Support » Allgemeine Fragen » Anleitungen zur Bedienung des Editor? Alt. Editor? Zeilenumbruch? Leerzeile(n)?

  • Hallo.

    Der Seiten-Editor ist zum Amok laufen.
    Gibt es da logische Regeln?

    Zeilenumbrüche werden nicht berücksichtigt.
    Im Editor ist es schön gesetzt, im Frondend alles hintereinander.
    Und wenn Ich es geschafft habe eine Leerzeile im Editor einzufügen, ist es in der Seitendarstellung ohne Leerzeile.

    Egal wie viele Leerzeilen, egal ob Enter oder Umschalt-Enter, es wird keine Leerzeile dargestellt.

    Und dann kommt es vor, dass ich etwas formatiere (z.B. Überschrift 3), und Text darunter gleich mit…

    Ist das normal?
    Gibt es evtl. einen alternativen besseren Editor als Plugin, der den Standard-Editor ersetzt?

    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Monat, 2 Wochen von Tobias Claren.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Monat, 2 Wochen von Tobias Claren.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Monat, 2 Wochen von Tobias Claren.
Ansicht von 8 Antworten - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Auch wenn ich die Frustration verstehe, können wir dir ohne weitere Angaben nicht weiterhelfen.

    Sei doch bitte mal so nett und gib uns in einer Antwort mehr Einblick in deine WordPress-Installation: Geh bitte auf Werkzeuge > Website-Zustand > Bericht, klick auf den Button und füge den Bericht mit Strg-V unverändert in deine Antwort ein.

    Auch eine URL zur Webseite, die du ändern möchtest, wäre hilfreich. Wir können dann Fehlermeldungen und viele Informationen auslesen.

    Dass „keine Leerzeile dargestellt“ wird kann z.B. damit zusammenhängen, dass ein Blogbeitrag nur als Textauszug ausgegeben wird. Dazu gibt es bei vielen Themes im Customizer eine Einstellungsoption. Textauszüge (in der Presse auch Aufmacher genannt) sollen möglichst kompakt eine Vorschau auf den eigentlichen Inhalt geben. Es ist gewollt, dass Textauszüge keine Formatierung berücksichtigen.
    Ob das bei deinem Theme überhaupt eine Rolle spielt, lässt sich aber ohne Informationen nicht beurteilen.

    Der „Standard-Editor“ von WordPress ist der Block-Editor, der Inhalte in einzelne Blöcke aufteilt, die sich so leichter gestalten lassen. Die langfristige Entwicklung ist, diesen Block-Editor für die gesamte Website zu nutzen, also auch für eine ganz individuelle Gestaltung von Header und Footer.
    Auch wenn der Block-Editor seit seiner Einführung 2018 ganz erheblich weiterentwickelt und laufend verbessert wurde, wird dieser Editor von Teilen der Anwender/-innen weiterhin abgelehnt. Für diese Nutzer steht mit dem Plugin Classic Editor der vorher genutzte TinyMCE-Editor zur Verfügung. Allerdings sollten Nutzer berücksichtigen, dass sie sich durch Nutzung dieses Editors immer weiter von der künftigen Entwicklung entfernen.
    Als Alternative gibt es diverse Page Builder wie z.B. Elementor, für das ganz erheblich Werbung betrieben worden ist. Du findest zu diesem Editor, der in der kostenpflichtigen Version ebenfalls eine individuelle Gestaltung von Header und Footer und das Anlegen eigener Templates ermöglicht, auf Youtube einige gut gemachte Tutorials. Ich persönlich halte den Page Builder aber für Anwender übermäßig komplex und mag den HTML-Code nicht, den dieser Editor erzeugt – der Standard-Editor liefert da saubereren Code.

    Versorg uns doch mal mit mehr Informationen. Vielleicht lässt sich dann die Ursache deiner Probleme besser herausfinden.

    Thread-Ersteller Tobias Claren

    (@tobias-claren)

    
    ### wp-core ###
    
    version: 5.8.1
    site_language: de_DE
    user_language: de_DE
    timezone: Europe/Berlin
    permalink: /%year%/%monthnum%/%day%/%postname%/
    https_status: false
    multisite: false
    user_registration: 0
    blog_public: 1
    default_comment_status: open
    environment_type: production
    user_count: 1
    dotorg_communication: true
    
    ### wp-paths-sizes ###
    
    wordpress_path: /home/web/domains/web-site.com/public_html
    wordpress_size: loading...
    uploads_path: /home/web/domains/web-site.com/public_html/wp-content/uploads
    uploads_size: loading...
    themes_path: /home/web/domains/web-site.com/public_html/wp-content/themes
    themes_size: loading...
    plugins_path: /home/web/domains/web-site.com/public_html/wp-content/plugins
    plugins_size: loading...
    database_size: loading...
    total_size: loading...
    
