Support » Allgemeine Fragen » Allowed memory size

  • Gelöst rrrrragazzo

    (@rrrrragazzo)


    Hallo,
    da kommt ein Fehler beim Einloggen, wie kann ich den beheben?

    Fatal error: Allowed memory size of 536870912 bytes exhausted (tried to allocate 20480 bytes) in /homepages/20/d316528758/htdocs/cms/wp-includes/class-wp-query.php on line 593

    Fatal error: Allowed memory size of 536870912 bytes exhausted (tried to allocate 32768 bytes) in /homepages/20/d316528758/htdocs/cms/wp-content/plugins/real-media-library/inc/attachment/CountCache.class.php on line 1

    Ich hatte die letzten Tage schon ein Problem mit komischen Zeichen (falls Ware im Warenkorb war, siehe Screenshot) und nun funktioniert im Shop das Hinzufügen von Ware zum Warenkorb überhaupt nicht mehr und einloggen kann ich mich auch nicht mehr.

    https://www.moebel.org/cms/wp-admin/

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 42)
  • Die zulässige Speichernutzung von 512MB ist erreicht, allerdings reichen die 512MB scheinbar nicht. Entweder verabschiedest du dich von einigen Plugins, oder du musst bei deinem Hoster um mehr Hauptspeicher bitten.

    Üblicherweise teilst du die Ressourcen deines Webservers mit anderen Kunden und bekommst nur einen kleinen Teil des Arbeitsspeichers (RAM) des Webservers zugeteilt. Überschreiten deine Skripte aus WordPress, Theme und Plugins diesen Arbeitsspeicher, bekommst du mitgeteilt, dass du zuviel verbrauchst und die Anwendung nicht ausgegführt werden kann. Lösung ist, die Anzahl der Plugins zu reduzieren oder beim Webhoster kostenpflichtig mehr Arbeitsspeicher abzurufen.


    @bscu hat es schneller, kürzer und knackiger formuliert. Im Ergebnis meinen wir aber das Gleiche. 🙂

    Thread-Starter rrrrragazzo

    (@rrrrragazzo)

    Der Provider hatte testweise ein höheres Memory Limit eingestellt – die beiden Scripte wollen dann aber immer noch mehr.
    Er ist im letzten Schritt bis zum Hartlimit von 768M hoch.

    Hilft alles nicht

    Wir können da nichts dran ändern. Wenn selbst 768MB nicht reichen, dann musst du irgendwie dein WordPress abspecken.

    Aktuell steigt das Script aber immer noch bei 512MB aus.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 3 Monaten von bscu.

    Wenn du keinen Zugriff aufs Backend hast, kannst du durch Umbenennen des Plugin-Verzeichnisses wp-content/plugins erst einmal alle Plugins deaktivieren. Dass sich das unmittelbar auf deine Website auswirkt, sollte logisch sein. Sobald du die Plugins aber wieder aktivierst, greifen sie auf die in der Datenbank gespeicherten Einstellungen zurück – du brauchst nichts neu einstellen.

    Um die Plugins wieder zu aktivieren, benennst du das Verzeichnis wieder in wp-content/plugins um. Danach musst du sorgfältig abwägen, welche Plugins du tatsächlich brauchst.

    Für hohen Ressourcenbedarf sind vor allem SEO- und Sicherheitsplugins bekannt. Für SEO gibt es schlankere Lösungen und Sicherheit sollte sowieso nicht alleine einem Plugin überlassen werden. Wenn du aber überzeugt bist, dass du alle Plugins zwingend benötigst, hat dein Webhoster sicher einen passenderen Vertrag für dich, der mehr (viel mehr) als 768MB hergibt.

    Achso, nochwas … auch Malware kann Arbeitsspeicher belegen. Eine Durchsicht der Dateien kann also auch nicht schaden. Der Webhoster sollte aber im Error-Log des Servers sehen, was da Amok läuft.

    Thread-Starter rrrrragazzo

    (@rrrrragazzo)

    Danke,
    habe das Verzeichnis wp-content/plugins umbenannt, da kommt dann nur eine neue Fehlermeldung.

