Inpsyde Google Tag Manager

Beschreibung

Dieses Plugin installiert den kostenlosen Google Tag Manager (GTM) auf deiner WordPress Webseite und schreibt Website-Daten in den Data Layer. Mit unserem Plugin „Inpsyde Google Tag Manager“ brauchst du als Nutzer also nicht mehr manuell den Code im Theme ändern, um den Google Tag Manager zu verwenden. Das übernimmt das Plugin, sodass du den Google Tag Manager einfach und schnell verwenden kannst.

Der Google Tag Manager ist ein sehr hilfreiches Tool für Website-Betreiber und sehr beliebt sowohl bei Online Marketing Experten als auch bei Einsteigern. Denn bei richtiger Anwendung des Google Tag Managers unterstützt dich dieser bei der Optimierung deiner Webseite.

Installiere alle deine Marketing- und Analysetools bequem über die nutzerfreundliche Oberfläche des Google Tag Managers (GTM), indem du sie in deinem GTM Container als sogenannte Tags, also Code-Snippets, anlegst. Den Code deiner Webseite musst du so in vielen Fällen nicht mehr verändern. Das Warten auf den Entwickler hat ein Ende – nicht immer aber immer öfters.

Nicht nur Code-Snippets für Marketing- und Analysetools wie Google Analytics oder Adwords lassen sich über den Google Tag Manager verwalten, sondern auch beliebige HTML oder Javascript-Snippets, die du auf deiner Webseite ausführen möchtest.

Darüber hinaus stellt der Google Tag Manager einen sogenannten Data Layer zur Verfügung, der dazu dient, Daten zwischen deiner Webseite und dem GTM auszutauschen. Beispielsweise könnte im Data Layer gespeichert werden, ob der Besucher deiner Webseite eingeloggt ist oder nicht. Diese Information könntest du nutzen, um ein Tag (beispielsweise das Google Analytics Tag) nur dann auszuführen, wenn der Besucher nicht eingeloggt ist.

Damit die Daten in den Data Layer geschrieben werden, muss dies allerdings in der Regel von einem Entwickler programmiert werden. Und genau hier kommt unser Plugin ein zweites mal ins Spiel und erspart dir wieder den Entwickler. Denn unser Plugin „Inpsyde Google Tag Manager“ schreibt für dich bestimmte Daten in den Data Layer, wenn du es möchtest. Welche genau das sind, erfährst du im Abschnitt „Data Layer Ausgaben“.

Hinweis: Der Inpsyde Google Tag Manager benötigt PHP ab Version 7.0 – dies ist die von WordPress empfohlene PHP Version. Mehr dazu hier.

Top Anwendungsfälle für den Google Tag Manager

  • Einbinden von Google Analytics
  • Erfassen von Nutzerinteraktionen in Google Analytics wie Klicks, Absenden von Formularen, Scrollen, PDF-Downloads
  • Einrichten von Adwords Conversion Tracking und Adwords Remarketing
  • Ausspielen von Popups an Website-Besuchern in Abhängigkeit von diversen Faktoren, beispielsweise Verweildauer auf der Seite
  • Einrichten von Google Optimize für A/B Testing

Willkommen in der Welt des Digital Marketing & Measurement!

Plugin Features

  • Installiert den Google Tag Manager Container Code auf deiner Webseite.
  • Das <noscript>-Tag kann automatisch oder per Hook eingefügt werden (siehe FAQ).
  • Fügt den GTM Container Code nach aktuellen Vorgaben von Google ein.
  • Ausgabe von Daten in den Data Layer, derzeit Informationen über User und Site, Genaueres siehe Abschnitt „Data Layer Ausgaben“.
  • Umbenennen der dataLayer Variable möglich.
  • Die Data Layer Ausgaben können einzeln an- und ausgeschaltet werden.
  • Login-Status der Website-Besucher im Data Layer erkennbar.
  • Geeignet für WordPress MultiSite

Data Layer Ausgaben

User

  • ID
  • Rolle (inkl. Ausgabe für nicht eingeloggte User)
  • Benutzername
  • Beschreibung
  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail
  • URL

Seiten Info

  • Blog Info:

    • Name
    • Beschreibung
    • URL
    • Charset
    • Sprache
  • Multisite Info:

    • ID
    • Netzwerk ID
    • Blog Name
    • Seiten URL
    • Home

Offizielle Google Tag Manager Links

Support

Dieses Plugin ist freie Software. Du kannst damit tun, was immer du möchtest. Erwarte aber keinen freien Support oder Anpassungen nach deinen Wünschen. Falls du Hilfe benötigst, helfen wir dir, wenn wir Zeit haben. Gerne kannst du uns beauftragen, wenn du neue Features oder Hilfe brauchst.