    ### wp-active-theme ###
    
    name: website (website)
    version: 1.0
    author: Anonymous
    author_website: (undefined)
    parent_theme: none
    theme_features: core-block-patterns, widgets, post-thumbnails, nav-menus, automatic-feed-links, post-formats, menus, widgets-block-editor
    theme_path: /home/web/domains/web-site.com/public_html/wp-content/themes/website
    auto_update: Deaktiviert
    
    ### wp-themes-inactive (3) ###
    
    Twenty Nineteen: version: 2.1, author: WordPress-Team, Automatische Aktualisierungen deaktiviert
    Twenty Seventeen: version: 2.8, author: WordPress-Team, Automatische Aktualisierungen deaktiviert
    Twenty Twenty: version: 1.8, author: WordPress-Team, Automatische Aktualisierungen deaktiviert
    
    ### wp-plugins-active (2) ###
    
    Akismet Anti-Spam: version: 4.2.1, author: Automattic, Automatische Aktualisierungen deaktiviert
    bbPress: version: 2.6.6, author: The bbPress Contributors, Automatische Aktualisierungen deaktiviert
    
    ### wp-media ###
    
    image_editor: WP_Image_Editor_GD
    imagick_module_version: Nicht verfügbar
    imagemagick_version: Nicht verfügbar
    imagick_version: Nicht verfügbar
    file_uploads: File uploads is turned off
    post_max_size: 8M
    upload_max_filesize: 2M
    max_effective_size: 2 MB
    max_file_uploads: 20
    gd_version: bundled (2.1.0 compatible)
    gd_formats: GIF, JPEG, PNG, WebP, BMP, XPM
    ghostscript_version: 8.70
    
    ### wp-server ###
    
    server_architecture: Linux 2.6.32-954.3.5.lve1.4.78.el6.x86_64 x86_64
    httpd_software: Apache/2
    php_version: 7.2.34 64bit
    php_sapi: cgi-fcgi
    max_input_variables: 1000
    time_limit: 30
    memory_limit: 128M
    admin_memory_limit: 256M
    max_input_time: -1
    upload_max_filesize: 2M
    php_post_max_size: 8M
    curl_version: 7.71.0 OpenSSL/1.1.1d
    suhosin: false
    imagick_availability: false
    pretty_permalinks: true
    htaccess_extra_rules: false
    
    ### wp-database ###
    
    extension: mysqli
    server_version: 10.1.46-MariaDB-cll-lve
    client_version: 10.1.46-MariaDB
    
    ### wp-constants ###
    
    WP_HOME: undefined
    WP_SITEURL: undefined
    WP_CONTENT_DIR: /home/web/domains/web-site.com/public_html/wp-content
    WP_PLUGIN_DIR: /home/web/domains/web-site.com/public_html/wp-content/plugins
    WP_MEMORY_LIMIT: 40M
    WP_MAX_MEMORY_LIMIT: 256M
    WP_DEBUG: false
    WP_DEBUG_DISPLAY: true
    WP_DEBUG_LOG: false
    SCRIPT_DEBUG: false
    WP_CACHE: false
    CONCATENATE_SCRIPTS: undefined
    COMPRESS_SCRIPTS: undefined
    COMPRESS_CSS: undefined
    WP_LOCAL_DEV: undefined
    DB_CHARSET: utf8mb4
    DB_COLLATE: undefined
    
    ### wp-filesystem ###
    
    wordpress: writable
    wp-content: writable
    uploads: writable
    plugins: writable
    themes: writable
    

    „Auch eine URL zur Webseite, die du ändern möchtest, wäre hilfreich. Wir können dann Fehlermeldungen und viele Informationen auslesen.“

    Das klingt aber nicht sicher.
    Wie geht das? Kann Ich auch bei jeder Webseite Fehler auslesen?
    Es wird kein Update angezeigt, nur phpBB ist veraltet.
    Die Webseite ist „polarisierend“, politische Kunst, und wenn sie z.B. durch einen „Sag deine Meinung vor der Kamera“-Stand mitten in Köln bekannter würde, gäbe es evtl. auch „gute Menschen“ die sie der Polizei melden, „Petitionen“ verfassen etc. etc. etc..
    Wenn nötig nenne Ich es.
    Da es wohl ein „Standard-Problem“ ist, und ich „zu doof“ dafür bin, könnte ich wohl auch einfach eine zweite neutrale Installation machen, und die Fehler auch dort vorfinden…

    Das Theme ist vor vor Jahren aus einem Theme-Creator.
    Und die Seite hat ein fiktives Vorbild in Design und Namen.
    Also alternativlos.

