Support » Allgemeine Fragen » 5 Einträge im Website-Zustand

  • Gelöst pezi

    (@pezi)


    Da ich zu der false positiv Dashboard Meldung „Wirf einen Blick auf die 5 Einträge der Seite Website-Zustand.“ nur den einen, wohl passenden, aber für mich ungelösten Beitrag fand, muss ich das auch mal fragen, wie man diese Meldung los wird?

    Mir ists egal; Betreibern mit Adminstatus leider nicht. Die klicken nicht drauf, sondern aufs Telefon und sind ob der Meldung beunruhigt.

Ansicht von 14 Antworten - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Welche anderen Meldungen?

    Und warum sieht man bei dir nie einen Link zur Seite? Möchten deine Kunden ihren Link hier nicht vorfinden? 😉

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Sinnvolle Lösung: genannte Probleme beheben oder mit Kunden erläutern, was die Ursache der Fehlermeldungen ist und wie gravierend das einzuschätzen ist.

    Nicht so sinnvolle Lösung, die aber nervige Rückfragen erspart:
    https://wordpress.org/plugins/remove-site-heath-from-dashboard/

    @bscu: Was meinst mit „andere Meldungen“? Es ist nur genau diese eine Meldung, welche von 5 Einträgen spricht.

    IdF. sind es 3 neue Sites, welche noch am XAMPP sind.

    Und ja, ich habe Kunden, die ihre Site nirgends „zur öffentlichen Begutachtung“ stellen wollen. Warum? Keine Ahnung. Ok, in 2 Fällen schon, zB. private Sammlungen extrem wertvoller Sachen. Die sollen nur ausgewählte Leute sehen, daher sind die Sites auch hinter einer Zugangskontrolle.

    Und ich betreue insgesamt 11 Sites, wobei nicht alle auf WP Basis sind. Sollte aber der Link tatsächlich nötig sein, stelle ich ihn auch rein. Die Betreiber kommen hier wahrscheinlich eh nicht vorbei …

    Meist betreffen meine Fragen aber wie gesagt, Sites in Entwicklung uo. gleich so viele, das ein Link nicht reicht.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    @pezi Ich glaube, das interessiert hier alles niemanden. Bei der Frage nach der URL geht es eigentlich nur darum, dass es ohne URL schwieriger ist zu helfen. Die FAQ hast du irgendwann mal gelesen?

    @pixolin: Wenn keine Probleme sind? (deswegen „false positive“)

    Mit den Kunden drüber reden mach ich eh. Doch deren Merkfähigkeit in so Sachen liegt max. bei einer Woche. Dann ist wieder das Internet gelöscht, ohne es vorher ausgedruckt zu haben!

    Remove: Naja, da ist das ausblenden einfacher. Nur manche spielen herum und zeigen es wieder an. Werde also bei einigen die dauerhafte Lösung erwägen – Danke

    @pixolin – es hat da wieder einer gefragt, deswegen mal eine ausführlicher Antwort, warum keine Links.

    Klar kenne ich die FAQ und den Sinn bez. Link.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Die Hinweise haben (abgesehen von aktuellen Bugs) durchaus einen Hintergrund. Webseitenbetreiber sind für ihre Website verantwortlich und sollten verstehen, dass eine Website mit Sicherheitslücken rasch zu einem juristischen und finanziellen Problem führen kann. PHP ist veraltet, aber die Website läuft doch? Dann stellt sich die Frage, wieso die Webservereinstellungen nicht so sind, dass automatisch die neueste PHP-Version verwendet wird, da es sonst rasch zu einer Sicherheitslücke mit allen Konsequenzen kommen kann.
    Mir wäre ein informierter Kunde lieber als ein Kunde, der mich als Gewerbetreibenden irgendwann auf meine Sorgfaltspflichten hinweist und für Versäumnisse haftbar machen möchte.

    Aber wir weichen mal wieder vom Thema ab und die Frage ist ja geklärt (und deswegen auch jetzt ale „gelöst“ markiert).

    Die Hinweise sind ja ok – doch da sie falsch sind, verwirrt das die Leute.
    Daher die Frage: Wie kriegt man diese falschen Fehlermeldungen weg?

    Die Sites sind tatsächlich am neuesten Stand, PHP 7.4 läuft, es wird im „Website Zustand“ von 0 Problemen berichtet. Doch im Dashboard steht was ganz anderes.
    Entweder gibt es tatsächlich Probleme, welche sich nur bei noch detaillierter Analyse zeigen (wie, wo?)
    Oder ist es echt ein Fehler bei neueren WP Version?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Welche Hinweise zum Website-Zustand sind denn konkret falsch?

    Wie du sie ausblenden kannst, hatte ich bereits beantwortet.

    Das weiß ich eben nicht, daher die Frage, wo man die angeblichen Einträge in echt findet?

    So schaut zB. das Dasboard aus:

    Und klickt man drauf, kommt:

    Nachtrag: Es passiert nur bei Sites, welche echt keinen Fehler im „Website Zustand“ zeigen. Sobald echt eine Beanstandung ist (zb. Kein HTTPS), dann ist die Einträge Anzahl im Dashboard richtig.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    OK, das ist was anderes – ich dachte, du meinst Fehlermeldungen, die du als unkritisch siehst und deshalb deine Kunden nicht damit behelligen möchtest.

    Hast du im Dashboard mal den Browser-Cache geleert? Häufig bezieht sich die Anzeige auf bereits erledigte Fehlermeldungen, etwa wenn zwischenzeitlich deaktivierte Plugis und Themes vorhanden waren.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Hier gibt es ein Bug-Ticket zu diesem Problem:
    https://core.trac.wordpress.org/ticket/51088

    Ist das Plugin Health Check aktiviert?

    Deswegen hab ich ja im Eingangspost den Beitrag verlinkt, wo einer (ua.) das genau gleiche Problem hatte. Eben false positive Meldungen.

    Klar, lösche ich Browsercache, Cookies und wenn ich Live Sites bearbeite, auch etwaige serverseitige Cache. Denn genau deine Erklärung dachte ich mir auch.

    Aha, dh. es ist echt ein WP Fehler?
    Ich kenne mich mit diesem Bug Sites nicht so aus (ua. weil kaum englisch und als Voll-Laie). Daher schau ich dort nie nach. Ich weiß, sollte man – und sich auch einbringen. Aber ich nerve halt hier, weil eben unsicher, ob ich echt einen Bug entdeckte oder ob es (wie meistens) mein Fehler ist …

    Danke!

    Nein, die Sites sind noch ohne Plugins (deswegen auch so fehlerfrei 😉 )

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monaten von pezi.

    @pezi
    Das ist zwar Off-Topic, aber ich will mal ehrlich sein.
    Ich wollte einfach nur mal wissen, ob du da was für Kunden zusammenbastelst. Meiner Meinung nach ist das nämlich nicht OK, wenn in Foren Helfer ihre Zeit kostenlos mit Antworten investieren und andere dann damit Geld verdienen. Muss man so nicht sehen, kann man aber. Ich werde dann meist bei solchen Usern sehr sparsam mit Antworten, wenn sich da eine gewisse Anzahl an Fragen anhäuft. Ich stehe zu der Meinung, dass man seinen Kunden nur etwas anbieten sollte, was man auch kann und nicht dabei auf kostenlose Hilfe setzen. Wie gesagt, muss man so nicht sehen, kann man aber. Und eine große Diskussion möchte ich hiermit jetzt auch nicht lostreten.

Ansicht von 14 Antworten - 1 bis 14 (von insgesamt 14)