Support » Allgemeine Fragen » Beitragsbild

  • Hallo und Guten Tag,
    ich bin gerade dabei meine Seite zu überarbeiten. Ich habe meinen Beiträgen jeweils ein Beitragsbild zugeordnet. Nun erscheint das Beitragsbild links neben der Kurzform des Beitrages. Wenn ich den Beitrag dann ganz sehen möchte, erscheint das Beitragsbild oberhalb des Beitrages. Da aber der Beitrag selber ein „Eröffnungsbild“ hat, sieht das nicht gerade schön aus. Wie kann ich verhindern, dass das „Beitragsbild“ nur bei der Kurzform gezeigt wird aber nicht mit dem Aufrufen des Beitrages selbst geöffnet wird?

    mfG
    Norbert

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 8 Antworten - 16 bis 23 (von insgesamt 23)
  • ganz offensichtlich hier zu finden: Design > Customizer > Zusätzliches CSS

    Also ich habe bei keiner „meiner“ Sites so einen Menüeintrag im Customizer.
    Ich habe aber wohl bei den meisten Themes „Benutzerdefiniertes CSS“, „Custom CSS“, o.ä. Felder. Und sonst nichts. Und die sind eigentlich „im“ Theme, quasi damit verbunden.

    es nimmt sich kaum jemand so viel Zeit wie wir

    Stimmt!

    Hoffe nur, der Threadstarter ist nicht bereits von all den Antworten überfordert. Weil er sich nicht mehr meldet.
    Also @hinno, nur Mut, das wird schon, es ist echt nicht schwer, ist in ein paar Minuten erledigt!

    Ich habe aber wohl bei den meisten Themes „Benutzerdefiniertes CSS“, „Custom CSS“, o.ä. Felder.

    Viele Themes ersetzen den Menüeintrag mit einem eigenen Eintrag.
    Ergebnis ist dann aber das selbe.

    Das glaube ich auch – nur einige haben es dann doppelt – wie eben im Theme des TO

    Thread-Starter hinno

    (@hinno)

    Hallo und Guten Tag,
    ich mußte mir zwischendurch noch mal schnell den Arm brechen, aber jetzt will ich doch versuchen mit eurer Hilfe mein Problem zu beseitigen. Völlig zu Recht steht die Frage im Raum „kostenlos?“. Das bedrängt mich auch, zumal ich wohl kaum jemals beratend sein werde.Vielleicht sollte das Forum so etwas wie eine Kaffekasse einrichten. Vielleicht besteht ja auch die Möglichkeit, dass über den Teamviewer gegen eine angemessenen Obulus Unterstützung geleistet werden kann.
    Ich, jedenfalls, zumal ich eine sozialkritische Nonprofit Seite betreibe und als Rentner eher begrenzte Möglichkeiten habe, werde ohne Unterstützung so manches nicht machen können. Ich beklage mich nicht darüber, aber es ist halt so. Vielleicht ist eine Kaffeekasse, zumal so mancher Unterstützter da sein schlechtes Gewissen erleichern könnte, gar nicht so schlcht.
    Noch mal zu meinem Problem, ich habe wohl „nur“ ein Child-Theme welches mit verkauft wurde.
    Ich bastel mal.
    mfG
    Norbert

    Viele WordPress-AnwenderInnen vergessen sehr schnell, dass WordPress ein OpenSource-Projekt ist, das immer noch zu einem großen Teil von einer unbezahlten Mitarbeit getragen wird. Ich empfinde es als Luxus, mich hier im Support-Forum einbringen zu können, auch wenn die tatsächlichen Kosten (Zeit und eingesetzten Hard- und Software) pro Thread sicher weit über „eine Tasse Kaffee“ hinausgehen (wieviel Arbeitsstunden bekommst du für 3,50 Euro?).

    An „kostenlosen persönlichem Support“ habe ich kein Interesse, auch weil ich nicht einerseits für Änderungen haftbar sein möchte und andererseits schnell immer neue Wünsche entstehen. Hatte ich schon, Danke, muss nicht sein.
    Etwas ausführlicher habe ich das mal in unserer FAQ beschrieben: Kannst du mich nicht anrufen oder mal schnell bei mir einloggen?