    Dass die Texte schon im Theme drin waren, ist ja wohl kein Problem.
    Ich hatte auch schon mal den gesamten Seiteninhalt entformatiert, alles rauskopiert, in den Editor, wieder raus.
    Da sollte doch vom Theme-Inhalt nichts mehr übrig sein, oder?

    Ich habe alles in einem Block.

    „Elementor“ hat eine kostenpflichtige Version?
    Hatte eben schon eine Liste mit solchen Plugins gefunden.
    Wenn etwas Freies aber eine kostenpflichtige Version hat, ist mir das etwas suspekt ;-).
    Denn es besteht der Verdacht dass Funktionen die in rein kostenlosen Plugins enthalten sind, dort bewusst der kostenpflichtigen Version vorbehalten sind.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 2 Wochen von Bego Mario Garde.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 2 Wochen von Bego Mario Garde. Grund: Website-Bericht als Code formatiert

    [URL zur Website]
    Das klingt aber nicht sicher.

    Niemand zwingt dich hier zu irgendwas. Wenn du aber Hilfe möchtest, ist es einfacher, wenn wir uns die Website anschauen können. Du kannst den Link zu deiner Website auch mit einem Link-Shortener wie bitly.com kürzen und dann hier teilen. Bei Inhalten, die für den Arbeitsplatz nicht geeignet sind, wäre ein entsprechender Hinweis hilfreich. Aber wie gesagt: Du kannst das teilen, musst aber nicht – nur können wir dann nur eingeschränkt helfen („Glaskugel“ und so).

    Das Theme ist vor vor Jahren aus einem Theme-Creator.

    Ob und wie weit das mit dem neuen Block-Editor kompatibel ist, kann ich nicht beurteilen. Im Zweifelsfall solltest du den erwähnten Classic Editor nutzen.

    „Elementor“ hat eine kostenpflichtige Version?
    […] Wenn etwas Freies aber eine kostenpflichtige Version hat, ist mir das etwas suspekt ;-).

    Im WordPress-Verzeichnis wirst du viele Themes und Plugins finden, die es in einer „abgespeckten“, kostenlosen Version gibt und für die eine kostenpflichtige Version mit zusätzlichen Features angeboten wird. (Ist doch OK, wenn ein Entwickler mit seiner Arbeit gerne auch etwas verdienen möchte?)
    Niemand zwingt dich dazu, eine kostenpflichtige Version zu kaufen und du bekommst auch keine Waschmaschinen unverlangt geliefert, weil du ein kostenloses Plugin aus dem OpenSource-Verzeichnis installierst.

    Wenn du das von einem breiten Nutzerkreis genutzte Plugin Elementor aber in vollem Umfang nutzen möchtest, wirst du um die kostenpflichtige Version kaum herumkommen. Ich nutze das nicht, brauche auch nichts zu zahlen und komme ohne das Plugin bestens zurecht. Ich wollte dir nur auf deine Frage „Gibt es evtl. einen alternativen besseren Editor als Plugin, der den Standard-Editor ersetzt?“ eine möglichst umfassende Antwort liefern.

    Thread-Ersteller Tobias Claren

    (@tobias-claren)

    OK, ich installiere ein WordPress.

    „(Ist doch OK, wenn ein Entwickler mit seiner Arbeit gerne auch etwas verdienen möchte?)“

    Sagt jemand mit regelmäßigem Gehalt und evtl. einer Webseite mit der Geld verdient wird 😉 .
    Wenn Ich als Influenzer ein paar Mios verdiene, sehe Ich mir das an 😉 .
    Mit der Seite ist keinerlei Gewinn geplant.
    Und es gibt sicher auch keine einzige Firma die dort Werbung schalten will.

    Was im WP-Verzeichnis wohl nciht möglich ist, eine Einschränkung auf kostenlose Inhalte von denen es keine kostenpflichtige Version gibt?
    Auch bei Ranglisten im Internet scheint das nicht zu existieren.

    „Wenn du das von einem breiten Nutzerkreis genutzte Plugin Elementor aber in vollem Umfang nutzen möchtest, wirst du um die kostenpflichtige Version kaum herumkommen. “

    Was für Funktionen sind das z.B., die da etwas kosten?

    Also gibt es wohl ein kostenfreies Plugin das diese Funktionen drin hat.

    Sagt jemand mit regelmäßigem Gehalt und evtl. einer Webseite mit der Geld verdient wird 😉 .

    wen oder was meinst du damit?

    Was im WP-Verzeichnis wohl nciht möglich ist, eine Einschränkung auf kostenlose Inhalte von denen es keine kostenpflichtige Version gibt?

    Ist mir nicht bekannt.

    Was für Funktionen sind das z.B., die da etwas kosten?

    das kannst du hier nachlesen.
    Nachtrag: Ich setze den Block-Editor auf allen Webseiten der von uns betreuten Webseiten ein. Richtig ist, dass es hier und da ein wenig hakt, aber grundsätzlich arbeite ich gerne damit.