Made by Inpsyde · Wir lieben WordPress

Screenshots

  • Tab Allgemein- Füge die Google Tag Manager ID ein und wähle aus wie das noscript-Tag eingefügt werden soll.
  • Tab User - Wähle aus, welche User Informationen in den Data Layer ausgegeben werden sollen.
  • Tab Site info - Wähle aus, welche Seiten-Informationen in den Data Layer ausgegeben werden sollen.

Installation

Mindestvoraussetzungen

  • WordPress 4.6+
  • PHP 7.0+

Darüber hinaus benötigst du ein kostenloses Google Tag Manager Konto.

Automatische Installation

Dies ist der einfachste Weg, das Inpsyde Google Tag Manager Plugin zu installieren.

  1. Logge dich in deine WordPress Installation ein.
  2. Gehe zum Menüpunkt Plugins und dort auf Installieren.
  3. Suche nach Inpsyde Google Tag Manager. Solltest du mehrere Plugins aufgelistet bekommen, achte darauf, dass der Pluginautor Inpsyde ist.
  4. Klicke auf Jetzt installieren und warte bis WordPress die erfolgreiche Installation meldet.
  5. Aktiviere anschließend das Plugin. Die Einstellungen findest du unter Settings => Google Tag Manager.

Manuelle Installation

Falls die automatische Installation bei dir nicht funktioniert, lade das Plugin hier über den Herunterladen-Button herunter. Entpacke das Archiv und lade den Ordner per FTP in das Verzeichnis wp-content\plugins deiner WordPress Installation hoch.
Gehe zu Plugins => Installierte Plugins und klicke bei Inpsyde Google Tag Manager auf Aktivieren.

FAQ

Installationsanweisungen

Mindestvoraussetzungen

  • WordPress 4.6+
  • PHP 7.0+

Darüber hinaus benötigst du ein kostenloses Google Tag Manager Konto.

Automatische Installation

Dies ist der einfachste Weg, das Inpsyde Google Tag Manager Plugin zu installieren.

  1. Logge dich in deine WordPress Installation ein.
  2. Gehe zum Menüpunkt Plugins und dort auf Installieren.
  3. Suche nach Inpsyde Google Tag Manager. Solltest du mehrere Plugins aufgelistet bekommen, achte darauf, dass der Pluginautor Inpsyde ist.
  4. Klicke auf Jetzt installieren und warte bis WordPress die erfolgreiche Installation meldet.
  5. Aktiviere anschließend das Plugin. Die Einstellungen findest du unter Settings => Google Tag Manager.

Manuelle Installation

Falls die automatische Installation bei dir nicht funktioniert, lade das Plugin hier über den Herunterladen-Button herunter. Entpacke das Archiv und lade den Ordner per FTP in das Verzeichnis wp-content\plugins deiner WordPress Installation hoch.
Gehe zu Plugins => Installierte Plugins und klicke bei Inpsyde Google Tag Manager auf Aktivieren.

Wie erstelle ich ein Google Tag Manager Konto und Container?

Bevor du mit dem Google Tag Manager loslegen kannst, benötigst du erst einmal ein GTM Konto und einen Container. Die Anleitung hierfür findest du in der GTM Hilfe . Anschließend installierst du den Google Tag Manager über unser Plugin Inspyde Google Tag Manager auf deiner Webseite.

Wo finde ich die Google Tag Manager ID?

Besuche die Startseite deines Google Tag Managers Dort findest du alle deine Google Tag Manager Konten und die darin enthaltenen Container mit ihrer ID aufgelistet.

Was bedeutet „Füge noscript automatisch in body ein“?

