Support » Suche » Suchergebnisse für 'test'

Angezeigt werden 15 Resultate - 1 bis 15 (von 21.960 gesamt)
  • Das wird im Video gezeigt und in der KB Seite des Anbieters dokumentiert.
    Es wird evtl. ein wenig testen nötig sein, bis man herausbekommt, ob genau diese Anforderung damit umsetzbar ist und wie es geht.

    Jedenfalls geht es im „Classic-Mode“ perfekt, also wenn sich auch die Widgets im klassischen Anzeigemodus befinden. Wie sich das Ding im Umfeld des Blockeditors verhält, kann ich nicht sagen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Stunden, 27 Minuten von kurapika. Grund: Screenshot dazu

    Hallo @benamin70

    merkwürdige Frage. Weder noch.

    „Google Ads“ ist Werbung, die auf Google geschaltet wird:
    https://support.google.com/google-ads/answer/6319?hl=de

    Und RankMath ist ein Plugin, um eine Website für Suchmaschinen zu optimieren. Damit verbessert man die Möglichkeiten, aber schneller geht es damit vermutlich auch nicht.

    Wenn du wissen möchtest, ob deine Website bei Google gelistet ist und Google dabei unterstützen möchtest, dann richte die Website bei der Google Search Console ein:
    https://search.google.com/search-console

    Dort dann die Sitemap eintragen und ein paar Tage abwarten, bis die Daten erfasst sind. Dann kannst du verfolgen, wie viele von deinen Seiten bei Google tatsächlich gelistet sind und wie gut deine Site geklickt wird.

    Wenn du mit wichtigen Suchbegriffen erst auf Seite 2, 3, 4, … bei Google gelistet wirst, dann helfen „Google Ads“, dich nach ganz vorne zu bringen (gegen Geld) und RankMath hilft dir beim Einrichten und Optimieren der Technik, aber wirklich erfolgreich wirst du, wenn du gute, einmalige Inhalte hast, die von vielen anderen verlinkt werden. Und das dauert immer eine ganze Weile.

    Beste Grüße
    Torsten

    Forum: WooCommerce
    Als Antwort auf: Kategorien in Header Menü?

    Hallo @ralphkoch0702

    stell dir bitte vor, du hast ein Problem, startest eine Websuche und landest in diesem Foren-Thread. Da hat jemand genau dein Problem und hat es sogar gelöst, aber der Thread endet mit „habe das problem gelöst“, aber ohne irgendeine Erklärung wie. Wie frustrierend wäre das?

    Könntest du also bitte noch ergänzen, wie du es gelöst hast, damit andere hier auch eine Lösung finden? Das wäre großartig. Danke im Voraus!

    Beste Grüße
    Torsten

    Das Theme ist dafür zuständig, wie die Webseiten ausgegeben werden. Wenn du einen Brief schreiben möchtest, brauchst du auch ein Blatt Papier – das kann farbig oder weiß sein, aus Recycling-Papier oder Bütten, aber nur in die Luft schreiben geht einfach nicht. Und so gibt es auch keine WordPress-Webseiten, die komplett ohne Theme auskommen.

    Das aktuelle Strandard-Theme Twenty Twenty-Four und der Vorgänger Twenty Twenty-Three (jeweils nach dem Jahr benannt) sind beides Themes, die sich gestalterisch bereits sehr zurückhalten – also erst einmal mehr einem weißen, unbedruckten Blatt Papier gleichen (auf englisch spricht man auch von Canvas, also einer leeren Leinwand), auf dem du dann Inhalte (Text, Fotos …) einspaltig, mehrspaltig, mit viel oder wenig Weißraum, mit oder ohne Bilder(-galerien) usw. platzieren kannst, wie du magst. An die Vorlagen musst du dabei erst mal überhaupt nicht dran. (Im Gegenteil: Einsteiger machen schon mal den Fehler, im Menü Design > Website-Editor den Inhalt ihrer Website zu erfassen, was so gar nicht gedacht ist.)

    Wenn du irgendwann aber doch eine andere Hintergrundfarbe oder Schriftart haben möchtest, kannst du im Website-Editor weitere Anpassungen vornehmen und erst wenn dir das gestalterisch nicht mehr reicht, solltest du dich mit der Auswahl eines anderen Themes beschäftigen. Die Themes kannst du (meistens) einfach wechseln, selbst wenn du bereits ein Dutzend Webseiten erstellt hast.

    Wenn du mehrere Websites (getrennte Internet-Auftritte, nicht Webseiten wie „Über mich“ und „Impressum) erstellen möchtest, kannst du WordPress (auch auf einem Webserver) mehrfach installieren oder – mit etwas fortgeschrittenen Kenntnissen – ein Netzwerk mehrerer WordPress-Installationen aufbauen, das durch eine einzige, zentrale WordPress-Installation gesteuert wird. Die Vorgehensweise ist in der Dokumentation unter Create A Network beschrieben.

