DSGVO Hinweis

Beschreibung

DSGVO-Hinweis will Ihnen helfen Ihre Site DSGVO-konformer zu machen indem der Benutzer beim ersten Besuch Ihrer Website auf die Nutzung externer Dienste hingewiesen wird. Sie können Ihre eigenen Einträge hinzufügen, die dem Benutzer angezeigt werden.

Wenn Ihre Webseite externe Dienste wie Google Fonts und besonders Google Analytics verwendet, erfordert die DSGVO dass Benutzer ihre Einwilligung geben müssen, bevor Daten an externe Dienste übertragen werden.

Bei jedem Abruf von Dateien von externen Servern (anderen Servern als der, auf dem deine Website läuft) ist es technisch möglich, zu protokollieren, welche IP-Adresse der Benutzer Ihrer Site hat, welchen Browser auf welchem Betriebssystem er nutzt und viele andere Daten mehr. Dies ist z. B. auch der Fall wenn jQuery oder Bootstrap von CDNs abgerufen werden. Und genau solchen Downloads und der daraus resultierenden Protokollierung muss Ihr Benutzer widersprechen können.

Um Ihre Website nutzen zu können, muss der Benutzer in der freien Version der Nutzung aller externen Dienste zustimmen.

Mit DSGVO Hinweis Pro kann der Nutzer auswählen, welche externen Dienste zugelassen werden sollen und das Plugin entfernt alle Skripte, Styles und iframes, welche nicht vom Benutzer zugelassen wurden. Dies ist notwendig, damit ihre Webseite nicht aufgrund des Kopplungsverbots abgemahnt werden kann.

WICHTIG: Dieses Plugin kann nicht und wird nicht garantieren, dass die DSGVO zu 100% eingehalten wird. Wir können nicht mit Sicherheit ausschließen, dass nicht vorher andere Plugins laufen und ohne Genehmigung des Benutzers Daten an externe Dienste übertragen. Dieses Plugin soll dir helfen, deine Website DSGVO-konformer zu machen, es ist kein Allheilmittel!. Letztendlich liegt es in deinem Verantwortungsbereich sicherzustellen, dass deine Webseite der DSGVO entspricht.

Funktionen

  • Einmalige Anzeige:
    Benutzer werden nur beim ersten Besuch gefragt bzw. solange der Benutzer noch nicht akzeptiert oder abgelehnt hat.
  • Unterstützung für Bots:
    Bots von AOL, Baidu, Bing, DuckDuckGo, Google, MSN, Teoma, Yahoo! und Yandex werden ignoriert.
    Du kannst außerdem eine Liste mit eigenen User-Agents erstellen, welche dann auch ignoriert werden.
  • Cookie-Hinweis-Ersatz:
    Mit DSGVO-Hinweis kannst du deine Besucher auch über die Verwendung von Cookies informieren. Dadurch benötigst du kein separates Cookie-Hinweis-Plugin mehr.
  • Reihenfolge änderbar:
    Ändere die Reihenfolge deiner Einträge wie gewünscht.
  • Mehrere Eintrags-Typen:
    Mehrere Eintragstypen stehen zur Verfügung, um den Hinweis ihren Wünschen anzupassen.

    • Titel-Eintragstyp:
      Sie können den Titel des Hinweises ändern.
    • Nachrichten-Eintragstyp:
      Verwende diesen Typ, um individuelle Textblöcke auf der Hinweisseite anzuzeigen. Es werden mehrere Textblöcke gleichzeitig unterstützt.
    • Info-Nachricht-Eintragstyp:
      Ähnelt dem Nachrichten-Eintragstyp, wird aber unterhalb der Buttons „Ablehnen“ und „Akzeptieren“ angezeigt.
    • Info-Link-Eintragstyp:
      Link, der zusätzliche Informationen bei Klick freigibt.
  • Benutzerdefinierte Styles:
    Sie können das Aussehen der Hinweisseite ändern, ohne sich mit FTP oder sonstwas zu ärgern.
  • Benutzerdefinierte URL:
    Es kann eine benutzerdefinierte URL angegeben werden, die von DSGVO für die Einwilligungsseite benutzt werden soll, anstelle die Seite unter der URL von dem normalen Inhalt zu laden
  • Eigene Hintergrundbilder:
    Sie können ein Bild aus ihrer Medienbibliothek als Hintergrundbild festlegen.

