• Kann man irgendwo die Anführungszeichen bei Texten in WP verändern? Ich möchte diese einheitlich oben, nicht wie in WP (=der erste Teil unten und der zweite oben – WP wandelt im Text-Editor alle AZ derart um)

Ansicht von 12 Antworten – 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Hallo @donaldtrump,
    Vladimir Simovic hat da was in Anlehnung an Torstens GitHub-Skript veröffentlicht. Siehe Artikel und lesenswerte Kommentare. Ist das in deinem Sinne?

    Thread-Starter donaldtrump

    (@donaldtrump)

    Habe den Code in die functions.php eingetragen und siehe da, „xxx“ bleibt „xxx“. Leider werden die bereits vorhandenen Zeichen, bei denen das erste Anführungszeichen unten steht, nicht automatisch geändert. Ok das wäre wohl zuviel verlangt 🙂

    Wenn man nun nur das erste Zeichen anpaßt, also verändert, bleibt das zweite Zeichen natürlich unverändert, also typografisch sieht es anders aus, da gebogen.

    Wenn man also ganz penibel sein will, müßte man jeweils beide Zeichen verändern.

    Aber so, also mit dem in die functions-Datei eingefügten Code ist es (für mich) auf jeden Fall schon mal deutlichst besser.

    Danke für die Info.

    Habe den Code in die functions.php eingetragen und siehe da, „xxx“ bleibt „xxx“. Leider werden die bereits vorhandenen Zeichen, bei denen das erste Anführungszeichen unten steht, nicht automatisch geändert. Ok das wäre wohl zuviel verlangt 🙂

    Für die schon vorhandenen brauchst du ja nur einmalig eine Suchen-und-Ersetzen-Aktion durchzuführen, z.B. via phpMyAdmin in der Datenbank. Da ich als WP-Anfänger noch wenig Erfahrung mit phpMyAdmin habe, solltest du meinen folgenden Vorschlag nur in deiner lokalen Test-Installation ausprobieren. Ich hoffe, dass die verschiedenen Anführungszeichen durch das Einfügen hier auch erhalten bleiben.
    Also, Folgendes kopieren und in phpMyAdmin unter dem Reiter SQL eingeben (samt letztem Semikolon) und ausführen:

    UPDATE wp_posts SET post_content = REPLACE(REPLACE(post_content, '„', '"'), '“', '"');

    Ich habs selbst noch nicht getestet und bin gespannt, ob es klappt.
    Wie gesagt, nicht in einer unternehmenskritischen Live-Installation testen! 😉

    WordPress bietet einen Filter, über den man die Umwandlung einfacher Anführungszeichen in typografische Anführungszeichen ausschalten kann:

    add_filter( 'run_wptexturize', '__return_false' );

    Diese Zeile kann man entweder in die functions.php eines Child Themes oder ein so genanntes „Functionality Plugin“ wie z.B. My Custom Function einsetzen.

    Bereits bestehender Text wird hierbei nicht verändert, lässt sich aber mit einem Plugin wie Better Search Replace ersetzen.

    Thread-Starter donaldtrump

    (@donaldtrump)

    „add_filter( ‚run_wptexturize‘, ‚__return_false‘ );“ funktioniert, ebenso wie der von @flower33 oben erwähnte Code von Vladimir Simovic bzw. link zu ihm.

    Aber beide funktionieren nicht, wenn ich Text einfüge, in dem die typografischen Zeichen verwendet werden, also z.b. „diese Zeichen hier“. Die werden dann nicht geändert.

    Das plugin „Better Search Replace“ probiere ich eventuell später mal aus, in der Bewertung gab es Kritiken und jetzt habe ich nicht so viel Zeit und Lust, da eventuell mit Mängeln rumzuexperimentieren.

    @flower33
    UPDATE wp_posts SET post_content = REPLACE(REPLACE(post_content, ‚„‘, ‚“‚), ‚“‘, ‚“‚);
    probiere ich auf jeden Fall mal aus. Da ich jedoch kein WP/php-Profi bin und meistens nach der Methode „trial and error“ arbeite, bin ich immer vorsichtig z.B. in phpMyAdmin was zu machen.

    Habe vor ein paar Tagen z.b. ein backup in phpMyAdmin gemacht um mal zu sehen wie das aussieht, dieses wurde als html-Seite dargestellt. Aber das kanns ja wohl nicht sein? Deshalb bin ich mit Aktivitäten in phpMyAdmin vorsichtig….

    Mein Vorschlag hat bei mir nicht funktoniert 🙁

    Bego, könntest du so nett sein und dir mal meine Beschreibung durchlesen, ob ich da eventuell was übersehen habe? Ich möchte nur was dazulernen, nicht auf meinem Vorschlag insistieren, sondern nur jede Methode testen, das ist hoffentlich klar. 😉

    Ich habe testweise einen neuen Beitrag erstellt und dahinein folgende Zeilen aus dem Anführungszeichen-Artikel der Wikipedia kopiert:

    Das Sprichwort „Eile mit Weile“ hört man oft. „Aller Anfang ist schwer“ ist nicht immer ein hilfreicher Spruch. Sein kritisches „Der Wein schmeckt nach Essig“ ärgerte den Kellner. Ihr bittendes „Kommst du morgen?“ stimmte mich um. Seine ständige Entschuldigung „Ich habe keine Zeit!“ ist wenig glaubhaft. Mich nervt sein dauerndes „Ich kann nicht mehr!“.

