Support » Allgemeine Fragen » Anzeige der Revisionen im Backend verschwunden

  • Guten Morgen,

    ich habe eine allgemeine Frage betreff des WP-Backends, daher poste ich nicht viele Seitendetails. Hoffe okay so.

    Habe vorhin auf einer Seite versehentlich etwas gelöscht. Daraufhin dachte ich „keine Panik, gibt ja die Revisions-Wiederherstellung“.

    Doch nun ist leider DOCH DIE PANIK DA:
    IM BACKEND DER SEITE FEHLT PLÖTZLICH DER PUNKT „REVISIONEN“!
    Aucht unter „Ansicht anpassen“ ist nichts mehr von Revisionen zu sehen (zudem ist alles angehakt was anzuhaken ist).

    Nutze WP-Rocket und kann dort sehen, dass anscheinend 56 Revisionen in der Datenbank vorhanden sind. Daraus schliesse ich, dass es prinzipiell noch welche gibt.

    KANN JEMAND HELFEN ???

    Dank im Voraus + Gruss

    • Dieses Thema wurde geändert vor 4 Monaten, 2 Wochen von reca26.

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 12 Antworten - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Für die Webseiten/Beiträge, bei denen es ältere Versionen gibt, sollte im Block-Editor in der rechten Seitenleiste unter Seite [1] (bzw. Beitrag) automatisch eine Zeile Revisionen [2] angezeigt werden:

    Screenshot Einstellungen
    (zum Vergrößern anklicken)

    Thread-Ersteller reca26

    (@reca26)

    Hallo Bego Maria,

    Danke für Deine Antwort.
    Allerdings komme ich doch nicht recht weiter:
    Habe alle meine Inhalte (schon vor Gutenberg) mit WP-Bakery erstellt. Ich nutze das Plugin „Classic Editor“ um Gutenberg zu disabeln.

    Weiß nicht recht ob ich es deaktivieren soll um die Revision wiederherzustellen. Könnte dies mit dem WP-Bakery Inhalt kollidieren???

    Ich bin mir sicher, dass die Revisionen mindestens noch im Juni 2020 wie gewohnt sichtbar waren. Wenn WordPress weiterhin vielfältige Nuzung bieten möchte, sollte ein Umstieg auf Gutenberg m.M.n. doch nicht erzwungen werden.

    (Da ich die Seiten schon einmal wegen „ausgelaufendem“ Editor komplett neu erstellen musste, möchte ich dies nicht nochmal müssen).

    Weißt Du Rat?

    Gruß

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monaten, 2 Wochen von reca26.

    Ich nutze das Plugin „Classic Editor“ um Gutenberg zu disabeln.

    Das ist ein nicht unwesentliches Detail. 🙂
    Ich gehe bei meinen Antworten erst einmal von einer Standard-Installation von WordPress aus – also mit Block-Editor, den es seit Ende 2018 gibt.

    Könnte dies mit dem WP-Bakery Inhalt kollidieren???

    Das kann ich dir nicht sagen, weil wir hier keine gekauften Plugins unterstützen können. Ich müsste mir das Plugin erst kaufen, um dir kostenlos den Support zu geben, für den du bereits jemand anders bezahlt hast.

    Ich bin mir sicher, dass die Revisionen mindestens noch im Juni 2020 wie gewohnt sichtbar waren.

    Das ist es ja auch weiterhin. Wenn du auf eine Seite gehst, für die bereits mehrere Versionen existieren, kannst du unter Ansicht anpassen [1] das Pulldown-Menü aktivieren, in dem du das Feld Revisionen [2] aktivierst. Dadurch wird in der Sidebar [3] ein Link zu den Revisionen angezeigt:

    Screenshot Einstellungen
    (zum Vergrößern anklicken)

    Wenn WordPress weiterhin vielfältige Nuzung bieten möchte, sollte ein Umstieg auf Gutenberg m.M.n. doch nicht erzwungen werden.

    Viele Anwender/-innen möchten WordPress gerne auch in Zukunft nutzen und erwarten von einem modernen Content Management System, dass man nicht „wie auf der Schreibmaschine tippt“. Das geht dir ja wohl ähnlich, sonst würdest du nicht den Page Builder WP Bakery nutzen? Eine Weiterentwicklung von WordPress geschieht nicht, um irgendwelche armen Anwender/-innen zu tyrannisieren. Dass viele Anwender/-innen zu einem bestimmten Zeitpunkt angefangen haben, WordPress zu nutzen, kann aber nicht bedeuten, dass ab diesem Zeitpunkt nichts mehr weiterentwickelt wird. Neue Dinge zu lernen ist mühsam, aber WordPress hat mit der Einführung des Block-Editor viele Funktionen dazugewonnen, mit denen Webseiten noch attraktiver gestaltet werden können – auch ohne den Einsatz zusätzlicher Page Builder. Trotzdem kannst du WordPress weiter nutzen, wie bisher.

