Support » Allgemeine Fragen » Bootstrap’s Jumbotron als Theme – Problem mit Navigation

  • Hallo alle zusammen 🙂

    Ich versuche derzeit Bootstrap – namentlich das Jumbotron-Beispiel – als Theme aufzubauen, was bisher recht gut funktioniert hat, auch wenn es hier und dort mal Probleme gab, die ich aber irgendwie immer lösen konnte.

    Nun möchte ich die Hauptnavigation einbauen (wp_menu_nav). Die Links sind korrekt, das heißt funktionieren, sie sehen aber so aus, als wĂŒrde CSS nicht greifen, dass heißt blau mit Unterstrich etc.

    Ich spiele jetzt mit menu_id / class etc im Array in wp_menu_nav herum, aber es wird nicht besser. Das einzige, was geholfen hat, war eine neue class zuzuordnen und hĂ€ndisch in der style.css die Links zu gestalten. Ich vermute aber, dass es eine elegantere Möglichkeit gibt, die die bestehenden Styles der Bootstrap.css nutzt …

    Ich nutze Bootstrap 4.5 und WordPress 5. Hat jemand Erfahrung? Ich habe keinen passenden Link gefunden, der mir helfen könnte.
    Ein Tutorial fĂŒr BS 4 mit WP 5 wĂ€re super oder das Jumbotron-Beispiel als fertiges Theme zum „Nachschlagen“ auch.

    Danke, Zartshmelzshoki

Ansicht von 6 Antworten - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Hallo,
    ich habe mal kurz recherchiert und habe viele Treffer zu dem Thema „Jumbotron bootstrap wordpress“ gefunden. Das hier ist Ă€lter, aber möglicherweise noch zu gebrauchen. Angeboten werden in dem Rahmen auch Videos zu dem Thema.
    Bevor du jetzt schreibst, na – das habe ich ja alles schon gesehen, hier ein Hinweis auf unsere FAQ.
    Wenn du dann noch die URL oben eintrÀgst, dann können wir uns das auch ansehen und dir sicher besser helfen.
    Viele GrĂŒĂŸe
    Hans-Gerd

    Die Theme-Entwicklung ist ĂŒber die Jahre so komplex geworden, dass es schon sehr dringende GrĂŒnde geben sollte, wieso man trotzdem noch ein neues Theme aufsetzt (dass dann bitte nach Möglichkeit semantisch korrektes HTML und fĂŒr alle gĂ€ngigen Browser valides CSS enthĂ€lt, den Inhalt suchmaschinenfreundlich aufbereitet und auch noch barrierefrei ist).

    Die meisten Entwickler werden sich in den letzten Monaten mehr darauf konzentriert haben, die Möglichkeiten von Pagebuildern wie Gutenberg oder Elementor in Themes umzusetzen. Durch neue CSS-Techniken wie Flex und Grid sind Frameworks wie Bootstrap außerdem ein wenig aus dem Fokus geraten, weil du damit mit wenigen Zeilen CSS-Code bereits responsive Seiten aufsetzen kannst.

    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, war insbesondere die Integration beim NavigationsmenĂŒ etwas anspruchsvoller, weil du dafĂŒr einen eigenen Walker aufsetzen musst.

    Wenn es dir vor allem darum geht, ein bildschirmfĂŒllendes Hero-Bild auf der Startseite zu platzieren, schau dir doch z.B. mal die Starter-Templates fĂŒr das Theme Astra an: https://wpastra.com/ready-websites/?page-builder=elementor

    Das mit eigenen Inhalten zu fĂŒllen ist dann immer noch kompliziert genug.

    Ansonsten sprengen solche Fragen recht schnell den Rahmen eines Anwendungs-Supports. Bei ganz konkreten Fragen bist du bei Stackexchange/Stackoverflow vermutlich besser aufgehoben.

    Hallo,
    selbst mit Bootstrap zu beginnen macht echt keinen Sinn. Aber das hat Bego ja schon gesagt.

    Es gibt aber einige fortgeschrittenen Projekte, die WordPress und Bootstrap verbinden:
    https://understrap.com/
    https://de.wordpress.org/themes/wp-bootstrap-starter/
    https://bootstrapwp.com/
    https://mdbootstrap.com/education/wordpress/

    Aber trotzdem alles nicht fĂŒr AnfĂ€nger gedacht.

    lg
    Jochen

    Thread-Ersteller zartshmelzshoki

    (@zartshmelzshoki)

    Hallo, danke fĂŒr die Antworten. Zugegebenermaßen haben mir die Links nicht konkret weitergeholfen, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich das Kernproblem nicht richtig kommuniziert habe (es geht mir weniger um den Jumbotron an fĂŒr sich als um die Integration des HauptmenĂŒs und wie ich wp_menu_nav richtig mit CSS verknĂŒpfe). Wenn es irgendwo das Jumbotron-Example fertig als Theme umgesetzt gĂ€be, wĂ€re es zum Nachschlagen hilfreich.