Funktionen von GDPR Notice Pro

  • Browsersprache erkennen:
    Wechselt die angezeigte Sprache automatisch in Abhängigkeit von der erkannten Sprache des genutzten Browsers.
  • Mehrere Eingabesprachen:
    Erstelle Einträge für verschiedene Sprachen.
  • Link-Eintragstyp:
    Zeigt Links mit einem Auswahlkästchen an. Bei Auswahl des Links werden zusätzliche Informationen angezeigt.
  • Erforderliche Option:
    Einträge können als erforderlich markiert werden.
  • Entfernt Tracking-Codes:
    Entfernt Tracking-Codes innerhalb der Seite, zum Beispiel Google Analytics
  • Mehrere Darstellungsmodi:
    Sie können auswählen, ob der Hinweis als eigene Seite vor dem eigentlichen Inhalt dargestellt werden soll oder als Box, welche in einer Ecke oder am Rand vom Browser schwebt, oder sogar dass gar nichts angezeigt wird.
  • Entfernt ungewollte Skripte und Styles:
    Entfernt Skripte und Styles von ihrer Seite, abhängig von der Auswahl des Benutzers

Screenshots

  • Hinweisseite
  • Hinweisseite, die zusätzliche Informationen anzeigt
  • Liste der Nachrichten
  • Liste mit eigenen Nachrichten
  • Hinweisseite mit eigenem Text
  • Eigene Fehlermeldung
  • Einstellungsseite
  • Einstellungsseite mit eigenen User-Agents und ausgewähltem Hintergrundbild
  • Style Editor
  • Hinweis mit eigenem Style und Hintergrundbild
  • Liste der Nachrichten (Pro Version)
  • Nachrichten in verschiedenen Sprachen (Pro Version)
  • Nachrichteneditor mit Google Analytics ausgewählt (Pro Version)
  • Zusätzliche Einstellungen (Pro Version)
  • Hinweis im Kompaktmodus

Installation

Sobald DSGVO-Hinweis installiert und aktiviert ist, wird ein Standardhinweis für jeden Besucher deiner Website angezeigt. Du kannst deine eigenen verschiedenen Arten von Einträgen hinzufügen.

Um es Benutzern einfach zu machen, ihre Einwilligung im Nachhinein zu ändern, gehe in die Menü-Einstellungen und füge einen individuellen Link hinzu. Stelle die URL auf {GDPR_RESELECT} ein und gib dem Link einen angemessenen Namen.

Es gibt mehrere Arten von Einträgen, aus denen du auswählen kannst:

  • Seitentitel:
    Mit diesem Eintrag kannst du die Überschrift ändern. Es wird nur der Wert des Feldes Titel verwendet.
  • Nachricht:
    Hiermit wird ein Textblock über den Buttons angezeigt. Nur der Wert des Feldes Inhalt wird angezeigt. Den Wert des Feldes Titel kannst du für deine eigene Hilfe im Backend verwenden.
  • Info-Nachricht:
    Wie Nachricht, wird jedoch unter den Buttons angezeigt.
  • Info-Link:
    Ein Link unter den Buttons, um den Dokumentinhalt als zusätzliche Information anzuzeigen. Nützlich, um notwendige Standardinformationen anzuzeigen, wie Impressum und Datenschutzerklärung usw.
  • Ablehnungsnachricht:
    Diese Nachricht erscheint, wenn der Benutzer auf den Button „Ablehnen“ klickt.
  • Richtlinienänderungsnachricht:
    Diese Nachricht wird immer dann angezeigt, wenn du einen der Einträge aktualisiert hast. Sie wird verwendet, um den Benutzer darüber zu informieren, dass sich die Dinge nach der letzten Annahme oder Ablehnung von Einträgen geändert haben.
  • Link: (Nur in der Pro-Version)
    Wie Info-Link, aber als normaler Eintrag.

FAQ

Kann ich mehr als einen Eintrag vom Typ Titel haben?

Ja, es werden mehrere Einträge vom Typ Titel unterstützt. Es wird jedoch nur der ranghöchste (niedrigste Ordnungszahl oder frühestes Erstellungsdatum) Eintrag angezeigt.

