Support » Plugins » DSGVO-Plugins meckern wegen angeblich problematischer Domaineinbindungen

  • Gelöst Anonymous User 20597857

    (@anonymized-20597857)


    Ich teste gerade wieder diverse DSGVO/Cookiemanagement – Plugins durch. (Dies, weil das zigfach eingesetzte von „Complianz“ seit V. 7 spinnt und vmtl. auf allen Domains ersetzt werden muss)

    Dabei stolperte ich zum 3. über eine „unerlaubt“ eingebundene Domain https://s.w.org.
    Jene ist eigentlich von WP und im konkreten Fall wird dieses Icon referenziert. (Angezeigt wird es nirgends)

    Nun meckert der 3. Scanner diese Domain als Datenschutzverstoß an (es sei eine problematische Einbindung ähnlich Google Fonts) und der letzte schreibt sogar die im Titel stehende Drohung dazu. Daher frage ich auch mal hier:

    Was ist davon zu halten?
    Wieso meckern (die meist aus AT stammende Cookiemanager) eine WP Domain an?
    Wofür ist das Icon eigentlich in WP, wie kriegt man es weg?

    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Monat, 1 Woche von Anonymous User 20597857.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Monat, 1 Woche von Bego Mario Garde. Grund: Thread-Titel geändert
Ansicht von 2 Antworten - 16 bis 17 (von insgesamt 17)
  • Moderator La Geek

    (@la-geek)

    Ich bin aber grade dabei, die Site zu durchsuchen, v.a. nach den Anweisungen auf Angelikas supertollen DSGVO Site. Bisher fand ich aber (außer den Scripts vom (auch direkt installierten) CCM19 Plugin) keine einzige fremde URL

    Die Online-Scanner-Tools, die dort verlinkt wurden, sind für Websites gedacht, die online sind. Lokale Installationen funktionieren damit naturgemäß nicht. Es wird dort aber ebenfalls ein Plugin verlinkt, das beim Auffinden von externen URLs hilfreich sein kann. Was aber generell immer zum Sucherfolg führen sollte, ist die manuelle Suche mithilfe der Browser-Entwicklertools (von Chrome und Firefox), das wird auch dort erklärt.

    Poste doch einfach einmal die URL, dann bin ich dir gerne dabei behilflich.

    Thread-Starter Anonymous User 20597857

    (@anonymized-20597857)

    Klar nur Online

    die manuelle Suche

    scheint mir auch das zuverlässigste.
    Und im Chrome gibts ja das Kästchen „Anfragen von Drittanbietern„, damit gehts noch schneller.

    Probleme hab ich nur bei umfangreichen Sites, wo man mittels manueller Suche stundenlang Seite für Seite aufruft, checkt und nix findet. Aber irgendein Online Scanner (wie eben CCM19) findet in Sekundenbruchteilen etwas zum Beanstanden – sagt aber nicht wo.

    Danke, aber wie einen Beitrag weiter geschrieben, habe ich das „schuldige“ Plugin es eh gefunden.
    (Doch nicht mittels Browsertools, sondern beim Lesen der diversen Pluginbeschreibungen.)

    Wie CCM19 das fand ist mir weiterhin rätselhaft, weil wie gesagt: fonts.bunny.net zeigte sich bei keiner noch so intensiven Suche mit den Browsertools (ua. Methoden) …

    Danke für die Hilfe, aber das Thema ist ja mal gelöst.
    Und dank des Hinweises zu „Password Protected“ kann man das Plugin, welches sich so mit fonts.bunny.net prahlt, auch ersetzen.

Ansicht von 2 Antworten - 16 bis 17 (von insgesamt 17)