Support » Installation » Aktualisierung auf Version 4.6.1 misslungen

  • Hallo zusammen,

    seit längerem stand bei mir eine Aktualisierung von WordPress für meine Website http://www.stephanmartinmeyer.de auf die Version 4.6.1 an. Heute habe ich es endlich getan. Und das Ergebnis ist ziemlich niederschmetternd: Ich kann die Website nicht mehr aufrufen, ich kann mich nicht mehr einloggen, kann nicht einmal die Seite zum Einloggen ansteuern. Auf allen Seiten erscheint nur noch diese Meldung:

    Fatal error: Call to undefined function apply_filters() in /users/PL12920/data/websites/stephanmartinmeyer.de/wordpress/wp-includes/load.php on line 317

    Technisch bin ich wenig versiert. Daher stehe ich völlig auf dem Schlauch. Was kann ich denn jetzt tun? Kann mir irgendjemand helfend unter die Arme greifen?

    Herzliche Grüße,
    Stephan

Ansicht von 13 Antworten - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Thread-Starter zwirner92

    (@zwirner92)

    PS: Ich kaufe ein A für die Überschrift.

    Moderationshinweis: geschenkt! Grüße, Bego

    Wir können es nicht oft genug sagen: Vor Aktualisierungen bitte immer ein Backup machen. Hast du das vergessen, hilft unter Umständen das Backup, das ein guter Webhoster anlegt. Soviel vorweg.

    Schauen wir uns deine Fehlermeldung an: Es handelt sich um einen fatalen Fehler, weil eine nicht definierte Funktion aufgerufen werden soll (Fatal Error: Call to undefined function). Das kann z.B. daran liegen, dass die Aktualisierung – warum auch immer – mittendrin unterbrochen wurde und die Datei, in der diese Funktion hätte definiert werden sollen, nicht übertragen wurde. Deshalb solltest du als erstes einmal versuchen, die Dateien im genannten Verzeichnis wp-includes per FTP-Programm oder über das Dateiverwaltungsmenü deines Webhoster erneut zu übertragen.

    Bei der Dateiübertragung per File Transfer Protocol wird zunächst geschaut, ob Dateien auf dem Zielserver vorhanden sind. Sind sie vorhanden, werden sie bei einem erneuten Upload übersprungen. Ob die auf dem Zielserver vorhandene Datei mit der Datei auf dem Quellserver identisch ist, wird gar nicht erst geprüft. Ergebnis ist, dass kaputte Dateien auf dem Zielserver verbleiben. Deshalb ist es wichtig, erst das Verzeichnis wp-config.php wp-includes auf dem Zielserver zu löschen und erst dann die Übertragung vom Quellserver zu starten.

    Also: erst die WordPress-Dateien erneut herunterladen, entpacken, auf dem Webserver das Verzeichnis wp-includes per FTP löschen, erst dann aus den frisch heruntergeladenen Dateien hochladen und dann testen, ob die Website wieder läuft.

    Und wenn nicht, meldest du dich bitte wieder bei uns.

    Hinweis: Mir ist leider ein Fehler unterlaufen. Natürlich sollte nicht die wp-config.php gelöscht werden, sondern das Verzeichnis wp-includes – um es anschließend zu ersetzen. Ich bitte um Entschuldigung. Grüße, Bego

    @zwirner92
    Nicht die wp-config.php löschen!
    Das war oben ein Verschreiber von Bego, er meinte das Verzeichnis wp-includes auf dem Zielserver, was ja auch aus dem Kontext und der Zusammenfassung deutlich wird. 🙂

    Thread-Starter zwirner92

    (@zwirner92)

    Vielen Dank für die Hilfe und die Erklärungen.
    Blöderweise habe ich faktisch nicht den Hauch einer Ahnung, was ich jetzt tun soll, denn ich arbeite auf der Oberfläche von WP gerne und gut. Aber ich bin kein Informatiker, sondern Autor und kann mit den technischen Details leider gar nichts anfangen. Was soll ich denn jetzt tun? Kann mir irgendjemand helfen?
    Aaaaahhhhh…..
    Grüße, Stephan

    Oh Mann! SORRY! Das war in der Tat ein übler Fehler von mir.
    NICHT die wp-config.php löschen.
    Das Verzeichnis wp-includes war gemeint.

    Vielen Dank @flower33 für den Hinweis!
    Ich korrigiere den Beitrag noch rasch.

    @zwirner92 Wo hakt es denn jetzt? Was ist das Problem?

    Thread-Starter zwirner92

    (@zwirner92)

    So, da mein Hoster am Freitag einen Totalausfall hatte, wollte ich mit dem erstmal klären, ob es an ihm liegt. Die melden sich bislang nicht. Also habe ich testweise eine andere Domain von mir, bei der ebenfalls eine Aktualisierung anstand, aktualisiert. Mit dem gleichen Ergebnis. Zu sehen Hier: http://www.stephan-martin-meyer.de
    Das kann doch nicht sein, dann alle Aktualisierungen schief gehen. Von der Website habe ich jetzt natürlich ein Backup gemacht. Aber ich kann wieder auf gar nichts zugreifen.