Wie kann ich die Reihenfolge der Einträge ändern?

Die Einträge sind nach ihrer Sortierzahl geordnet. Um so kleiner die Zahl um so höher wird der Eintrag angezeigt. Einträge mit der gleichen Zahl werden nach ihrem Erstellungsdatum sortiert.

Gibt es eine Grenze für die Anzahl der Einträge, die ich erstellen kann?

Nein, du kannst so viele Einträge erstellen, wie du möchtest.

Ich habe ein neues Plugin installiert, über das ich meine Benutzer informieren muss. Meine Richtlinien haben sich geändert.

Wenn du Einträge bearbeitest werden deine Nutzer automatisch erneut nach ihrer Einwilligung gefragt.
Falls du nur einen Kleinigkeit geändert, zum Beispiel einen Tippfehler behoben, hast gibt es auch eine Checkbox in der Nähe des Aktualisieren-Buttons, um die Änderung als klein zu markieren. Wenn die Box markierst ist werden deine Nutzer nicht erneut nach ihrer Einwilligung gefragt werden.

Kann ein Benutzer seine Zustimmung ändern oder zurück ziehen?

Ja, es gibt zwei Möglichkeiten für einen Benutzer, dies zu tun. Er kann die Cookies in seinem Browser löschen, um alle Einwilligungen zu widerrufen. Alternativ können Sie einen Link mit {GDPR_RESELECT} als Ziel-URL in ein Menü einfügen. Dies erzeugt einen Link, den der Benutzer verwenden kann um seine Zustimmung erneut abzufragen.

{GDPR_RESELCT} funktioniert nicht. Was kann ich tun?

In manchen Fällen können Themes oder Plugins Fehler machen, wenn Links mit einem Platzhalter als URL zu einem Menü hinzugefügt werden.
Falls das bei dir passiert, kannst du für gewöhnlich darum herum arbeiten indem du stattdessen als URL ?gdpr_reselect=1 angibst.

Rezensionen

9. Mai 2018
Good plugin, easy to install and set up is okay for a non-techie. With this reduces of risk to my business from GDPR, Im feeling much better now. Thanks for this! Great work!
5. Mai 2018
Quickly installed and set up. Completely enough for my small web sites and some external data like Google Analytics and Google Maps. Also I can embed the cookie message and don't need an extra message any more. For me the highlight is that the whole search engine bots are automatically let through and I do not have to worry about it. With the Pro version I can even observe the coupling ban. Here, the user can deselect the unwanted external services and still use the site. So I should first be safe from gdpr checkers and lawyers.
Lies alle 2 Rezensionen

Mitwirkende & Entwickler

„DSGVO Hinweis“ ist Open-Source-Software. Folgende Menschen haben an diesem Plugin mitgewirkt:

Mitwirkende

„DSGVO Hinweis“ wurde in 1 Sprache übersetzt. Danke an die Übersetzerinnen und Übersetzer für ihre Mitwirkung.

Übersetze „DSGVO Hinweis“ in deine Sprache.

Interessiert an der Entwicklung?

Durchstöbere den Code, sieh dir das SVN Repository an oder abonniere das Entwicklungsprotokoll per RSS.

Änderungsprotokoll

1.3.13

  • Fixed some style oversights

1.3.12

  • Code-Bibliothek aktualisiert

1.3.11

  • Fixed some styles
  • Code-Bibliothek aktualisiert

1.3.10

  • Mixed Content Warnung (SSL) für eigene Styles behoben
  • Redirect to HTTPS if user visits HTTP but home URL is set to HTTPS
  • Fixed links‘ contents being potentially shown off-screen
  • [Pro] Button-Aufschrift repariert wenn keine Links vorhanden sind
  • [Pro] Code refactor

1.3.9

  • Code-Bibliothek aktualisiert
  • Benutzerdefinierte Styles wurden aufgrund von nicht übereinstimmenden Dateinamen nicht geladen
  • Benutzerdefinierte URL geht nicht mehr verloren wenn die benutzerdefinierte URL deaktiviert wird
  • Übersetzungen aktualisiert