    Dann habe ich (vorher bei wp_posts das Präfix noch durch meines ersetzt) in phpMyAdmin links die meinpräfix_posts ausgewählt und anschließend oben den Reiter SQL angeklickt. Dort dann den UPDATE-Code eingegeben und ausgeführt.

    Danach sind, im Visuellen Editor und auch im entsprechenden Datenbank-Eintrag, wie erhofft, überall statt der deutschen „Curly Quotes“ nur noch „Straigt Quotes“ zu sehen. Aber wenn ich dann die Seite aktualisiere, sind weiterhin nur die deutschen „Curly Quotes“ zu sehen.

    Als WP-Anfänger hätte ich jetzt erwartet, dass, wenn im Visuellen Editor und im Datenbankeintrag nur noch die „Straigt Quotes“ angezeigt werden, das nach dem Aktualisieren der Seite auch dort so angezeigt wird.

    Ist *genau das* Teil des hier thematisieten typografischen Problems, oder könnte das noch einen anderen Grund haben, den ich hier als WP-Anfänger übersehe?

    Bego, könntest du so nett sein und dir mal meine Beschreibung durchlesen, ob ich da eventuell was übersehen habe?

    Hm, ich vermeide direkte Zugriffe auf die Datenbank, wo es nur geht.
    Kommt meistens nichts Gutes bei raus. 😉

    Ich würde die Ersetzung auch nicht ineinander verschachteln, sondern statt dessen zwei Ersetzungen ausführen. Das entspricht mehr meinen einfachen Denkmustern. 😉

    Bei der Funktion von Torsten handelt es sich, wenn ich es richtige verstehe, um eine nachträgliche Ersetzung, die nicht den eigentlichen Blogbeitrag ändert, sondern beim Rendern der Webseite eine Ersetzung vornimmt. Der Filter run_wptexturize sollte hingegen die automatische Umwandlung in typografischen Anführungszeichen bei der Eingabe verhindern. Das eine greift also, wenn fertige Beiträge aufbereitet werden, das andere, wenn sie erstellt werden (aber nicht, wenn sie bereits erstellt wurden).

    Vielen Dank für deine Rückmeldung und Einschätzungen, Bego!

    Sehe grade, dass ich oben – durch Copy&Paste – gleich 2x statt „Straight Quotes“ fälschlicherweise „Straigt Quotes“ geschrieben habe, sorry. 😉

    UPDATE wp_posts SET post_content = REPLACE(REPLACE(post_content, '„', '"'), '“', '"');

    Für die Interessierten hier: Ich hab die obige SQL-Anweisung jetzt mal mit Buchstaben anstelle der Anführungszeichen getestet und, siehe da, es funktioniert einwandfrei. Die Ersetzungen werden im Visual Editor, im Datenbankeintrag und auf der aktualisierten Webseite wirksam. Das heißt also allem Anschein nach, man kann meine obige Frage

    Als WP-Anfänger hätte ich jetzt erwartet, dass, wenn im Visuellen Editor und im Datenbankeintrag nur noch die „Straight Quotes“ angezeigt werden, das nach dem Aktualisieren der Seite auch dort so angezeigt wird.
    Ist *genau das* Teil des hier thematisierten typografischen Problems, oder könnte das noch einen anderen Grund haben, den ich hier als WP-Anfänger übersehe?

    mit Ja beantworten, wobei es statt „typografisches Problem“ ja besser „typografisches Phänomen“ heißen sollte, denn aus typografischer Regel-Sicht macht WordPress hier ja eigentlich keine *Probleme*, sondern alles richtig. Denn, selbst wenn „falsche“ englische Anführungszeichen in den Editor bzw. in die Datenbank eingefügt werden, so werden diese bei einem deutschen Text auf der Website dennoch als korrekte deutsche Anführungszeichen dargestellt. Dass bestimmte Anwender sich aus optischen oder anderen Gründen nicht daran halten wollen, ist WP da zunächst mal egal. 😉

    Durch vorhergehendes einfaches Suchen und Ersetzen wie durch obige SQL-Anweisung ist WP also nicht davon abzuhalten, die deutschen Anführungszeichen korrekt darzustellen – zur Überlistung müssen dann Methoden herangezogen werden, deren Funktionsweise oben ja schon treffend beschrieben wurde.

    P.S.
    In diesem Zusammenhang ebenfalls lesenswert und wegen des Beitragsbildes auch sehenswert ist der nachfolgend verlinkte Artikel 😉

    Edit: Danke, jetzt hats geklappt 😉
    Nachfolgender Text ist nicht mehr relevant.

    Ich versuchs mal auf diesem Weg:
    @bego:
    Ich möchte zu @donaldtrumps anderem Thread „CSS-Eigenschaften des RSS-Titels im Widget-Bereich“ etwas beitragen, aber so oft ich dort meinen Text in der Eingabemaske habe und auf „Veröffentlichen“ klicke, ist alles wieder weg. Könntest du bitte mal überprüfen, ob du dort etwas eingeben kannst oder ob da die Forensoftware Mucken macht? Danke!
    Edit: Ah, wenigstens hier klappt es. Bei dem anderen Beitrag dachte ich schon, es könnte an dem eingefügten (allerdings als solchem markierten) Code liegen und hab den weggelassen, aber es nutzte nichts.

    @donaldtrump
    Kannst du abschließend mal noch kurz berichten, was nach Diskussion der möglichen Methoden für dich jetzt die gewählte (Kompromiss-)Lösung sein wird, um dein Anliegen zu realisieen?

Ansicht von 12 Antworten – 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Das Thema „Anführungszeichen in WP verändern?“ ist für neue Antworten geschlossen.