.

Neue Blöcke

Neue Blöcke wurden hinzugefügt:

  • Block RSS
  • Block Amazon-Kindle zum Einbetten
  • Block Suchen
  • Block Kalender
  • Block Schlagwörter-Wolke

Block-Manager

Um den Überblick über diese Blöcke behalten zu können und nur die anzuzeigen, die benötigt werden, gibt es ein neues Block-Management-Tool, mit dem man Blöcke ein- und ausblenden kann.

Weiterentwicklung existierender Blöcke

Das Entwicklungs-Team arbeitet auch ständig an bestehenden Blöcken. Es gibt hunderte von Bugfixes und Verbesserungen im Block-Editor, du kannst mehr darüber in den Releases-News über das Gutenberg-Plugin lesen: 4.9, 5.0, 5.1, 5.2 und 5.3.

WordPress-Mobile-Apps

Der Block-Editor ist nicht nur für Websites gedacht. Die mobilen WordPress-Anwendungen enthalten nun eine experimentelle Version eines integrierten Block-Editors. Dies ist noch in der Entwicklung, aber du kannst es jetzt bereits testen.

Site Health Check

Site Health Check ist ein laufendes Projekt zur Verbesserung der Stabilität und Leistung des gesamten WordPress-Ökosystems.

Die erste Phase dieses Projekts (ursprünglich für WordPress 5.1 ausgelegt) ist nun in WordPress 5.2 enthalten. Zum ersten Mal fängt WordPress den Problemcode ab und hält ihn an, so dass du dich in deinem Dashboard anmelden und sehen kannst, was das Problem ist (#44458). Bislang musstest du entweder per FTP auf deine Dateien zugreifen oder dich mit deinem Provider in Verbindung setzen.

The Improved Fatal Error Protection

Darüber hinaus wurde ein neues Health-Check-Tool in das Dashboard integriert. Navigiere zum Menü Werkzeuge und klicke auf Health Check, um Informationen zu erhalten, die dazu beitragen können, die Geschwindigkeit und Sicherheit deiner Website zu verbessern.

PHP-Version

Mit WordPress 5.2 wird die minimal unterstützte PHP-Version auf 5.6 erhöht. Um zu überprüfen, ob deine WordPress-Website auf diese Änderung vorbereitet sind, zeigt WordPress 5.2 eine Warnung an und signalisiert dir so, dass die PHP-Version aktualisiert werden muss.

Entwicklung

  • Plugins können nun die minimale Version von PHP angeben, die sie unterstützen, so dass du deine Entwicklungsprozesse sicher auf den neuesten Stand bringen kannst, ohne die Websites deiner Benutzer zu gefährden. (#40934)
  • Es wurde die sodium_compat-Bibliothek hinzugefügt, die Abwärtskompatibilität für die in PHP 7.2 hinzugefügte auf Sodium basierende Kryptographie-Bibliothek bietet. (#45806)
  • Neue Version der Dashicons (Icon-Font im WordPress-Dashboard): Es gibt 25 neue Icons, die du verwenden kannst. (#41074)
  • Du kannst nun ein Label an get_search_form() übergeben, um die Zugänglichkeit zu verbessern. (#42057)

Es wurden bisher 130 Tickets in WordPress 5.2 geschlossen, mit zahlreichen kleinen Bugfixes und Verbesserungen, die dabei helfen, das Arbeiten mit WordPress zu erleichtern.

Achte in den kommenden Wochen auf den Make-WordPress-Core-Blog für Entwicklernotizen (die mit dem Tag dev-notes versehen sind), in dem weitere Änderungen in 5.2 beschrieben werden, die du beachten solltest.

Wie du helfen kannst

Sprichst du eine andere Sprache als Englisch? Hilf mit, WordPress in mehr als 100 Sprachen zu übersetzen!

Wenn du denkst, dass du einen Fehler gefunden hast, kannst du ihn im Alpha/Beta-Bereich in den Support-Foren posten. Wenn du dich damit auskennst, einen reproduzierbaren Fehlerbericht zu schreiben, dann kannst du ihn im WordPress Trac erstellen, wo du auch eine Liste der bereits bekannten Fehler finden kannst.