• Gelöst carobunny

    (@carobunny)


    Hallo,

    wann sollte man ein Backup machen?

    Wenn ich jetzt beispielsweise ein Theme-Update mache oder ein Plugin-Update, sollte man dann auch dafür ein Backup machen?

    Danke im Voraus für eure praktischen Erfahrungen 🙂

    Liebe Grüße,

    Caro

    • Dieses Thema wurde geändert vor 2 Monaten, 3 Wochen von carobunny.
Ansicht von 12 Antworten – 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Schau mal, ob dir das weiterhilft:

    Nie wieder ohne Backup!

    Thread-Starter carobunny

    (@carobunny)

    Vielen Dank, guck ich mir gleich an 🙂

    Ich finde es kommt ganz darauf um welche „Art“ Seite es sich handelt.

    Firmenseiten, welche beispielsweise nach Fertigstellung den gleichen Content haben und lediglich Updates und Co. vollzogen werden sichere ich monatlich.

    Wenn es sich um Blogs, Ratgeber und ähnliche Seiten handelt, bei denen wöchentlich oder gar täglich Beitzräge geschrieben werden, sieht das schon anders aus. Ich nutze BackWPup dafür und sichere zum einen per FTP auf meinen eigenen Server (Diskstation von Synology) und zum anderen auf eine Cloud, wobei die Diskstation alleine zusätzlich 3 2 Sicherungen hat (lokal + Cloud).

    Die Datenbanken sichere ich pauschal täglich per FTP auf meinen Server. So können auch kleinere Textänderungen usw. keine Probleme machen 😉

    Thread-Starter carobunny

    (@carobunny)

    Hallo,

    ja klingt sehr logisch 🙂

    klingt aber auch nach sehr vielen Backups… hehe… 🙂

    Uh, an die Datenbanken hab ich auch noch gar nicht gedacht… uhh…

    Hast du da gute Links vielleicht für einen Newbie wie mir? 🙂

    PS: Wenn ich bei meinem Hoster-Dashboard manuell ein Backup erstellen kann, dann brauche ich auf WordPress nicht noch extra Backups erstellen? Ist das korrekt?

    Danke im Voraus! 🙂

    Liebe Grüße,

    Caro

    Hallo,
    Sicherungen solltest du auf jeden Fall auch extern sichern und wenn es auch nur auf eine externe Festplatte kopiert wird.

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    klingt aber auch nach sehr vielen Backups…

    Ich hatten auch schon Websites, bei denen alle Backups auf dem selben Server gespeichert und nie gelöscht wurden und irgendwann ein WordPress-Update nicht mehr funktionierte, weil die Festplatte voll war.

    Datenbank-Backups nehmen kaum Platz ein, da kann man (je nachdem, wie häufig man an der Website arbeitet) täglich oder zumindest wöchentlich sichern. WordPress selber braucht man nicht sichern, weil man es jederzeit wieder herunterladen kann. Das gilt auch für Themes und Plugins, wobei eine Liste der verwendeten Plugins hilfreich ist. Die eigenen Uploads – Bilder, Filme, Musik … – sollte man zumindest vierzehntägig sichern und nach vier Backups auch ältere Backups wieder löschen.

    Da nach einem Hacker-Angriff alles auf dem eigenen Server als infiziert bewerten muss, sollten Backups auf einem anderen Medium oder einem Cloud-Speicher wie z.B. Google Drive gespeichert werden.

    Backups taugen nur etwas, wenn man wenigstens einmal ausprobiert hat, sie wiederherzustellen. Sonst fällt drei Jahre nach regelmäßigen Backups plötzlich auf, dass die Datenbank nie mitgesichert wurde und damit das Backup für die Tonne ist.

    Thread-Starter carobunny

    (@carobunny)

    Hallo, zuerst einmal vielen Dank für die vielen Antworten 🙂

    Ich habe mich auch mit der Thematik Kontozusammenführung auseinandergesetzt und habe mir MainWP, ManageWP und infiniteWP genauer angeschaut und gesehen, dass diese auch Backup-Lösungen anbieten.

    Wenn ich einer dieser Tools verwende, sind dann diese Backups gleichwertig wie die erstellten Backups von Plugins wie BackWPup und/oder Updraftplus?

    Danke wie immer im Voraus!

    Liebe Grüße,

    Eure Caro 🙂

    Hallo,

    Ich habe mich auch mit der Thematik Kontozusammenführung auseinandergesetzt und habe mir MainWP, ManageWP und infiniteWP genauer angeschaut und gesehen, dass diese auch Backup-Lösungen anbieten.

