Support » Allgemeine Fragen » Absatz Funktion nicht vorhanden

  • Ich habe WordPress schon seit 2 Jahren auf der Webseite meines Vaters laufen.
    Seit einigen Wochen (ich komme nicht so oft dazu, an der Seite etwas zu ändern) ist die Absatz Funktion im Editor verschwunden. Das heißt, ich kann kein Absatz Texte mehr schreiben.

    WordPress wurde erst auf Version 6.4.2 geupdatet.

    Hatte von Euch schon einmal jemand das Problem und konnte es lösen?

    Ich bin mir recht sicher, dass mein Vater keine besonderen Einstellungen vorgenommen hatte, die so etwas auslösen könnten.

Ansicht von 3 Antworten - 16 bis 18 (von insgesamt 18)
  • Thread-Starter dantre

    (@dantre)

    Die .htaccess hatte ich schon gelöscht.

    Dort stand auch nichts weiter drin als [Enter code here]

    Thread-Starter dantre

    (@dantre)

    Die wp-config sieht folgendermaßen aus:

    <?php
    define('WP_CACHE', true); // WP-Optimize Cache
    /** Enable W3 Total Cache / /*
    
    Grundeinstellungen für WordPress
    *
    
    Diese Datei wird zur Erstellung der wp-config.php verwendet.
    
    Du musst aber dafür nicht das Installationsskript verwenden.
    
    Stattdessen kannst du auch diese Datei als „wp-config.php“ mit
    
    deinen Zugangsdaten für die Datenbank abspeichern.
    *
    
    Diese Datei beinhaltet diese Einstellungen:
    *
    
    * Datenbank-Zugangsdaten,
    
    * Tabellenpräfix,
    
    * Sicherheitsschlüssel
    
    * und ABSPATH.
    *
    
    @link https://wordpress.org/support/article/editing-wp-config-php/
    *
    
    @package WordPress
    */
    // ** Datenbank-Einstellungen - Diese Zugangsdaten bekommst du von deinem Webhoster. ** //
    /**
    
    Ersetze datenbankname_hier_einfuegen
    
    mit dem Namen der Datenbank, die du verwenden möchtest.
    / define( 'DB_NAME', 'xxx' ); /*
    
    Ersetze benutzername_hier_einfuegen
    
    mit deinem Datenbank-Benutzernamen.
    / define( 'DB_USER', 'xxx' ); /*
    
    Ersetze passwort_hier_einfuegen mit deinem Datenbank-Passwort.
    / define( 'DB_PASSWORD', 'xxx' ); /*
    
    Ersetze localhost mit der Datenbank-Serveradresse.
    / define( 'DB_HOST', 'localhost' ); /*
    
    Der Datenbankzeichensatz, der beim Erstellen der
    
    Datenbanktabellen verwendet werden soll
    / define( 'DB_CHARSET', 'utf8mb4' ); /*
    
    Der Collate-Type sollte nicht geändert werden.
    / define( 'DB_COLLATE', '' ); /*#@+
    
    Sicherheitsschlüssel
    *
    
    Ändere jeden untenstehenden Platzhaltertext in eine beliebige,
    
    möglichst einmalig genutzte Zeichenkette.
    
    Auf der Seite {@link https://api.wordpress.org/secret-key/1.1/salt/ WordPress.org secret-key service}
    
    kannst du dir alle Schlüssel generieren lassen.
    *
    
    Du kannst die Schlüssel jederzeit wieder ändern, alle angemeldeten
    
    Benutzer müssen sich danach erneut anmelden.
    *
    
    @since 2.6.0
    / define( 'AUTH_KEY', 'xxx' );
    define( 'SECURE_AUTH_KEY', 'xxx' ); define( 'NONCE_KEY', 'L=2ZG{h/ktQTs>0gAvu/%0@/AHWa9(,IvvNh}?f)^ij:Dg$pW683TZ%fXG9m1r8' ); define( 'AUTH_SALT', '4$~!?s9mvR%|&WbM{d_&s;]--VBR?,9Le_9sPv1{ amv%F.6SvLdHfN=sv<,)LSC' ); define( 'SECURE_AUTH_SALT', '<pjzY>|1UDn#16wJ2@hF$2{=/Z7Ae,i^P/ 5C]6^V?6GYNqrpM($/gglX}Mq7`:' ); define( 'LOGGED_IN_SALT', '%^vtIWjz@?B{ee+J+nHV%s~0D-)2+:+ ?D' ); define( 'NONCE_SALT', 'cZ}?xtpPsxcK:!]YyNTG}P}>k$w#wQY%S) ET6eHbjnAc[fUIr8a{v1,0g+Yrv@C' ); define('WP_MEMORY_LIMIT', '256M'); ; /#@-/ /
    
    WordPress Datenbanktabellen-Präfix
    *
    
    Wenn du verschiedene Präfixe benutzt, kannst du innerhalb einer Datenbank
    
    verschiedene WordPress-Installationen betreiben.
    
    Bitte verwende nur Zahlen, Buchstaben und Unterstriche!
    / $table_prefix = 'wp_'; /*
    
    Für Entwickler: Der WordPress-Debug-Modus.
    *
    
    Setze den Wert auf „true“, um bei der Entwicklung Warnungen und Fehler-Meldungen angezeigt zu bekommen.
    
    Plugin- und Theme-Entwicklern wird nachdrücklich empfohlen, WP_DEBUG
    
    in ihrer Entwicklungsumgebung zu verwenden.
    *
    
    Besuche den Codex, um mehr Informationen über andere Konstanten zu finden,
    
    die zum Debuggen genutzt werden können.
    *
    
    @link https://wordpress.org/support/article/debugging-in-wordpress/
    / define('WP_DEBUG', false); / Füge individuelle Werte zwischen dieser Zeile und der „Schluss mit dem Bearbeiten“ Zeile ein. / / Das war’s, Schluss mit dem Bearbeiten! Viel Spaß. / / That's all, stop editing! Happy publishing. / /* Der absolute Pfad zum WordPress-Verzeichnis. / if ( ! defined( 'ABSPATH' ) ) { define( 'ABSPATH', DIR . '/' ); } /* Definiert WordPress-Variablen und fügt Dateien ein. */
    require_once ABSPATH . 'wp-settings.php';
    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monaten, 2 Wochen von dantre.

    Das Thema „Cache“ wurde hier schon angesprochen. Ich tippe auf Cache. Selbst wenn Cache-Plugins deaktiviert sind, können sie immer noch dazwischen funken (hab ich bei einigen Migrationen erlebt).

    1. Entferne den Eintrag:
      define('WP_CACHE', true); in der wp-config.php.
    2. Deaktiviere installierte Cache-Plugins.
    3. Suche per FTP unter wp-content und wp-content/plugins und wp-content/uploads nach Ordnern die Cache (o. ä.) lauten und leere diese.
    4. Lösche deinen Browser-Cache, drücke dafür CTRL SHIFT Entf gleichzeitig, dadurch wird in den gängigen Browsern ein Fenster zum Löschen geöffnet (weitere Hilfe dazu).

    Teste nun. Teste auch ggf. in einem anderen Browser (um installierte Browser-Add-ons als Ursache auszuschließen), oder/und im Inkognito-/Privat-Modus des Browsers.

Ansicht von 3 Antworten - 16 bis 18 (von insgesamt 18)