Support » Allgemeine Fragen » Backup aller meiner WP-Daten

  • Gelöst Thomas

    (@10297516ru)


    Hallo,
    Die Frage die jetzt kommt ist wohl schon tausend mal gestellt worden. Leider habe ich noch keine Antwort gefunden, bzw. verstehe nur die Hälfte.
    Frage:
    Muss ich meine WP-Seite samt aller Inhalte und bei mir sind das besonders tausende von Fotos mit unzähligen Kommentaren die ich hochgeladen habe, sichern?
    Kann es sein dass das von WP oder, in meinem Fall, von Strato automatisch gemacht wird?
    Bei Strato habe ich nur „wieder herstellen“ gefunden, nicht aber sichern. (Mit Strato zu reden ist fast aussichtslos…;)
    Bei WP gibt es eine Export-Funktion die ich möglicherweise nutzen muss?
    Kann mir jemand sagen was ich tun sollte um meine Seite zu sichern, falls überhaupt nötig?
    Besten Dank schon jetzt
    Gruß Thomas

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 13 Antworten - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Hallo,

    Die Frage die jetzt kommt ist wohl schon tausend mal gestellt worden.

    … in der Tat: Über die Suche rechts oben hättest du wahrscheinlich schon viele Treffer erhalten und über Google noch viel mehr.
    Hier die Infos kurz zusammengefasst:

    1. Ein Backup des Webhosters – viele Webhoster legen regelmäßig Backups an, die du (ggf. gegen eine geringe Gebühr) wiederherstellen lassen kannst. Damit solltest du allerdings nicht zu lange warten, weil die Backups zügig gelöscht werden und ein Backup der defekten Website nutzt dir wenig.
    2. Ein manuelles Backup von Dateien (per FTP-Programm) und Datenbank (per phpMyAdmin). Bei den Dateien reicht es, die wp-config.php, .htaccess sowie das Verzeichnis wp-content mit deinen selbst hochgeladenen Mediendateien, Theme und Plugins zu sichern; alles andere lässt sich aus dem WordPress-Verzeichnis wiederherstellen. Viele vergessen bei der Sicherung die Datenbank, aber hier stecken alle Inhalte und alle Einstellungen, die du im WordPress-Backend eingegeben hast. Die Datenbank kannst du über den Kundenaccount bei deinem Hoster sichern, wenn du auf phpMyAdmin zugreifen kannst (das sollte eigentlich in der Regel möglich sein)
    3. Ein (halb-)automatisches Backup von Dateien und Datenbank per WordPress Plugin. Hier gibt es eine Reihe beliebter Backup-Plugins. (Ich nutze gerne UpdraftPlus, ein anderes beliebtes Plugin ist BackWPup.) Damit kannst du zu einem beliebigen Zeitpunkt (z.B. vor Updates) mit wenigen Mausklicks ein Backup erstellen oder die Einstellungen so vornehmen, dass automatisch in festgelegten Zeitintervallen ein Backup vorgenommen (und ältere wieder gelöscht) werden.

    Bezogen auf die Sicherung durch Strato kannst du das sicher direkt mit einer Anfrage bei Strato klären 😉
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller Thomas

    (@10297516ru)

    Hallo Hans-Gerd,
    Danke, viel schneller ging das wirklich nicht! Super!
    Ich habe von Technik und dem was du geantwortest hast noch nichts verstanden, muss ich wohl noch einige male lesen.
    Vielleicht sollte ich einen von dir genannten WP PlugIn nutzen.
    Wenn ich das dann richtig verstanden habe ist meine „Problem“ damit gelöst.
    Gruß Thomas

    Hallo,

    Vielleicht sollte ich einen von dir genannten WP PlugIn nutzen.

    das würde ich dir in der Tat empfehlen. Wie gesagt nutzen wir bei allen Projekten UpdraftPlus. Wichtig ist allerdings, dass du die gesicherten Dateien nicht nur auf deinem Webspace belässt, sondern die Daten in einem gewissen Zeitrahmen abhängig davon, wie oft du die Seite bearbeitest, z. B. auf deinen Rechner kopierst oder in einer Cloud sicherst. Das geht auch schon mit der kostenfreien Version, siehe hier:
    Updraft-Plus-sicherungen
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller Thomas

    (@10297516ru)

    Hallo Hans-Gerd
    habe Updradtplus installiert.
    Unter Einstellungen sehe ich keine Möglichkeit Daten auf meinen PC zu speichern. Vielleicht übersehe ich es aber.
    Ansonsten müsste ich mich bei einer Cloud anmelden.
    Grüße
    Thomas