    Andererseits hat mich das Angebot, die Unterstützung hier nicht nur verbal unterstützen zu wollen, auch sehr gefreut. Viele AnwenderInnen schaffen es nicht einmal, nach Antworten eine Rückmeldung zu geben. Da ist es schön, wenn jemand die Unterstützung, die wir hier im Moment meist zu viert anbieten, würdigt.

    Es ist völlig OK, wenn du dich in bestimmte Themen nicht einlesen möchtest: wer ein Glas Milch trinken möchte, wird sich auch nicht gleich eine Kuh kaufen. Aber so, wie du Milch abgepackt im Supermarkt oder direkt beim Bauern in der Flasche kaufen kannst, gibt es auch für WordPress inzwischen viele Fertiglösungen (als Themes und Plugins) und Angebote von Dienstleistern, die dir gegen ein angemessenes Honorar klar definierte Wünsche gerne umsetzen. „Do it yourself“ ist billiger, setzt aber voraus dass du dich mit Werkzeugen auskennst (oder vertraut machst).

    Und bevor’s ich’s vergesse: Gute Besserung für den Arm!

    RaHa

    (@ralphhahnnet)

    Moderatorenhinweis: Bitte immer ein neues Thema beginnen und nicht an ein anderes Thema anhängen, siehe FAQ und bitte dann auch den Link zur Seite eintragen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahren, 6 Monaten von RaHa.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahren, 6 Monaten von Hans-Gerd Gerhards.
    Thread-Starter hinno

    (@hinno)

    …es scheint so, als wenn ich daran scheitere, dass ich nicht das Mother Theme habe und im Chid Theme die wesentichen Bereiche gesperrt sind – Pech.
    Ich danke allen, für ihre Beteiligung an der Lösung meines Problems.
    mfG
    Norbert

    Ich verstehe nicht, was du mit „dass ich nicht das Mother Theme habe“ meinst und welche „wesentlichen Bereiche [im Child Theme] gesperrt sind“, habe aber den Eindruck, dass du nicht verstehst, was ich dir vorgeschlagen habe.

    Deshalb nochmal in einfacher Sprache:

    Du verwendest auf deiner Website das Theme Graphy. Das ist das Eltern-Theme. Dieses Theme ist auf deinem Webserver gespeichert und du kannst jederzeit in den Code des Themes schauen. Oder du schaust dir die Dateien im WordPress-Verzeichnis an: https://themes.trac.wordpress.org/browser/graphy/2.3.0

    Du verwendest außerdem ein Child-Theme dieses Themes, wp-content/themes/graphy-child-theme-01. Der Code ist nur für dich einsehbar und sollte individuelle Ergänzungen zum Theme enthalten. Das kannst du nach Belieben weiter ergänzen.

    Mein Vorschlag war, aus dem Parent Theme Graphy die Datei content-single.php in das Child-Theme zu kopieren, um es zu ändern. Wenn du nicht möchtest, dass das Beitragsbild in der Einzelansicht der Beiträge angezeigt wird, kannst du die Zeilen 15 bis 17 aus der Datei content-single.php im Child-Theme löschen.

    Achte darauf, für die Änderung an der Datei einen geeigneten Code-Editor (z.B. VS Code oder Notepad++, beide kostenlos erhältlich) zu verwenden.

    Wenn dir das zu kompliziert ist,

    kannst du das Beitragsbild auch einfach ausblenden. Dazu gehst du in Design > Customizer und trägst im Menü-Punkt Zusätzliches CSS folgende CSS-Regel ein:

    .single .post-thumbnail {
    display: none;
    }

    Das brauchst du mit Klick auf den Button „Veröffentlichen“ nur noch speichern.

Ansicht von 8 Antworten - 16 bis 23 (von insgesamt 23)
  • Das Thema „Beitragsbild“ ist für neue Antworten geschlossen.