Der Google Tag Manager Code besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil gehört in den <head> deiner Website. Der zweite Teil, das sogenannte <noscript>-Tag muss nach dem öffnenden <body>-Tag deiner Webseite eingefügt werden. Leider bringt WordPress von Haus aus keine Möglichkeit, das <noscript>-Tag sicher nach dem öffnenden <body>-Tag einzufügen, da es hierfür keinen WordPress Hook gibt.
Unser Plugin bietet dir zwei Möglichkeiten:

  • 1. Möglichkeit: der Inpsyde Google Tag Manager versucht, den Code automatisch nach dem öffnenden <body>-Tag hinzuzufügen. Diese Methode kann evtl. mit anderen Plugins kollidieren.
  • 2. Möglichkeit: du ergänzt dein Theme mit dem Hook inpsyde-google-tag-manager.render-noscript, der es ermöglicht, das <noscript>-Tag sicher nach dem öffnenden <body>-Tag einzufügen.
Wie füge ich den Hook für das noscript-Tag in mein Theme ein?
  1. Ganz Wichtig! Lege eine Sicherung der Datei header.php deines Themes an, für den Fall, dass etwas schief geht.
  2. Öffne die header.php deines Themes, suche das öffnende <body>-Tag und füge danach den Code
    <? php do_action( "inpsyde-google-tag-manager.render-noscript" ); ?> ein.
  3. Speichere die Datei und prüfe anschließend, ob alles noch richtig funktioniert.
Was ist der Google Tag Manager Data Layer?

Der Data Layer ist ein Speicher (das Javascript Array dataLayer[]), der zum Austausch von Informationen zwischen deiner Webseite und dem Google Tag Manager dient. Beispielsweise kannst du in den Data Layer reinschreiben, ob der Besucher deiner Webseite eingeloggt ist oder nicht. Diese Information kann der GTM verwenden, um bestimmte Aktionen nur für nicht eingeloggte Besucher auszuführen. Z.B im Falle, dass du Google Analytics Tracking über den Google Tag Manager implementierst, nur für nicht eingeloggte Besucher Daten an Google Analytics senden.

Wie schreibe ich Daten meiner Website in den GTM-Data Layer?

Der Inpsyde Google Tag Manager schreibt für dich gewisse Informationen in den Data Layer. Welche genau derzeit verfügbar sind, findest du in der Beschreibung im Abschnitt „Data Layer Ausgaben“. Du musst lediglich auf den Settingsseiten des Plugins das Schreiben der einzelnen Daten aktivieren. Du vermisst etwas? Melde dich bei uns!

Was sind Google Tag Manager Tags, Trigger und Variablen?

Die drei wichtigsten Begriffe bei der Implementierung des Google Tag Managers sind Tags, Trigger und Variablen.

  • Tags sind Code Snippets, die auf der Website ausgeführt werden sollen. Beispielsweise das Snippet für Google Analytics Tracking oder für Adwords Conversion Tracking, also Code Snippets zur Integration von Drittanbieter-Diensten. Für einige Bekannte gibt es im GTM eine Integration, sodass hier nicht mehr der Code explizit angegeben werden muss, sondern die Art des Tags im GTM ausgewählt wird und dort die Parameter festgelegt werden. Aber auch beliebige HTML und Javascript Snippets lassen sich mit dem GTM verwalten und ausführen.

  • Trigger legen fest, wann ein Tag ausgeführt werden soll, beispielsweise nur auf bestimmten Seiten, zu bestimmten Zeitpunkten, nur für ausgeloggte User etc. Der Phantasie sind hier fast keine Grenzen gesetzt.

  • Variablen sind ein Name/Wert-Paar, wobei der Wert zur Laufzeit gesetzt wird. Sie werden in Tags und Triggern verwendet. Beispiel: Implementierst du Google Analytics Tracking über den GTM, so musst du in den Analytics Tags die Google Analytics Property ID angeben. Hierfür legst du am besten eine Variable an und nutzt in den Tags nicht die tatsächliche Analytics Property ID, sondern die hierfür angelegte Variable.

Wie nutze ich die Daten aus dem Data Layer im GTM?

