Support » Allgemeine Fragen » Achtung: Phishing-Mails drohen mit Sperre

  • Gelöst pezi

    (@pezi)


    Hallo!

    ich weiß, OT, aber ich glaube viele hier sind bei all-inkl.com (Neue Medien Münnich) und es werden gerade viele Fake Rechnungen, Mahnungen, Sperre-Androhungen in deren Namen versandt.

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
  • Das ist nichts Neues, solche Mails habe ich auch schon erhalten, allerdings angeblich von Strato. Wer solche Mails für voll nimmt und auch noch auf den Link klickt, der ist es selber schuld. Von keinem Hoster kommen solche Mails und schon gar nicht mit dem Hinweis, dass man mit Kreditkarte bezahlen soll. Solche Mails kommen bei mir erst gar nicht bis in mein Outlook, die lösche ich schon vorher mit einem Mail-Monitor.

    Thread-Ersteller pezi

    (@pezi)

    Stimmt schon …

    Solche Mails kommen bei mir erst gar nicht bis in mein Outlook, die lösche ich schon vorher mit einem Mail-Monitor.

    Gute Idee – geht das auch für Webdienste wie GMX uo. andere Clients? (zb. Thunderbird)

    Andererseits können die Leute das dann eh nicht einstellen? War schon ein Prozedere, den Empfänger dieses Mails (> 80 yo) dazu zu bringen, es auszudrucken(!), scannen und mir senden. Weiterleiten ging schon nicht.

    Da jener Betreiber auch echt bei all-inkl ist und die 3 Jahres-RE bald ansteht, hätte es ja auch echt sein können. Das ist alles va. für ältere echt ein Problem.

    Ergo interessiert mich dieser „Mail-Monitor“

    Ich benutze dafür „Magic Mail Monitor“. Ist zwar uralt und ewig nicht mehr aktualisiert worden, aber für meine Zwecke reicht das vollkommen aus. Man kann Mails löschen und auch Mails im Rohformat lesen. So erkennt man schon, ob Mails tatsächlich von dem angeblichen Absender kommen.

    In der Mail ist ein Link zu all-inkl, der nicht zu All-Inkl leitet.
    Zumindest Thunderbird markiert diese Mail dadurch automatisch als SPAM/SCAM!

    Thread-Ersteller pezi

    (@pezi)

    Danke, @bscu – den Mail Monitor guck ich mir an

    @souri: Sicher ist der Link dahinter falsch und ja, ang. stammt der mit gesandte Screenshot aus GMX, welches das auch im Spam hatte.
    Doch der Mann dachte, das wäre irrtümlich dort gelandet, nahm es beinahe ernst, weil ausgerechnet dieser Tage seine echte Rechnung erwartet wird.

    Das is klar, dass die Scammer zeitlich genau passende Mails verschicken. Auslaufen der Domain ist ja öffentlich ersichtlich.
    Digitale Bildung bräuchts mehr!

    Sind solche Aktionen nicht einfach ein Schuss aus der Schrotflinte, bei denen es zufällig auch jemand trifft, dessen Domains „gerade“ (in 2 Tagen? 2 Wochen? 2 Monaten?) ausläuft? Ich bin manchmal enttäuscht, wie platt Phishing verläuft. „Wertes Kunde bei Volksbank, ihre Konto wird gesperrt“ … und ich bin nicht mal bei der Volksbank.

    Herrliches off topic hier. 😉

    Schuss aus der Schrotflinte nicht unbedingt!
    Das sind ja keine Mails, die ins Blaue hinein verschickt werden.
    Da wird gezielt nach Auslauf-Datum der Domains gesucht und dann gemailt. Eh ein bissl gefinkelt!

    Thread-Ersteller pezi

    (@pezi)

    Naja, fürs (eigentlich seit der DSGVO ach so schwierige) auslesen der whois Daten sind die

    gefinkelt

    genug.
    Für Rechtschreibung und so weniger …

    Danket dem Herren, das dem noch so ist! 🙂
    Danket den diversen Stämmen für das Entwickeln dieser verflucht schweren Sprache DEUTSCH, die man derzeit mit KI noch nicht so optimal hinbekommt.
    Oder mit Übersetzung.
    Damn you, deepl! Du wirst unser Untergang sein 🙂

    Thread-Ersteller pezi

    (@pezi)

    Amen!

    Der ganze Thread ist ja eigentlich OffTopic, aber jetzt wird es extrem.

    Thread-Ersteller pezi

    (@pezi)

    oT

    Ich bekomme auch immer wieder solche Mails ‚im Namen meines Hostigproviders‘. Die sind aber so schlecht gemacht, so benebelt kann ich gar nicht sein um darauf herein zu fallen. Und das Timing hat auch noch nie gepasst.

    Die meisten checken es eh – aber es sind leider nicht alle Menschen so geübt im Erkennen von Scam 🙁

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 19)