    Fatal error: Allowed memory size of 536870912 bytes exhausted (tried to allocate 262144 bytes) in /homepages/20/d316528758/htdocs/cms/wp-includes/class-wp-query.php on line 3726

    Vom Prinzip her immer noch die gleiche Fehlermeldung. Allerdings sehr verwunderlich, denn WordPress ohne Plugins sollte mit 512MB locker zurecht kommen.

    Allerdings frage ich mich, was du genau anstellst, denn ich bekomme immer noch die gleiche Fehlermeldung wie im Eingangspost.
    Jetzt doch diese Fehlermeldung.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 3 Monaten von bscu.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 3 Monaten von bscu.

    Ich weiß nicht, was du da umbenannt hast, aber wenn du das Plugin-Verzeichnis umbenannt hast, kann kaum eine Fehlermeldung

    Fatal error: Allowed memory size … exhausted … in /homepages/20/d31***58/htdocs/cms/wp-content/plugins/real-media-library/inc/attachment/CountCache.class.php on line 1

    ausgegeben werden. Same player shoot again. 😀

    @pixolin
    Einmal Strg+F5, dann kommt die neue Meldung, war bei mir auch so. 😉

    Thread-Starter rrrrragazzo

    (@rrrrragazzo)

    wp-content/plugins hatte ich umbenannt,

    das bewirkte nur eine andere Fehlermeldung und der Shop funktioniert dann überhaupt nicht mehr (lässt sich gar nicht öffnen)

    Wir drehen uns hier im Kreis. Fakt ist, dass aktuell 512MB Speicher zur Verfügung stehen, diese aber nicht reichen. Wie schon erwähnt: Entweder verabschiedest du dich von einigen Plugins, oder du musst bei deinem Hoster um mehr Hauptspeicher bitten.

    Was erwartest du, wenn du alle Plugins deaktivierst?
    Wie soll dann ein Shop funktionieren?

    Ich dachte, du möchtest erst einmal Zugang zum Backend bekommen?

    Wenn nach Umbenennen des Plugin-Verzeichnis trotzdem noch zuviel Arbeitsspeicher verbraucht wird, kann es auch am (Child-)Theme liegen. Benennst du das Theme-Verzeichnis wp-content/themes/betheme um, sollte WordPress automatisch auf ein Standard-Theme („Twenty …“) zurückfallen. Ziel ist wie gesagt, Zugriff aufs Backend zu bekommen – danach benennst du Plugin- und Theme-Verzeichnisse wieder um und reaktivierst alles einzeln. Dass die Website zwischendurch kaputt ist, lässt sich nicht vermeiden.

    Thread-Starter rrrrragazzo

    (@rrrrragazzo)

    Zugriff aufs Backend?
    Wie?
    Über den Browser?
    Sorry, ich bin gelernter Tischler und daher Laie.

    Mit Backend bezeichnen wir den Zugriff auf die WordPress-Menüs zur Verwaltung deiner Website, die du erreichst, indem du im Browser https://example.com/wp-login.php (natürlich mit deiner Domain) eingibst.

    Wenn du dich allerdings mit dieser Grundlage schon überfordert fühlst, solltest du besser einen Dienstleister beauftragen, der sich täglich damit beschäftigt.

    Wir können hier nur Hilfe zur Selbsthilfe anbieten (und bei gekauften Themes sowieso nicht helfen, weil sie uns nicht kostenlos zur Verfügung gestellt werden).

    Thread-Starter rrrrragazzo

    (@rrrrragazzo)

    Danke Bego,
    damit bin ich nicht überfordert aber ich komme da nicht hinein. Auch nicht an der Adresse https://www.moebel.org/cms/wp-login.php

    ERROR: An error was encountered while trying to authenticate. Please try again.

    Passwort zurück gesetzt, neues vergeben, hilft auch nicht.
    Kann mich nicht einloggen, es kommt kein Eingabefeld für die 2-Schritt-Authentifizierung.
    CODE REQUIRED: Please provide your 2FA code when prompted.

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 42)
  • Das Thema „Allowed memory size“ ist für neue Antworten geschlossen.