Support » Plugins » Artikel schützen über Zufalls-ID statt Passwort?

  • Gelöst mtemp

    (@mtemp)


    Hallo,
    ob ich in diesem Forum richtig aufgehoben bin? Mit dieser Frage:

    Würde gerne bestimmte Artikel nur für jeweils bestimmte Personen freigeben, die nicht in irgendeiner Fonr von mir registriert / als Benutzer angelegt sind. Jedoch solche Artikel zB auch nicht per Passwort schützen lassen, da ich so auch etwas umständlich (für mich und die LeserIn) das PW mitschicken, dieses eingegeben werden muss.

    Gibt es deshalb nicht auch zB via Plugin die Möglichkeit, dass ein Artikel nur über Weiter- bzw. Mitgabe eines „Zufalls-Hashtags“ als Parameter gelesen werden kann?
    zB http://www.meinwordpress/wp/DATUM/mein-articel/?hash=14_4k-67kxö-kl

    Danke!
    mtemp

Ansicht von 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Hallo,
    ich habe gerade mal kurz recherchiert und die Plugins „WordPress Password Protect Page – PPWP Plugin“ und „Mehrere Beitrags/Seiten-Passwörter“ gefunden.
    Keines von den genannten Plugins habe ich bereits getestet.
    In der folgenden Übersicht im Repository findest du weitere evtl. geeignete Plugins.
    Plugin-Empfehlungen sind grundsätzlich schwierig, weil bei der Auswahl zu viele subjektive Kriterien eine Rolle spielen. Oft werden auch nachträglich zusätzliche Wünsche geäußert, die das gerade vorgeschlagene Plugin nicht erfüllt. Deshalb ist es besser, wenn du verschiedene Plugins testest und selber entscheidest, was am besten zu deinen Vorstellungen passt.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller mtemp

    (@mtemp)

    Spät, aber dafür jetzt ein umso größerer Dank 🙂 für Deine Antwort.
    Doch Ziel wäre es, ganz ohne Passworteingabe, zB mit einem randomisierten Parameter, einen geschützten Artikel aufrufen zu können.

    Darum selbst nochmals gesucht – und genau diese Lösung schwebte mir vor:
    https://passwordprotectwp.com/direct-access-link-protected-page-wordpress/
    Blöd nur, da sehr teuer – denn nur die Pro-Version verfügt über genau diese eine Funktion besitzt, die für mich einzig & allein relevant wäre.
    Und konnte noch nichts vergleichbares finden

    Na, sehr schade eigentlich. Immerhin hat Freiburg gewonnen …

    Die Lizenzgebühr für das Plugin ist in der Tat etwas teuer.
    Dann werden wir dir hier wohl nicht weiter helfen können – daher markiere ich das Thema als gelöst.

    Thread-Ersteller mtemp

    (@mtemp)

    Ja, ich versuche es selbst zu lösen ; )

    Ansatz: https://wordpress.stackexchange.com/a/229821
    Bin mir nicht sicher, ob ich den unteren Code in dieser Datei meines eigenes Themes einfügen muss:
    \template-parts\content\content-single.php

    Und wie ich den Code anpassen muss, damit er funktioniert…
    Wenn ich diese Bedingung in der IF-Abfrage weglasse:
    `and ! isset( ‚wp-postpass_‘.COOKIEHASH )
    dann gibts zwar keinen Codefehler, das Cookie wird tatsächlch gesetzt – doch erst bei einem Reload wird dieses Cookie erfasst und der geschützte Artikel wird mir angezeigt.

    Hab gestern schon Stunden gebraucht, um wenistens so weit zu gelangen – befürchte aber, dass noch weitere folgen werden müssen 🙁

    Danke nochmals!

Ansicht von 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Das Thema „Artikel schützen über Zufalls-ID statt Passwort?“ ist für neue Antworten geschlossen.