    Vorab: Ich würde in dem Fall ein Buch empfehlen: https://www.perun.net/wordpress-das-umfangreiche-handbuch/

    Welches System du letztlich nimmst, musst du aber selber entscheiden. Hier geht es nur um die selber gehosteten WordPress Instanzen.
    An Anfang kann einen alles unbekannte nerven, das erlebe ich auch täglich, wenn ich mich an was völlig Neues wage.

    Gibt es ein leeres Template was man nehmen kann ?
    Muss man sich das selber bauen und hochladen ?

    Warum ein leeres Template?
    Nein, selberbauen musst nichts.
    Suche dir ein einfaches Theme und installiere/aktivere es. Welches ist am Anfang nicht so wichtig, man kann das immer noch ändern.

    Wie geht man vor wenn man 2 oder mehr Webseiten erstellen will ?

    ?
    Mach mal eine Website. Oder was meinst damit?

    habe diese Struktur nicht ganz verstanden

    Das ist am Anfang auch gar nicht so einfach. Lass dich nicht entmutigen.
    Dennoch: Das Buch ist da sehr zu empfehlen. So viel Support kann hier vllt. niemand bieten, es sind alles nur Nutzer, die hier helfen.
    Okay, es sind professionelle WordPress Nutzer. Aber auch solche wie ich, welche die Problem der ersten Tage nie vergessen werden.
    Wobei: WP 1.0 war auch noch eine echt winzige Anwendung – welche inzwischen sehr mächtig wurde. Aber genau diese Funktions-Vielfalt macht es zum beliebtesten CMS ever …

    • Hallo.

      Ich habe mich jetzt eine gaze Weile gequält herauszufinden wie man eine Seite erstellen kann ohne das man gezwungen wird ein Vorlag bzw. Theme wählen zu müssen.

      Das nervt richtig ab.

      Gibt es ein leeres Template was man nehmen kann ?

      Muss man sich das selber bauen und hochladen ?

      Und noch eine Frage.

      Wie geht man vor wenn man 2 oder mehr Webseiten erstellen will ?

      Ich habe diese Struktur nicht ganz verstanden. Also jeweils eine Hauptseite und dann mehrere Unterseiten.

      In der Zwischenzeit habe ich auch mal Joomla getestet. Das ist ja noch schlimmer zu bedienen.

      Danke schon mal für die Infos.

    Forum: Plugins
    Als Antwort auf: Fehlermeldung Woody Plugin
    Moderator Angelika Reisiger

    (@la-geek)

    … bedeutet nicht zwangsläufig, dass gar nichts mehr im Backend funktioniert. Es gibt durchaus Fehlermeldungen, die einfach nur im Backend angezeigt werden, aber eine weitere Bearbeitung der Website erlauben. Auch hier wollte ich nicht spekulieren und möglicherweise Workarounds für nicht bestehende Probleme anbieten.

    Hier wird oft mit noch viel weniger Informationen gearbeitet und herumgeraten, ansonsten wäre das Forum sicher höchstens halb so voll. Ich denke auch, dass Workarounds nie verschwendet sind, denn es gibt viele, die den Thread noch lesen werden und genau dann dieser eine Workaround ihnen hilft.

    Meine erste Antwort war keineswegs als Kritik beabsichtigt. Hättest du geschrieben „welches Woody-Plugin“ oder „welches Plugin, es gibt mehrere mit ‚Woody im Namen/der Beschreibung'“, dann wäre meine Antwort auch nicht erfolgt.

    Ich dachte beim Lesen des ersten Beitrags „Welches Plugin?“ und habe dann im Nachgang die Nennung im Topic gefunden. Sorry dafür, dass ich dachte, dir könnte solch ein „Übersehen“ eventuell auch passiert sein, es ging nur auf meine eigene Unzulänglichkeit zurück.

    Nachtrag:
    Kurzum: Keine Basis und vor allem kein Grund für Rechtfertigungen, denn es gab 0,0~ Kritik, tut mir leid, falls es zu einem Missverständnis gekommen sein sollte.

    Forum: Plugins
    Als Antwort auf: Fehlermeldung Woody Plugin

    @pixolin

    Welches Plugin meinst du genau?

    Steht im Topic „Fehlermeldung Woody Plugin“, hilft aber – wie du schon ausgeführt hast – hier erstmal auch nicht weiter 😉

    @stiftungbenefit

    Nach dem Einloggen, kommt gleich diese Fehlermeldung und ich komme nicht mehr weiter.

    Auch wenn du nur bis zu der Fehlermeldung kommst, kannst du das Plugin trotzdem deaktivieren, siehe FAQ-Beitrag: https://de.wordpress.org/support/topic/wie-deaktiviert-man-alle-plugins-ohne-adminzugang/, um dir wieder vollständigen Zugang zum Adminbereich zu verschaffen.

    Du solltest aber eigentlich/vermutlich auch eine E-Mail erhalten, (die täglich neu zugeschickt wird) die dich über den Fehler informiert und einen Link enthält, über den du temporär Adminzugang erhalten kannst. Dann kannst du das Plugin von dort deaktiveren oder (wie von Bego schon vorgeschlagen) aktualisieren bzw. eine Alternative installieren.