    Zu Updraftplus gibt es im Web ganz tolle Tutorials. Da wird auch beschrieben, dass du erst ein Backup machen musst und dann erst (wie im Screenshot von Hans-Gerd gezeigt) die Backups herunterladen kannst. Wo nix ist, kannst du auch nix runterladen. 🙂

    Thread-Ersteller Thomas

    (@10297516ru)

    Hallo Bego,
    Danke für die Antwort.
    Ich werde es probieren und zunächst einen Backup machen und mich vorher im Netz informieren.
    Dank euch beiden für die Unterstützung.
    Viele Grüße
    Thomas

    Hallo Thomas,
    denkst du bitte daran, das Thema dann auch als gelöst zu markieren, wenn das Thema für dich erledigt ist. Danke.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller Thomas

    (@10297516ru)

    Nochmals Danke.
    Gruß
    Thomas

    bei mir sind das besonders tausende von Fotos

    Da würde ich mich auf nichts und niemanden verlassen. Die Fotos würde ich alle auf meinen Rechner per FTP ziehen und dann vielleicht noch eine Sicherung auf eine externe Platte. Wenn so viele Fotos ins Nirvana verschwinden, hast aber so richtig die A-Karte gezogen.

    Hallo @bscu:
    Das ist 101% richtig und wichtig!
    Als einer, der pro Site auf ~10.000 Fotos (ohne die Instanzen, gell) aufpassen muss, kann ich das nur unterstreichen. Danke für den Hinweis.

    Auch mit dem besten Backup-Tools kann bei so vielen Dateien etwas passieren. Das muss nicht mal am Plugin selbst liegen, sondern an … ja was weiß ich.
    /uploads per FTP runterladen (+ den Rest inkl. DB per Updraft, Duplicator, etc) ist vielfach sicherer.

    Oder man hat einen Hoster, der ein automatisch (oder selbst) erstelltes, aktuellstes Backup innerhalb weniger Minuten zurückspielt.

    Thread-Ersteller Thomas

    (@10297516ru)

    Guten morgen BSCU, guten morgen pezi, HAns-Gerd und Bego
    Danke für euren imput.
    Habe kapiert das man erst eine Datensicherung erstellen muss, nur dachte ich dass ich diese, quasi als „Spiegel“ meines Blogs auf MEINEN Rechner ziehen kann.
    Wenn ich zuerst über eine „cloud“ muss, dann muss ich diese zuerst aussuchen, weil ich keine habe und auch eigentlich keine wollte. Aber wenn es eben so ist…

    Ich nutze den blog vorwiegend für meine „tausende“ Fotos die ich aus aller Welt „geschossen“ haben.
    Selbstverständlich! sind alle Fotos auf meinem Rechner und zusätzlich auch noch auf externen Festplatten gesichert. (eben nicht in einer cloud…)

    Mir ging es darum einen „SPIEGEL“ zu ertstellen, auf den ich im Ernstfall zurückgreifen kann um den Blog, so wie er jetzt ist, wieder herstellen zu können.
    Und zwar, und darum geht es eigentlich, mit allen Kommentaren die ich auf die Fotos geschrieben habe und allem anderen was dazu gehört.
    Also nicht „nur“ die Mediathek sondern auch alle „Seiten“.
    Z.b. ebrn mit Updraftplus, der scheint jedoch eine Cloud vorauszusetzen. (Habe ich bereits installiert)

    Also ihr merkt schon, ich bin eher der „Überländer“, Fotograf und Gitarrenspieler und Geschichtenerfinder…
    Aber wie es scheint hängt da noch die Technik dran…. 🙂

    Also ich wünsche euch allen einen schönen Wintertag
    Gruß
    Thomas

    Hallo,
    du brauchst keine Cloud. Du kannst die Dateien wie oben im Screenshot gezeigt auf deinen Rechner in einen von dir gewünschten Ordner kopieren. Einfach z. B. auf den Button „Plugins“ klicken, anschließend den Ordner wählen, in den die Datei gespeichert werden soll und das war es auch schon.
    Ich habe gerade dazu ein entsprechendes Video erstellt, in dem das gezeigt wird:

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller Thomas

    (@10297516ru)

    Hallo Hans-Gerd.
    danke für das Video, das hat mir echt geholfen.
    Habe jetzt die Sicherung durchgeführt und zusätzlich auf meinen PC heruntergeladen.
    Vielen Dank für deine Mühe!
    Gruß
    Thomas

Ansicht von 13 Antworten - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Das Thema „Backup aller meiner WP-Daten“ ist für neue Antworten geschlossen.