Support » WooCommerce » AMP Projekt für WooCommerce

  • Hallo Ihr lieben,

    Ich habe folgendes Anliegen. Da mein Webshop eine sehr hohe Ladezeit hat möchte ich fragen ob Ihr ein paar Tipps zu Seiten Optimierung habt oder ob es sinn macht AMP-Projekt im Shop zu benutzen.

    Ich danke für eure Unterstützung

    Moderationshinweis: Im Forum WooCommerce verschoben.

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 1 Antwort (von insgesamt 1)
  • AMP ist ein Ableger von HTML, bei dem Webseiten für Mobilgeräte aufbereitet und zwischengespeichert werden. Das Ergebnis soll natürlich ein schneller Seitenaufbau im Smartphone sein, aber AMP ist nicht als Ersatz für ein Cache-Plugin oder eine generelle Performance-Optimierung gedacht.

    Deine Website hat extrem hohe Wartezeiten. Bis das erste Byte überhaupt übertragen wird, vergehen über 4 Sekunden – da sind die meisten Webseitenbesucher schon gelangweilt abgesprungen und bestellen gerade bei der Konkurrenz. Da auch ansonsten die Performance-Werte von Auswertungs-Diensten wie webpagetest.org recht negativ bewertet werden, würde ich erst einmal annehmen, dass beim Aufsetzen des Webshops einiges schief gelaufen ist.

    Verwendest du zum Beispiel ein Multipurpose-Theme, kannst du aufgrund der unzähligen Einstellungsoptionen zwar sehr individuelle Einstellungen vornehmen, jedoch müssen die bei jedem Seitenaufruf erst einmal von der Datenbank geladen und mit PHP-Skripten aufbereitet werden. Diese Zeit lässt sich abkürzen, wenn der Seitenabruf mit einem Cache-Plugin zwischengespeichert und Webseitenbesucher (wesentlich schneller) das bereits aufbereitete Ergebnis übermittelt wird. Gute Cache-Plugins fassen auch Stylesheets und JavaScript-Dateien zusammen, reduzieren so die Anzahl der Dateiabrufe und liefern Dateien komprimiert aus. Hier gibt es sicher einiges Potential für deine Website. Es kann aber auch schlicht und ergreifend sein, dass sich auf dem gleichen Webserver bei einem Shared Hosting noch vier andere Webshops um die Arbeitszeiten der Server-CPU rangeln und deshalb selbst bei einer ganz tollen Performance-Optimierung kein gescheites Ergebnis erzielt wird.

    Ich würde erst einmal die Seite mit Diensten wie webpagetest.org, gtmetrix.com und pingdom analysieren und die Empfehlungen, soweit möglich und sinnvoll*, abarbeiten. (* Häufig wird empfohlen ein CDN zu nutzen, damit deine Webseiten auch auf den Phillipinen oder in Mumbai schnell geladen werden können. Das ist für dich kein Thema? Dann kannst du diesen Tipp schon mal getrost ignorieren.) Wenn dann immer noch hohe Ladezeiten den Spaß vermiesen, hilft manchmal ein klärendes Gespräch mit dem Webhoster oder ein Wechsel zu einem Anbieter, der mehr Leistung fürs gleiche Geld bietet. (Strato sehe ich aufgrund der Erfahrungen, die AnwenderInnen hier regelmäßig teilen, sowieso mit recht gemischten Gefühlen.)

    Wenn die Website dann irgenwann richtig flitzt, kannst du auch nochmal das Thema AMP angehen.

Ansicht von 1 Antwort (von insgesamt 1)