Support » Allgemeine Fragen » Anfängerfrage Shopsystem Woocommerce zweckentfremden?

  • wpatexperimentalroverde

    (@wpatexperimentalroverde)


    Hallo zusammen,

    ich bin absoluter Neuling im Thema Webdesign und WordPress und habe direkt mal ein etwas „exotisches“ Anliegen.

    Ich möchte gerne auf folgender Projektwebseite:

    http://www.experimentalrover.de

    eine Art Bauteilebibliothek anbieten.
    Prinzipiell bieten Shopsysteme genau das was ich brauche, mit einem „kleinen“ Haken: Ich möchte gar nichts verkaufen.

    Die Leute sollen sich die Teile zusammenstellen und anschließend downloaden können ohne den üblichen Prozess des eigentlichen Bestellvorgangs.

    Klar kann ich die Bezahl Funktionalität killen, in dem ich den Preis auf Null setze u.s.w. aber den dann dann unnötigen Prozess trotzdem abwickeln zu müssen ist eben nicht gerade elegant.

    Kann mann das nicht irgendwie „entkoppeln“?

    Oder gibt es gangbare Alternativen, die mir bisher nur nicht über den Weg gelaufen sind?

    Über Starthilfe für dieses Open Source Projekt würde ich mich freuen.

    Gruß
    Steffen

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Schau dir mal das Plugin Yith WooCommerce Catalog Mode an. Damit kannst du einen WooCommerce-Shop in einen Katalog umwandeln und die Preise und Kaufabwicklung entfernen. Vielleicht kommt auch für dein Project das Plugin YITH WooCommerce Request A Quote in Frage, mit der zu einem Einkaufskorb (ohne Preise) ein Angebot abgefragt werden kann.

    Thread-Ersteller wpatexperimentalroverde

    (@wpatexperimentalroverde)

    Hi,

    Yith WooCommerce Catalog Mode sieht nach einem heißen Tip aus!
    Vielen lieben Dank!

    Ich probiere das mal aus und werde berichten.

    Danke nochmal!
    Gruß
    Steffen

    Uodate:
    Habe es mir gerade angeschaut, passt leider nicht ganz…
    Wenn der „Catalog Mode“ aktiv ist, lassen sich normalerweise downloadbare Produkte eben auch nicht mehr downloaden…
    Der ursprünglichen Intention des Plugins folgend macht das wahrscheinlich auch Sinn.

    Ich denke ich muss mir da selber was „zusammenstoppeln“…

    Aber nochmals herzlichen Dank für deine Hilfe.

    Gruß
    Steffen

    Thread-Ersteller wpatexperimentalroverde

    (@wpatexperimentalroverde)

    Ergänzung:

    Genau wie bei “ Yith WooCommerce Catalog Mode“ kommt bei „YITH WooCommerce Request A Quote“ eine Möglichkeit zum Download erst nach Kontaktaufnahme (Kasse oder Registrierungsprozess) zu Stande.

    Die Besucher der Webseite sollten aber einfach aus einem Katalog Teile wählen können und diese dann ohne weitere Formalitäten downloaden können.

    Im Prinzip eine Shop Datenbank ohne Shop eben.

    Gibt es denn noch andere Möglichkeiten das mit Plugins zu realisieren?
    Meine Alternative bestünde aus einer eigenen Seite für jedes Teil.
    Prima weil genau zu meinen Bedürfnissen passend, aber einige Hundert Seiten zu erstellen und zu pflegen ist ja nicht ohne.

    Danke schon mal für deine Geduld, aller Anfang ist halt schwer…

    Gruß
    Steffen

Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Das Thema „Anfängerfrage Shopsystem Woocommerce zweckentfremden?“ ist für neue Antworten geschlossen.