    Die Entwickler von WP Bakery haben übrigens im FAQ-Beitrag Does WPBakery Page Builder works with the Gutenberg? bereits 2018 darauf hingewiesen, dass es eine Option gibt, um den Block-Editor zu deaktivieren.

    Niemand wird zu irgendwas gezwungen, es gibt auch keine Diktatur oder Unterdrückung der Meinungsfreiheit. Wir helfen dir aber gerne weiter, kostenlos, in unserer freien Zeit.

    Thread-Ersteller reca26

    (@reca26)

    Hallo Bego Maria,

    Danke für Deine ausführliche Antwort.
    Leider gibt es hier scheinbar einige Missverständnisse:

    1. Das Plugin „Classic Editor“ ist kein Kauf-Plugin. Es ist aus dem unter „installieren“ aufrufbaren WP-Repository. Plugin-Autor ist „WordPress Contributors“ unter Mitarbeit von WordPress.org und es hat über 5 Millionen Nutzer. Hier der Link: Classic Editor

    2. Wie ich in meinem Eingangspost schrieb, ist mein Problem gerade das, dass DER PUNKT „REVISIONEN“ auch unter „Ansicht anpassen“ NICHT ZU SEHEN, und daher auch nicht auszuwählen ist.
    (Siehe Screenshots)

    Ich habe dieses Problem auf mindestens 2 Installationen.
    Deaktivieren von WP-Classic und einigen anderen Plugins hat bisher nichts gebracht. Suche weiter …

    3. Das Weiterentwicklung eine gute Sache sein kann ist natürlich unbestritten!!!

    Danke Für den WPBakery Link.

    WENN DU ODER JEMAND ANDERES EINE IDEE ZUR LÖSUNG HAT WÄRE ICH SEHR DANKBAR!!!!

    Gruß

    Das Plugin „Classic Editor“ ist kein Kauf-Plugin …

    Stimmt. Aber das Page-Builder-Plugin WP Bakery ist ein gekauftes Plugin.

    Bei Fragen zu diesem Plugin wende dich bitte an den Entwickler.

    Wie ich in meinem Eingangspost schrieb, ist mein Problem gerade das, dass DER PUNKT „REVISIONEN“ auch unter „Ansicht anpassen“ NICHT ZU SEHEN, und daher auch nicht auszuwählen ist.

    Das ist, wie ich dir anhand Sreenshot ebenfalls gezeigt habe, nicht der Normalfall – vorausgesetzt, du arbeitest an einer Seite/einem Beitrag, die eine Revision haben. Wenn du eine neue Seite/einen neuen Beitrag anlegst und „Ansicht anpassen“ wählst, wird das Auswahlkästchen tatsächlich nicht angezeigt.

    Das Weiterentwicklung eine gute Sache sein kann ist natürlich unbestritten!!!

    Schön. Wieso schreibst du dann, irgendetwas würde erzwungen?

    WENN DU ODER JEMAND ANDERES EINE IDEE ZUR LÖSUNG HAT WÄRE ICH SEHR DANKBAR!!!!

    Auch wenn Text in GROSSBUCHSTABEN in Foren als „Schreien“ ausgelegt werden und laut Netiquette zur besseren Lesbarkeit nicht verwendet werden sollten, bemühen wir uns ja um eine Lösung. Das ist aber keine Bringschuld und setzt ein kooperatives Verhalten voraus. 🙂

    Hallo @reca26

    IM BACKEND DER SEITE FEHLT PLÖTZLICH DER PUNKT „REVISIONEN“!
    Aucht unter „Ansicht anpassen“ ist nichts mehr von Revisionen zu sehen

    1.) Mein erster Gedanke dazu war, dass evtl. das anlegen von Revisionen per WP-Hauptverzeichnis/wp-config.php unterbunden wurde:
    define( 'WP_POST_REVISIONS', 0 );
    Sollte dies so sein, verschwindet die Anzeige der Revisionen auch bei einem Beitrag, von dem es mehrere Revisionen gibt.

    2.) Eine andere Möglichkeit ist, dass (auch) die Meta-Box [Revisionen] ausgeblendet wurde. Wie das geht, zeigte mir Hans hier.

    Wie auch immer:
    In jeden Fall sollten die Revisionen noch da sein, sofern sie nicht manuell oder von einem Putz-Plugin echt gelöscht wurden. Lt. diesem WP Rocket sollen die ja noch da sein.

