Support » Installation » Automatisches Update auf Alphaversion

  • Gelöst digitalplayer

    (@digitalplayer)


    Hallo zusammen,

    nachdem gestern meine vier WordPressinstallationen automatisch auf die Version 5.5.2 upgedatet wurden, verwundert es mich, dass die Installationen mit heutigem Datum auf WordPress 5.5.3-alpha-49449 upgedatet wurden, ohne das ich das irgendwo angestoßen habe bzw. am Beta-Programm teilnehme.
    Wie komme ich denn nun wieder auf eine Stable-Version runter, ohne dass es zu Problemen kommt?

    Die Installationen liegen auf einem V-Server bei Strato. Für einen Tipp wäre ich dankbar.

    Mit freundlichen Grüßem
    Uwe Wassenberg

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 11 Antworten - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Habe das gleiche Problem

    Backup einspielen ist die einfachste Lösung.

    Ansonsten mal bei google „wordpress downgrade“ eingeben, da findet man reichlich Infos.

    Da ist wohl was schief gelaufen. Den Bug-Report dazu gibt es hier:
    https://core.trac.wordpress.org/ticket/51679

    Es wird dran gearbeitet.

    detto, selbes Problem, eine von vielen Sites heißt jetzt 5.5.3-alpha-49449

    Mangels fachchinenglisch die Frage 1: Wie stellt man dieses automatische Update ab? Ok, sicher 100x hier thematisiert, finde es in der Eile nicht.
    Gefunden: https://codex.wordpress.org/de:Automatische_Hintergrund_Updates_einstellen

    Frage 2: Was kann passieren, wenn eine Site so eine Alpha Version hat?

    Danke.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 3 Tage von pezi. Grund: Frage 1 beantwortet

    Hallo,
    wie in dem Link, den Bego gepostet hat zu lesen ist, ist das Problem behoben worden –
    siehe hier:
    As noted, systems team fixed this issue. Post and announcement will be published shortly.
    Übersetzung: Wie bereits erwähnt, hat das Team dieses Problem behoben. Beitrag und Ankündigung werden in Kürze veröffentlicht.
    Weitere Infos findet ihr hier, d. h. es wird eine neue Version 5.5.3 geben, die das Problem behebt.
    Nachtrag: jetzt auch in deutsch – gerade sind einige Seiten bei uns bereits auf 5.5.3 aktualisiert worden.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Danke dir. Auch ich habe schon bei allen Installationen das Update durchgeführt.

    Schönes Wochenende und bleibt gesund.

    Vielen Dank für die Nachricht!

    Auch hier ist bereits automatisch 5.5.3 drauf.

    Darf man die Themes eigentlich per FTP in einem Rutsch löschen? Oder bleiben dann irgendwelche (DB)Einträge übrig?

    Nachtrag: in Zeiten automatischer Updates ist der „ultimative Leitfaden für ein Update“ eigentlich nicht mehr ganz richtig. Denn wie ein voriges Backup machen, wenn man nicht weiß, wann das Update kommt?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 3 Tage von pezi. Grund: Nachtrag

    Darf man die Themes eigentlich per FTP in einem Rutsch löschen?

    Ja, klar. Oder mit WP-CLI, per SSH, Theme-Menü …

    Oder bleiben dann irgendwelche (DB)Einträge übrig?

    Wenn du Änderungen im Customizer vorgenommen hast, bleiben die Einträge in der Datenbank. Da es sich um einen einzelnen Eintrag handelt, dürfte das aber unerheblich sein.

    Denn wie ein voriges Backup machen, wenn man nicht weiß, wann das Update kommt?

    Das kostenpflichtige Updraftplus Backup Pro macht das automatisch vor jedem Update. Aber regelmäßige, nicht zu weit auseinander liegende Updates helfen auch schon.
    Oder du deaktivierst automatische Updates.

    WP-CLI, per SSH

    ups. keine Ahnung wie das ginge.

    im

    Theme-Menü

    gehts aber nur einzeln, oder?

    Änderungen im Customizer

    habe ich an den anderen Themes natürlich nicht vorgenommen

    Das kostenpflichtige Updraftplus Backup Pro

    muss ich mir mal ansehen, was es kostet. Denn allein diese Funktion wäre echt was wert.

    Backups mach ich bei allen Sites immer wöchentlich und bei Bedarf (zb. vor techn. Änderungen uä.)

    WP-CLI ist das WordPress Command Line Interface, also ein Tool um WordPress über die Kommandozeile des Terminals zu benutzen, etwa wenn du dich per SSH (Secure Shell) auf dem Webserver eingeloggt hast.

    im Theme-Menü gehts aber nur einzeln, oder?

    Ja, genau, geht aber. 🙂

    Backups mach ich bei allen Sites immer wöchentlich und bei Bedarf (zb. vor techn. Änderungen uä.)

    Hört sich vernünftig an.

    Ich habe mit Kunden vereinbart, dass ich regelmäßig ihre Website auf Aktualisierungen prüfe und diese dann manuell ausführe. Das lässt sich ja einstellen.

    Ein Vorurteil gegen WordPress ist, dass es „so unsicher ist“ – klar, wenn man nie Updates macht … 🙈 Für solche Nutzer sind automatisierte Updates besser, als alte Plugins mit Sicherheitslücken laufen zu lassen.

    Klingt interessant, aber wahrscheinlich zu hoch für mich …

    regelmäßig ihre Website auf Aktualisierungen prüfe und diese dann manuell ausführe

    mache ich auch so. Nur habe ich keine Kunden, dennoch etliche Sites zu betreuen.

    Ja, für Otto Normalbetreiber ist es vielleicht echt besser. Ich lasse es ab sofort wieder auf manuell.

Ansicht von 11 Antworten - 1 bis 11 (von insgesamt 11)