Beim Anlegen einer Variablen im GTM stehen dir bestimmte Variablentypen zur Verfügung, darunter auch der Variablentyp „Datenschichtvariable“. Wähle diesen aus. Über den dort anzugebenden Namen der Datenschichtvariablen legst du fest, welche Information aus dem Data Layer ausgelesen wird. Bei verschachtelten Variablen greifst du mit „.“ auf diese zu. Den genauen Namen entnimmst du dem Data Layer, den du beispielsweise über den GTM Vorschaumodus einsehen kannst.
Beispiel: um mit einer GTM Datenschichtvariablen auf die Userrolle zuzugreifen, gib bei dieser als Namen user.role an.

Wie richte ich Google Analytics Tracking mit dem Plugin „Inpsyde Google Tag Manager“ ein?

Das Implementieren des Google Analytics Trackings ist ein häufiger Anwendungsfall für den Einsatz des Google Tag Managers. Eine Anleitung für eine Basis-Implementierung findest du in der GTM Hilfe. Steuere über den Data Layer, den dir das Plugin „Inpsyde Google Tag Manager“ füllt, beispielsweise für welche User Rollen das Tracking stattfinden soll.

Wie kann ich prüfen, ob meine GTM Tags richtig funktionieren?

Wenn du Tags im GTM einrichtest, solltest du immer prüfen, ob diese auch wie gewünscht funktionieren. Um Probleme zu identifizieren, kannst du beispielsweise folgende Tools nutzen:

  • Google Tag Manager Vorschau Modus – diesen aktivierst du im Arbeitsbereich deines GTM Containers. Mehr dazu hier
  • Google Tag Assistant – Mehr dazu hier
  • Google Analytics Debugger – hierbei handelt es sich um eine Browser-Erweiterung zum Debuggen des Google Analytics Tracking Codes – verfügbar für Chrome und Firefox.
  • Browser Entwickler-Tools – hier siehst du in der Console beispielsweise, ob Javascript-Fehler auf deiner Seite auftauchen, die ein korrektes Funktionieren des GTM Tags verhindern könnten.
Welche Hooks werden vom Plugin „Inpsyde Google Tag Manager“ zur Verfügung gestellt?

Du bist WordPress-Entwickler und liebst das Hook-Konzept von WordPress? Aktuell bietet dir unser Plugin folgende Möglichkeiten, dich „einzuhaken“:

  • inpsyde-google-tag-manager.error – Diese Action wird getriggert, wenn ein Fehler in unserem Plugin auftritt.
  • inpsyde-google-tag-manager.debug – Diese Action kann zum Erleichtern des Debuggens genutzt werden und liefert hilfreiche Informationen über die aktuelle Seite.
  • inpsyde-google-tag-manager.boot – Diese Action erlaubt es dir deine eigenen Service-Provider und Einstellungen zum Plugin DI-Container hinzuzufügen.
  • inpsyde-google-tag-manager.before-script – Diese Action ermöglicht das Einfügen von benutzerdefiniertem Markup vor dem GTM Script-Tag.
  • inpsyde-google-tag-manager.after-scrip – Diese Action ermöglicht das Einfügen von benutzerdefiniertem Markup nach dem GTM Script-Tag.
  • inpsyde-google-tag-manager.render-noscript – Diese Action kann manuell im Content aufgerufen werden, um das <noscript>-Tag zu rendern.

Mehr Infos für Entwickler findest du in unserem Inpsyde Google Tag Manager Repository auf github

Rezensionen

Very good, simple plugin

Thank you for this easy plugin! It does it’s job with just a few settings. It puts the code in the right (standard) place.
You can not block GTM for logged-in users, but maybe it is better to do it in GTM or even later in Analytics.

Lies alle 1 Rezension

Mitwirkende & Entwickler

„Inpsyde Google Tag Manager“ ist Open-Source-Software. Folgende Menschen haben an diesem Plugin mitgewirkt:

Mitwirkende

„Inpsyde Google Tag Manager“ wurde in 1 Sprache übersetzt. Danke an die Übersetzerinnen und Übersetzer für ihre Mitwirkung.

Übersetze „Inpsyde Google Tag Manager“ in deine Sprache.

Interessiert an der Entwicklung?

Durchstöbere den Code, sieh dir das SVN Repository an oder abonniere das Entwicklungsprotokoll per RSS.

Änderungsprotokoll

1.0

Erstes Release