    Forum: Plugins
    Als Antwort auf: Fehlermeldung Woody Plugin

    Keine Ahnung, was du mit „diese Fehlermeldung“ meinst. Wir können auch nicht in dein Backend schauen – der Link zur „Seite, für die du Hilfe brauchst“ hilft also erst einmal wenig. Welches Plugin meinst du genau? Was passiert, wenn du das Plugin deaktivierst?

    Wenn ein Plugin einen Fehler verursacht, solltest du zunächst prüfen, ob es ein Update gibt und ob dem Entwickler bereits Fehler über das Supportforum des Plugins gemeldet wurden. Falls das nicht weiterhilft, kannst du dir ein anderes Plugin suchen, das die Funktionalität übernimmt.

    Forum: WooCommerce
    Als Antwort auf: Quantity Input Woocommerce

    Vermutlich überschreibt dein Theme diese Angabe oder ignoriert sie. Da Woodmart ein kommerzielles Theme ist, kann ich dir hierbei nicht weitergehend helfen. Du müsstest dich bitte an deren Support wenden: https://themeforest.net/item/woodmart-woocommerce-wordpress-theme/20264492/support

    Forum: WooCommerce
    Als Antwort auf: Quantity Input Woocommerce

    Ungetestet, aber ich denke das hier müsste dafür reichen:

    add_filter( 'woocommerce_quantity_input_args', function( $args ) {
    $args['input_value'] = '0';
    return $args;
    });

    Müsstest Du in der functions.php deines Child-Themes oder per Code Snippet Plugin einfügen.

    Es gibt dafür auch Plugins, die aber mehr Funktionen als nur das mitbringen und zudem offenbar kostenpflichtig sind.

    Vorsicht: das alleine wird nicht reichen.

    Aktuell hast Du in den Einstellungen zur Installation folgende Domain hinterlegt: https://wp.diegruenis.de/wp

    Ich würde dir daher folgendes Vorgehen empfehlen:

    1. Erstelle zunächst eine Sicherung des Projektes, entweder in deinem Hosting (falls dort so etwas enthalten ist) oder mit einem Backup-Plugin wie UpdraftPlus.
    2. Ändere WordPress Backend (wp-admin) unter Einstellungen > Allgemein die Angabe der Hauptdomain. Dort müsste stehen: https://fickeis.de
    3. Danach wirst Du dich am WordPress Backend neu anmelden müssen.
    4. Installiere dann das schon angesprochene Plugin https://de.wordpress.org/plugins/better-search-replace/ – gehe danach auf Werkzeuge > Better Search Replace und gib dort links die alte Domain (https://wp.diegruenis.de/wp) und rechts die neue (https://fickeis.de) ein. Lass die Änderung durchführen. Nimm dazu auch das Test-Häkchen weg wenn Du sicher bist.
    5. Danach solltest Du beim Aufruf im Frontend deine Seite sehen können – ganz ohne die vorherige Domain.

    Jetzt ist mir noch aufgefallen, dass die URLs deiner Seiten ungünstig sind. Aktuell verlinkt Trauerfall nach „/sample-page/trauerfall/“. Du hast diese Seite, ebenso wie andere, wohl der Seite „Sample Page“ untergeordnet. Das solltest Du rückgängig machen um einen Pfad wie /trauerfall/ zu erreichen. Details dazu werden hier beschrieben (falls Du nach der Einstellung suchst): https://www.hostinger.com/tutorials/parent-page-wordpress

    Forum: Allgemeine Fragen
    Als Antwort auf: https – Umstellung
    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Ich bin leider sehr schlecht in diesem Bereich (bzw. IT generell)!

    Das ist völlig OK. Ich betreibe auch keinen Bauernhof, weil ich etwas Milch im Tee haben möchte. Nur solltest du dir dann jemand suchen, der dich unterstützt und sich ein wenig auskennt. Im Supportforum können wir eigentlich nur Antworten zu sehr konkreten Fragen anbieten.

    Moderator Angelika Reisiger

    (@la-geek)

    @moritooo
    Deaktiviere alle Plugins, lösche Browser- sowie Plugin-Caches und schau ob die Update-Meldung erscheint.
    Falls ja, aktiviere Plugin für Plugin, selbes Procedere, bis die Update-Meldung nicht mehr auftaucht, dann hättest du die Ursache (bzw. das verursachende Plugin) gefunden.

    Forum: Allgemeine Fragen
    Als Antwort auf: https – Umstellung

    Nun weiß ich nicht, wie schnell dein Hoster dir ein Zertifikat zur Verfügung stellen kann. Auf alle Fälle solltest du im Kundenmenü eins beantragen. Dann brauchst du in der Datenbank nichts zu ändern. Bis zur Bereitstellung läuft aber deine Webseite nicht richtig.

Angezeigt werden 15 Resultate - 1 bis 15 (von 21.960 gesamt)