    Ich habe mit dem Buch „WordPress-Themes entwickeln“ von Gino Cremer und Adrian Lambertz begonnen. Dort wird genanntes Bootstrap-Beispiel genutzt. Leider ist das Buch fĂŒr eine bestimmte WP-Version geschrieben und bei nachfolgenden WP-Versionen funktionierte (u.A.) die Dynamisierung des HauptmenĂŒs nicht mehr. Das Buch wurde m.W.n. nicht mehr wieder neu aufgelegt, was sehr schade ist, da es wirklich gut geschrieben ist, um das GrundsĂ€tzliche zu vermitteln

    Dennoch: @gmmedia hat eine oder zwei Seiten genannt, die interessant sind und die ich bisher – so glaube ich zumindest – noch gar nicht gesehen habe. Auch den Hinweis von @pixolin auf den Walker nehme ich dankend auf. Es scheint mir, dass ich daran anknĂŒpfen sollte.

    Noch ein kurzes Wort zum Schlagwort „AnfĂ€ngerwissen“ / „Fortgeschrittenes Wissen“: Ich finde es richtig, zumindest einmal ein Theme von Scratch zu konstruieren, um einen realistischen Eindruck zu kriegen. Ich komme ĂŒbrigens vom Design mit Interesse an Technik und etwas Vorwissen und Erfahrung (aber nicht in WP). Ich mag nicht vorhandene, fertige Themes zu nutzen, das fĂŒhlt sich irgendwie nicht gut an.

    Ich kann keine URL angeben, weil das ganze bei mir auf MAMP lÀuft.

    Vielen Dank an alle!

    Auch wenn du Profi bist ist es nicht wirklich sinnvoll ein Theme selbst zu erstellen, außer du veröffentlichst es, oder nutzt es fĂŒr weitere Auftragsarbeiten.

    Wenn du aber nicht mit einem fertig designtem Theme beginnen möchtest, gibt es tolle Projekte wie underscores.me und understrap.com (fĂŒr Bootstrap basierend auf underscores). Das sind eher Skelette, die fĂŒr eigene Themes gedacht sind.

    Aber du kannst natĂŒrlich machen was du möchtest. Ich möchte dir nichts ausreden.
    … solange es Spaß macht.

    Dein Problem wĂŒrde ich eher mit den tollen Gutenberg Blöcken umsetzten, oder mit einem anderen Pagebuilder.

    Einen Walker fĂŒr die Navigation neu aufzusetzen wĂŒrde ich dann aber eher in der Kategorie „UnnĂŒtzes Wissen“ ablegen. 😛

    Einsteigern empfehle ich lieber, Themes wirklich auszunutzen (es ist erstaunlich, wie viel dann doch möglich ist), zusĂ€tzliche GestaltungswĂŒnsche mit eigenem CSS im Customizer und zusĂ€tzliche Funktion mit kleinen PHP-Snippets umzusetzen, die du mit dem Plugin Code Snippets bequem einzeln aktivieren kannst.
    Viel wichtiger als ein eigenes Theme ist ein gutes VerstÀndnis von Hooks, damit du einzelne Funktionen eines Themes entkoppeln und eigene Funktionen einbringen kannst.

    PopulĂ€re Themes werden ĂŒber Jahre weiterentwickelt und sind immer auf dem neuesten Stand. Dein selbst gebasteltes und höchstwahrscheinlich unvollstĂ€ndiges Theme wirst du vermutlich nicht ĂŒber Jahre aktualisieren, hegen und pflegen, weil sich der Aufwand nicht lohnt. Wenn du lernen möchtest, wie Themes funktionieren, schau dir lieber den Code von Standard-Themes (Twenty 
) an und versuch nachzuvollziehen, was die Funktionen bewirken und wieso die Entwickler das so gelöst haben. Das kann dann spĂ€ter bei komplexeren Themes (wie z.B. Astra, OceanWP) auch schon mal etwas lĂ€nger dauern. Ich glaube, da lernst du in kurzer Zeit mehr.

Ansicht von 6 Antworten - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Das Thema „Bootstrap’s Jumbotron als Theme – Problem mit Navigation“ ist fĂŒr neue Antworten geschlossen.