    Und dann kommt es vor, dass ich etwas formatiere (z.B. Überschrift 3), und Text darunter gleich mit…

    Workaround: einfach nach dem gewünschten Text einfach mal auf ENTER und dann sollte das klappen.

    Mit der Seite ist keinerlei Gewinn geplant.
    Und es gibt sicher auch keine einzige Firma die dort Werbung schalten will.

    Alles prima. Nochmal: niemand zwingt dich zum Erwerb irgendwelcher kostenpflichtigen Themes und Plugins. WordPress, rund 4.300 Themes und über 59.000 Plugins stehen dir kostenlos zur Verfügung und bei Problemen bei der Anwendung helfen wir dir gerne, so gut es geht. Und ebenfalls kostenlos.

     

    Was im WP-Verzeichnis wohl nciht möglich ist, eine Einschränkung auf kostenlose Inhalte von denen es keine kostenpflichtige Version gibt?

    Das macht ja auch keinen Sinn. Für die Veröffentlichung von Themes und Plugins im WordPress-Verzeichnis gibt es strenge Vorgaben, die im Theme- bzw. Plugin Developer Handbook erläutert werden: Plugins müssen OpenSource sein und der Lizenz GPLv2 oder höher entsprechen, der Code muss für Menschen lesbar sein, „Trialware“ wird nicht zu gelassen usw.

    Was für Funktionen sind das z.B., die da etwas kosten?

    Das ist hier zwar off topic, aber du findest eine Unterscheidung auf der Website des Entwicklers: Full Comparison – Pro VS Free

    „(Ist doch OK, wenn ein Entwickler mit seiner Arbeit gerne auch etwas verdienen möchte?)“

    Sagt jemand mit regelmäßigem Gehalt und evtl. einer Webseite mit der Geld verdient wird 😉 .
    Wenn Ich als Influenzer ein paar Mios verdiene, sehe Ich mir das an 😉 .
    Mit der Seite ist keinerlei Gewinn geplant.
    Und es gibt sicher auch keine einzige Firma die dort Werbung schalten will.

    Es zwingt dich niemand, etwas zu kaufen. Aber einen Anspruch auf irgendetwas bei kostenloser Software hast du nicht, wieso solltest du auch?

    Wenn Zeilenumbrüche etc. nicht funktionieren, könnte es auch am Theme liegen. Wechsle probeweise auf ein WordPress-Standardtheme.

    Wenn du mit dem Block-Editor arbeitest, verwende den Block Classic, der ist fast identisch mit dem „alten“ Standard-Editor von WordPress.

    Oder installiere das Plugin „Classic Editor“.

    Ich habe alles in einem Block.

    Das wäre nur möglich, wenn „alles“ ein einziger Absatz wäre, würde aber die anderswo erwähnte Formatierung nicht nur des Titels erklären. Blöcke werden durch [ENTER] getrennt. In einem Block-Editor ist jeder Absatz ein eigener Block, den du getrennt von anderen Blöcken einzeln bearbeiten kannst und musst; jedes Bild ebenso u.s.w.

    Zur Orientierung und Hilfe hier die wichtigsten Basics, die du dir durchsehen solltest:
    https://wordpress.com/de/support/wordpress-editor/

    Da es wohl ein „Standard-Problem“ ist, und ich „zu doof“ dafür bin, könnte ich wohl auch einfach eine zweite neutrale Installation machen, und die Fehler auch dort vorfinden…

    Ja, wenn dir ein Hinweis auf deine Website zu gefährlich erscheint, dann wäre es ein gangbarer Weg, uns deine Probleme anhand einer anderen (Test)Website zu zeigen. Wenn die Problem dort auch auftreten.

    Mit der Seite ist keinerlei Gewinn geplant.
    Und es gibt sicher auch keine einzige Firma die dort Werbung schalten will.

    Ich muss für meinen Internet-Zugang zahlen, obwohl ich mit meiner Homepage kein Geld verdiene. Bekommst du den Zugang kostenlos, weil du kein Geld damit verdienst? Auch für mein Auto habe ich eigenartigerweise bezahlen müssen, obwohl kein Sponsor darauf Werbung platziert. Seinerzeit habe ich sogar für meine Arbeit Geld (Gehalt) bekommen – ohne mich dafür zu genieren. Geld für meine Leistung. So wie jeder Programmierer auch.

    Dass wir hier kostenlos versuchen, dir zu helfen, ist reine Freizeitgestaltung, kein Zwang. Aber davon muss auch niemand leben. Das mag vielleicht bei dir Missverständnisse erzeugen.

    lF Ernst

Ansicht von 8 Antworten - 1 bis 8 (von insgesamt 8)