Support » Allgemeine Fragen » Beiträge inkl. Fotos sichern und entfernen

  • Hallo!

    Ich habe auf meiner WordPress Seite schon einige Beiträge mit Fotos erstellt.

    Nun möchte ich die alten Beitränke inkl. den Bildern auf eine externe Festplatte sichern und im WordPressprojekt löschen.

    Daher wollte ich fragen, ob ich dies manuell durchführen muss oder ob es dazu ein passendes Tool bzw. Plugin gibt. Leider konnte ich dazu nichts passendes finden.

    Danke

Ansicht von 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Hallo,
    es kommt darauf an, was du damit vorhast:
    Wenn es lediglich um eine Sicherung handelt, dann reicht die Installation eines Plugins wie z. B. UpdraftPlus. Mit dem Plugin kannst du die Datenbank (mit den Beiträgen) und die Dateien (mit den Bildern) sichern.

    Anschließend markierst du sämtliche Beiträge in der Beitragsübersicht und löschst die Beiträge. Aber schon für diesen Vorgang wäre als Vorsichtsmaßnahme ein Plugin wie UpdraftPlus zur Sicherung wichtig.

    Wenn du dir allerdings die Beiträge nach der Löschung auf deiner externen Festplatte bzw. auf deinem lokalen Rechner ansehen möchtest, wäre eine lokale Entwicklungsinstanz notwendig: z.B. Local-WP, Laragon, Bitnami, …).
    In dem Fall musst du allerdings die Website komplett auf deine lokale Entwicklungsumgebung migrieren.
    Wie das mit LocalWP funktioniert, wird in dem folgenden Beitrag erläutert: https://deliciousbrains.com/wp-migrate-db-pro/doc/importing-wordpress-local-development-environment/.

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Hans-Gerd hat schon die richtige Frage gestellt: es kommt darauf an, was du damit vorhast.

    Es gibt die Möglichkeit, Beiträge mit Werkzeuge > Export als .xml-Datei zu sichern. Importierst du sie z.B. in eine neue, lokale WordPress-Installation, kannst du dabei auch die in diesen Beiträgen verwendeten Medien aus der öffentlich zugänglichen Website abrufen. Der Export kann auf einen bestimmten Zeitraum, Kategorien oder Autoren beschränkt werden.

    Screenshot

    Im Beitrag WordPress Export Posts: Best Practices for Exporting Posts With Images wird vorgeschlagen, dazu einen neuen Autoren anzulegen. Das hat auch den Vorteil, dass du dir in einem Autorenarchiv nochmal eine Zusammenstellung aller zu exportierenden Beiträge anschauen kannst. Es gibt außerdem die Möglichkeit, den Benutzer später zu löschen und dabei alle diesem Benutzer zugewiesenen Beiträge ebenfalls zu entfernen.

    Screenshot

    Da sich dies aber nicht auf die Mediendateien auswirkt, eigent sich die Methode nicht, um Platz auf dem Webserver zu schaffen. Wenn du deine Bilder in monatsbasierten Verzeichnissen abgelegt hast, kannst du aber manuell Verzeichnisse löschen.

    Der oben genannte Beitrag enthält auch eine interessante Option, aus den Beiträgen eine pdf-Datei oder ein e-Book zu erstellen. Damit könntest du Inhalte und Bilder künftig auch ohne eine lokale WordPress-Installation anschauen.

    Wenn es darum geht, nicht mehr zeitgemäße Beiträge zu archivieren, ohne sie vom Server zu löschen, könnte auch das Plugin LH Archived Post Status interessant sein. Das Plugin bereinigt aber auch keine Mediendateien. Dafür wäre wiederum das Plugin Media Cleaner: Clean your WordPress! eine interessante Lösung.

    In meiner Heimatstadt Köln gibt es die schöne Redewendung „Wat fott is, is fott.“ (auf Hochdeutsch: Was weg ist, ist weg.) – Einmal gelöschte Inhalte lassen sich nicht (ohne weiteres) wiederherstellen. Deshalb ist bei allen oben genannten Varianten ein vorheriges Backup auf einem externen Medium (Cloud, FTP, …) sinnvoll.

    Thread-Starter haiflosse2

    (@haiflosse2)

    Danke für die Antworten.

    Mir geht es darum die Beiträge vor 09/2023 zu löschen.

    Die Variante mit WordPress Export Posts hört sich meiner Meinung sehr gut an und sollte dies lösen können.

    Meine Idee:

    Zuerst muss ich die Beiträge einem speziellen User zuordnen. Danach exportiere und erstelle PDF Dateien von den Beiträgen mit dem Tool und lösche die Beiträge von diesem Benutzer.

    abschließend löscht man die Medien per ftp oder Filemanager in den Ordner von den entsprechenden Monaten. Die Medien werden in monatsbasierte Ordner gespeichert.

    Lg

    So würde ich es wohl auch machen.

    Thread gelöst?

Ansicht von 4 Antworten - 1 bis 4 (von insgesamt 4)