    Aber:
    Wer sollte die beiden Maßnahmen gemacht haben? Ein Plugin vielleicht, oder ein früherer Admin?

    PS: Wann starten wir eine Petition für den immerwährenden Erhalt des „Classic Editors„?
    Sollten sich die Hinweise auf dessen Aussterben ab 2022 noch mehr verdichten, mache ich das echt.

    @pezi

    … dass evtl. das anlegen von Revisionen per WP-Hauptverzeichnis/wp-config.php unterbunden wurde …

    Daran hatte ich auch gedacht, aber das widerspricht der Aussage, dass „die Revisionen mindestens noch im Juni 2020 wie gewohnt sichtbar waren“ (sofern nicht nachträglich eine Löschung der Revisionen eingestellt wurde).

    Eine andere Möglichkeit ist, dass (auch) die Meta-Box [Revisionen] ausgeblendet wurde.

    Selber die Metabox aktiv auszuschalten und dann zu fragen, wo sie abgeblieben sind, wäre etwas … ungewöhnlich.

    Wann starten wir eine Petition für den immerwährenden Erhalt des „Classic Editors„?

    Warum soll das jemand wollen?
    Du kannst im Block-Editor auch einen „Classic-Block“ oder einen HTML-Block verwenden und im Classic-Editor erstellte Webseiten so beibehalten.
    Dass ein Content Management System weiterentwickelt wird, um zeitgemäß zu bleibeb, ist nicht so ungewöhnlich (dass sich die WordPress-Core-Entwickler im Gegensatz zu anderen CMS ganz erheblich um Abwärtskompatibiliät bemühen, schon). Wir schreiben doch auch nicht mehr in Sütterlin?

    Neueinsteiger tun sich übrigens erfahrungsgemäß mit der Eingewöhnung beim „neuen“ (2018 eingeführten) Block-Editor nicht so schwer.

    Hallo,

    Wann starten wir eine Petition für den immerwährenden Erhalt des „Classic Editors„?

    @pezi: … ich bin nicht dabei 😉
    Notfalls kann man allerdings auch mal in die Datenbank schauen: Revisionen haben in der Tabelle wp_posts den post_type „revision“. Über die Suche in phpMyAdmin kann man sich alle Revisionen anzeigen lassen:
    Einstellungen
    Zumindest weißt du dann, ob die Revisionen definitiv noch da sind.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monaten, 2 Wochen von Hans-Gerd Gerhards. Grund: Korrektur Screenshot

    ja, @pixolin, stimmt schon alles, doch wer weiß, ob es nicht einen Vorgänger-Admin gab? Oder ob eben ein „Optimierungs“ Plugin dran herumpfuschte?
    (Oder wie oft habe ich schon eine uralte Verschlimmbesserung meinerseits vergessen? Und die Schuld allen anderen gegeben, gell.)

    @hage: ja, genau das ist auch meine bevorzugte Entrümpelungsmethode.
    Zuerst mal nachsehen was so an Müll da ist:
    SELECT * FROM wp_posts WHERE post_type= "revision"
    Dann so löschen:
    DELETE FROM wp_posts WHERE post_type = "revision";

    Nur wenn @reca26 eh mit diesen WP-Rocket sieht, das eh noch viele Revisionen da sind, dann … ja keine Ahnung. Irgendwas oder irgendwer hat halt was ausgeblendet.

    Bez. Classic Editor:
    Ihr habt beide eh recht – doch spannend wäre es schon, wie viele (va. „alte“ Vielschreiber oder wir allseits beliebten Journalisten) dafür stimmen, dass dieses Plugin weiterhin so unterstützt wird.

    Hallo,
    das ist zwar jetzt langsam off topic, aber bezüglich Statistik zu Gutenberg (Block Editor) und Classic Editor ist vielleicht der folgende Beitrag interessant.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    @hage Jetzt könnten wir noch Statistiken hinzufügen, wieviel Anwender/-innen statt des eingebauten Block-Editor Page Builder wie Elementor, Divi, Brizy usw. nutzen und spätestens dann Probleme bekommen, wenn Full Site Editing komplett implementiert wird. Aus der neuesten Folge vom Podcast WP Sofa kennst du die Einschätzung von Robert zu diesen Page Buildern. Aber du hast Recht … völlig off topic. Vielleicht meldet sich @reca26 ja nochmal zum Thema?

    Die Lektüre von Thordis und Vladimiers Beiträgen ist Pflicht, daher kenne ich diesen Vergleich eh.
    Und nein, ich mag auch keine Page Builder und so.

Ansicht von 12 Antworten - 1 bis 12 (von insgesamt 12)