1.3.8

  • Kompatibilität mit W3 Total Cache
    • Es kann eine benutzerdefinierte URL angegeben werden, die von DSGVO benutzt werden soll. Diese URL kann dann com caching ausgeschlossen werden
    • Anfragen an wp-content/cache rufen nicht mehr die Einwilligungsseite auf
  • Rechtschreibfehler behoben
  • Code-Bibliothek aktualisiert
  • Kompatibilität der Einwilligungsseite mit mobilen Geräten verbessert
  • [Pro] Anzeige des kompakten Modus in der mobilen Anzeige repariert
  • [Pro] Kleinen Fehler im kompakten Modus behoben, bei dem nichts geblockt wurde, falls der Nutzer noch keine Auswahl getroffen hatte, obwohl geblockt werden sollte

1.3.7

  • Mehrere Fehlerbehebungen und/oder Verbesserungen bezüglich deaktivierter Hinweisseiten
  • Behoben, dass Checkboxen auf den Einstellungsseiten ihren Zustand beim ersten Speichern nicht korrekt speichern

1.3.6

  • Liste entfernter Skripte zusammengefasst
  • „Ablehnen“-Button versteckt, wenn Pro aktiv ist
  • Spalte „Position“ zur Admin-Übersicht hinzugefügt
  • Status „Deaktiviert“ für Beispielseiten und Seiten, welche deaktiviert werden müssen, hinzugefügt
  • Beispielseiten hinzugefügt
  • Links werden als deaktivierte Checkboxen angezeigt, welche fest auf „An“ eingestellt sind, wenn Pro-Funktionen deaktiviert sind
  • Benutzerdefinierte User-Agents ignorieren jetzt Groß-/Kleinschreibung
  • Behoben , dass XML-RPC fälschlicherweise blockiert wurde

1.3.5

  • Hintergrundbild kann einfach ohne CSS geändert werden
  • Fehler in der Code-Bibliothek behoben

1.3.4

  • Fehler in der Code-Bibliothek behoben

1.3.3

  • Überflüssigen schließenden div in Einstellungen entfernt
  • Einige Verbesserungen im Code

1.3.2

  • Problem, welches das System nach dem Upgrade auf Pro zum Absturz gebracht hat, behoben

1.3.1

  • Probleme mit einigen get_option Überprüfungen behoben
  • Option für Ersatzsprache und Sprachauswahl Meta-Box deaktiviert, wenn die Sprache nicht automatisch erkannt werden soll
  • Verhindert, dass der Beispieltexte doppelt angelegt werden wenn WordPress auf Englisch eingestellt ist

1.3.0

  • Style Editor zum Backend hinzugefügt
  • Unsichtbaren Modus hinzugefügt

1.2.12

  • Code-Bibliothek aktualisiert

1.2.11

  • Code-Bibliothek aktualisiert
  • Let’s Encrypt zur Liste bekannter Bots hinzugefügt

1.2.10

  • Eine einfache Möglichkeit für den Benutzer hinzugefügt, die Zustimmung zu widerrufen oder zu ändern
  • Nicht funktionierende erforderliche Links behoben

1.2.9

  • Keine Blockierung externer Dienste für das Admin-Backend mehr
  • Keine Blockierung externer Dienste für Administratoren mehr

1.2.3

  • (Pro) Beispieleinträge für einen besseren Anfang
  • (Pro) Verbesserte Sprachverarbeitung

1.2.2

  • Keine Script-Blockierung im Kompaktmodus

1.2.0

  • (Pro) Sie können nun eine Whiteliste anlegen um bestimmte externe Dienste zu erlauben
  • (Pro) Adminleiste zur Anzeige der externen Dienste
  • (Pro) Wechsel zwischen Startseite (Standard-Vorschaltseite) und Hinweis-Overlay (Kompaktmodus)
  • Unterstützung für iframes
  • orcas Lizenz & Shop Seite im Backend

1.1.3

  • Link zur Spendenseite geändert
  • Formatierung des Änderungsprotokolls geändert

1.1.2

  • Textdomain geändert

1.1

  • Info-Links in der freien Version verfügbar gemacht

1.0.3

  • Deutsche Sprachdateien hinzugefügt

1.0.2

  • Sprachabhängige Sperre behoben

1.0

  • Initial