    So, jetzt zum Praktischen: Die WP-Installation hat seinerzeit ein Bekannter gemacht. Der sagt jetzt – verständlicherweise – er möchte die Finger davon lassen, weil er nicht noch mehr kaputt machen will (er hat selbst zu wenig Ahnung).
    Was soll ich also wohin runterladen? Wie komme ich an meine alten Daten heran? Was genau muss ich jetzt tun?

    Viele Grüße, Stephan

    Bei deiner zuletzt aktualisierten Website sehe ich nur, dass es zwei Seiten – Kontakt und Haftungsausschluss (die rechtliche Wirksamkeit der dort aufgeführten Hinweise solltest du mal mit einen Juristen diskutieren) – gibt. Soweit funktioniert alles erst einmal bestens.

    Das kann doch nicht sein, dann alle Aktualisierungen schief gehen.

    Nein, das ist nicht üblich. Anhand der wenigen Informationen, die du uns bisher gegeben hast, können wir dazu aber wenig sagen. Bei meinen Websites hat doe Aktualisierung einwandfrei geklappt. Und nun?

    Dein Bekannter sagt, „er möchte die Finger davon lassen, weil er nicht noch mehr kaputt machen will“ – verständlich, aber sollen wir den Part jetzt übernehmen?

    Gib uns doch mal ein paar weitere Informationen zu deiner Website, vielleicht können wir dir Tipps geben. Wenn du lediglich jemand suchst, der dir die Website repariert, solltest du vielleicht einen Dienstleister beauftragen.

    Thread-Starter zwirner92

    (@zwirner92)

    Hallo Bego

    oh, so sollte das absolut nicht klingen. Ich will das gerne selbst versuchen, bin nur leider nicht so gut bewandert und hoffe auf Unterstützung. Mich wundert einfach, dass bei beiden Seiten durch ein Update alles zusammenbricht.
    Bei der zweiten Domain ist tatsächlich etwas passiert. Die Website ist wieder aufrufbar. Aber sobald ich mich einlogge, kommt folgende Fehlermeldung:
    Fatal error: Call to undefined function wp_raise_memory_limit() in /users/PL12920/data/websites/stephan-martin-meyer.de/wordpress/wp-admin/admin.php on line 141
    Bei der ersten Domain ist leider immer noch alles beim alten.

    Zur ersten Website sind hier alle Angaben, die ich habe.

    URL: 1. http://www.stephanmartinmeyer.de 2. http://www.stephan-martin-meyer.de
    Webhoster: macbay.de
    PHP-Version: Das weiß ich leider nicht
    Arbeitsspeicher (RAM): Auch das weiß ich nicht
    Festplattenspeicher: Dazu kann ich ebenfalls nichts sagen
    WordPress-Version: Ich wollte auf die neueste gehen, weiß aber nicht, von welcher ich weg wollte.
    Theme: Das habe ich leider nicht mehr auswendig im Kopf.
    Ist das ein bezahltes Theme? nein
    Plugins: Das weiß ich nicht.
    Wird ein Cache-Plugin verwendet? Leider weiß ich das nicht.
    Angezeigte Fehlermeldungen: 1. Fatal error: Call to undefined function apply_filters() in /users/PL12920/data/websites/stephanmartinmeyer.de/wordpress/wp-includes/load.php on line 317
    2. Fatal error: Call to undefined function wp_raise_memory_limit() in /users/PL12920/data/websites/stephan-martin-meyer.de/wordpress/wp-admin/admin.php on line 141
    Fehlermeldungen in den Entwickler-Werkzeugen: ?

    Ich habe bisher nichts versucht, weil ich keine Handhabe dazu hatte. Beim Hoster habe ich abgefragt, aber leider ist bei dem durch einem kompletten Absturz ein paar Stunden nach meinem versuchten Update das Chaos ausgebrochen. Ich habe die dennoch gebeten, die Sicherung zu aktivieren und den alten Zustand wieder herzustellen. Ob das geht, weiß ich nicht.
    Eine Sicherung habe ich leider nicht für die Seite angelegt (ich verspreche Besserung!).

    Herzliche Grüße, Stephan

    Hallo @zwirner92,
    da du deiner Beschreibung nach offenbar gar keine Erfahrung im Umgang mit WordPress hast (abgesehen vom reinen Blogging), würde ich auch zunächst mal das Einspielen eines hoffentlich vorhandenen Backups durch den Hoster abwarten und danach das Update erneut anstoßen.

    Falls das, evtl. auch aufgrund der genannten Serverprobleme, nicht möglich sein sollte, kommst du wohl nicht um ein manuelles Update herum. Davor sollte am besten auch noch ein manuelles Backup gemacht werden. Manuelles Backup bzw. Update sind keine Hexerei, aber man muss schon wissen, was man da tut. Ansonsten am besten einen Bekannten mit entsprechenden Kenntnissen oder einen Dienstleister beauftragen.