    Hierbei handelt es sich um Plugins, mit denen du mehrere Websites über ein zentrales Dashboard verwalten kannst und sind daher für Agenturen interessant, die viele WordPress-Instanzen verwalten.
    In deinem Fall geht es aber doch in erster Linie um die Frage, „wann sollte man ein Backup machen?“ und nicht um die Verwaltung mehrerer Websites.

    Bei WordPress-Instanzen, bei denen (fast) täglich Änderungen durchgeführt werden, führe ich auch täglich Sicherungen durch. Teilweise sichere ich auch noch alle paar Stunden zusätzlich nur die Datenbank.

    Bei WordPress-Instanzen, bei denen relativ wenig Änderungen durchgeführt werden, sichere ich die Instanz einmal in der Woche.

    Alle Backups werden extern gesichert.

    In welchem Rhythmus du Sicherungen für deine WordPress-Instanz(en) anlegst, musst du selbst entscheiden, wobei Bego ja bereits darauf hingewiesen hat, dass die Backups in der Regel relativ wenig Speicherplatz einnehmen.

    Ob du BackWPup oder UpdraftPlus oder ein anderes Plugin nimmst, hängt auch davon ab, wie du mit der Benutzerführung des jeweiligen Plugins zurecht kommst. Letztendlich musst du auch diese Frage selbst entscheiden.

    Wichtig ist, dass du eine Wiederherstellung einer Instanz auch mal testest. Das musst du nicht auf deiner produktiven Website testen, sondern kannst das auch mit einer Instanz testen, die du als Staging angelegt hast.
    Wie du das machen kannst, wird in dem folgenden Beitrag beschrieben.

    Ich denke, du hast jetzt alle Informationen. Insofern wäre es schön, wenn du das Thema dann als gelöst markierst.

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 2 Wochen von Hans-Gerd Gerhards. Grund: Korrektur

    Reicht es nicht, wenn du deine Frage in einem Forum stellst und nicht unnötig viele Leute mit deiner Frage beschäftigst?

    Crossposting sind nicht erwünscht, siehe https://forum.wpde.org/threads/wann-backups-machen-praxistipps.199666/

    Hallo @carobunny
    das ist in der Tat ärgerlich.
    Zumindest solltest du darauf hinweisen, wenn du die Frage auch noch in einem anderen Forum stellst.

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Starter carobunny

    (@carobunny)

    Hallo,

    also noch einmal vielen Danke für die tollen Antworten und Feedbacks.

    Und auch die Links dazu natürlich 🙂

    Natürlich werde ich diesen Thread als gelöst markieren, hab es nicht gemacht, weil ich eben noch Fragen hatte 🙂

    Und Crossposting ist natürlich nicht toll, das hab ich jetzt verstanden.

    Aber aus meiner Erfahrung ist es wirklich hilfreich, weil man eben auch immer unterschiedliche Meinungen austauschen kann. Bei meinem Post hab ich da beispielsweise Multisite-Lösungen empfohlen bekommen, aber eben auch Plugins für Kontenzusammenführung.

    Lange Rede kurzer Sinn. So habe ich nicht nur auf einen Hasen gesetzt und somit auch mehr Lösungen bekommen 🙂

    Werde aber wie du @hage richtig gesagt hast, dies beim nächstes Mal hinzuschreiben, das wäre nur fair… 🙂

    Also noch einmal an alle Vielen lieben Dank 🙂

    LG

    Caro

    Natürlich werde ich diesen Thread als gelöst markieren, hab es nicht gemacht, weil ich eben noch Fragen hatte

    Wir bitten darum, Threads als „gelöst“ zu markieren, damit wir unsere knappen Ressourcen besser einsetzen können. Es dauert zu lange, wenn Freiwillige bereits beantwortete Threads durchgehen müssen, bevor sie merken, dass das Thema längst erledigt ist. Da wir Threads auch nur einmal als „gelöst“ markieren können, bitten wir in unseren Forenregeln darum, pro Thread nur eine Frage zu stellen. Du kannst jederzeit neue Threads starten oder selbst bei als „gelöst“ markierten Thread nachfragen, wenn etwas unklar ist oder ein Problem doch nicht gelöst wurde.

    So habe ich nicht nur auf einen Hasen gesetzt und somit auch mehr Lösungen bekommen

    Auch wenn du dich selber so bezeichnest, sind wir keine „Hasen“ und möchten unsere freie Zeit nicht damit verbringen, längst woanders beantwortete Fragen erneut zu beantworten. Was du bisher wissen wolltest, ist übrigens dutzendfach in Blogbeiträgen und der WordPress-Dokumentation behandelt worden.

    Thread geschlossen.

Ansicht von 12 Antworten – 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Das Thema „Wann Backups machen? – Praxistipps“ ist für neue Antworten geschlossen.