    OK, sammeln wir mal ein paar Informationen:

    URL:
    1. http://www.stephanmartinmeyer.de (Fatal Error)
    2. http://www.stephan-martin-meyer.de (keine Fehlermeldung)

    Webhoster: macbay.de

    PHP-Version:
    kannst du herausfinden, in dem du im Web-Stammverzeichnis eine Datei phpinfo.php mit folgendem Inhalt anlegst: <?php phpinfo(); Anschließend rufst du im Browser http://deinedomain.de/phpinfo.php auf. Wenn die Version mindestens 5.3 ist, kannst du die Datei wieder löschen.

    Arbeitsspeicher (RAM):
    Leider macht dein Webhoster auf seiner Website keine Angaben zum Arbeitsspeicher. Vielleicht denkst du generell mal über einen Wechsel nach? Wieviel Arbeitsspeicher dir zur Verfügung steht, könntest du über ein Skript herausfinden, aber wir wollen es nicht unnötig verkomplizieren und für die Lösung deines Problems ist es vermutlich ohnehin nicht entscheidend.

    Festplattenspeicher:
    Auch dazu werden keine Angaben gemacht. Putzig.

    WordPress-Version:
    Bei der noch funktionierenden Website 4.4.5 – darf ruhig aktualisiert werden.

    Theme:
    Twenty Thirteen, nichts auffälliges, was als mögliche Fehlerquelle in Frage käme.

    Ist das ein bezahltes Theme? nein
    stimmt. 🙂

    Plugins: Das weiß ich nicht.
    Kannst du herausfinden, in dem du per FTP-Programm oder über das Dateiverwaltungsmenü deines Webhoster ins Verzeichnis wp-content/plugins schaust. Ist aber im Moment auch eher nachrangig, vor allem weil …

    Wird ein Cache-Plugin verwendet?
    … scheinbar kein Cache-Plugin vorhanden ist und die Fehlermeldung eher auf ein Problem der Core-Dateien hindeutet.

    Angezeigte Fehlermeldungen:
    1. Fatal error: Call to undefined function apply_filters() in /users/PL12920/data/websites/stephanmartinmeyer.de/wordpress/wp-includes/load.php on line 317

    Heißt umgangssprachlich: die Funktion apply_filters() gibt’s nicht, vermutlich weil die Datei nicht da oder kaputt ist.

    2. Fatal error: Call to undefined function wp_raise_memory_limit() in /users/PL12920/data/websites/stephan-martin-meyer.de/wordpress/wp-admin/admin.php on line 141

    Heißt umgangssprachlich … siehe oben.

    Fehlermeldungen in den Entwickler-Werkzeugen:
    Dazu hatte ich mal ein paar Zeilen geschrieben.
    Wenn’s dich interessiert: https://pixolin.de/mehr-ueber-eine-website-erfahren/
    Hilft dir aber vermutlich im Moment auch nicht weiter.

    So, was machen wir jetzt? Ich gehe davon aus, dass bei der Aktualisierung Dateien nicht korrekt übertragen wurden und nun als Fragmente auf der Festplatte des Webservers liegen. Dazu hatte ich ja schon geschrieben, was du tun kannst: FTP-Programm besorgen, Zugangsdaten für eine FTP-Verbindung entweder im Kundenmenü oder Vertrag nachlesen oder beim Webhoster erfragen, dann eine Verbindung zum Server herstellen.
    Auf dem Server löschst du erst einmal die Verzeichnisse wp-admin und wp-includes. Danach lädst du eine aktuelle WordPress-Version neu herunter, entpackst sie und löschst aus diesen neuen Dateien das Verzeichnis wp-content. Den Rest lädst du im FTP-Programm per Drag & Drop auf den Webserver und schaust, ob die Verzeichnisse dort wiederhergestellt werden. Wenn alles übertragen wurde, rufst du deine Website neu auf und schaust, ob sie wieder läuft.

    Hallo Stephan,

    da ich nach deinen Beschreibungen annehme, dass du noch nie ein manuelles Update durchgeführt hast, hier noch zusätzlich zu Begos Infos ein Video, damit du dir die einzelnen Schritte besser vorstellen kannst und auch mal schauen kannst, ob du dir diese Aktion überhaupt zutraust, bevor du (ohne derzeit existierendes bzw. etwaiges vorheriges manuelles Backup) mit der Aktion beginnst.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Jahre, 1 Monat von Flower33. Grund: Video-Link
    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Jahre, 1 Monat von Flower33. Grund: Tippfehler
    Thread-Starter zwirner92

    (@zwirner92)

    Vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Ich warte immer noch auf eine Antwort des Hosters, denn ich hoffe weiterhin, dass der den alten Zustand wieder herstellen kann.
    Über einen Wechsel des Hosters habe ich nachgedacht. Vor allem, weil der vor 1 1/2 Jahren einen Totalausfall einschließlich der Sicherung hatte. Worst Case. Ich hab nur ein bisschen Bammel vor dem Umzug, denn auch davon hab ich viel zu wenig Ahnung und befürchte Datenverluste. Aber eins nach dem anderen.
    Ich melde mich, wenn ich weitere Unterstützung brauche und danke noch einmal für den Einsatz!
    Viele Grüße, Stephan

Ansicht von 13 Antworten - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Das Thema „Aktualisierung auf Version 4.6.1 misslungen“ ist für neue Antworten geschlossen.