Support » Allgemeine Fragen » Child Theme aktualisieren

  • Hallo!

    Ich möchte ein Child-Theme (von „Omega“) erstellen und habe große Probleme mit den Aktualisierungen.
    Ich arbeite mit Dreamweaver und sobald ich dort Änderungen vorgenommen und sie gespeichert habe, ändert sich das auch im Editor in WordPress.
    Das Problem ist nur, dass es um die 5–10 Minuten dauern kann, bis ich die Änderungen auch auf der eigentlichen Seite wahrnehmen kann, was natürlich extrem mühsam ist und das Arbeiten beinahe unmöglich macht.

    Meine Frage:
    Ist es normal dass Child-Themes so lange zum Aktualisieren brauchen?
    Ich habe nämlich schon mal ein Theme ohne Parent-Theme erstellt und da waren die Aktualisierungen flüssig, höchstens 10 Sekunden in Verzug.
    Auch da habe ich im Dreamweaver gearbeitet und denselben Host verwendet.

Ansicht von 5 Antworten - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Welchen Editor in WordPress meinst du?
    Den Beitrags-/Seiten-Editor, mit dem du deine Inhalte eingibst oder
    den Editor unter Design > Editor?

    Wieso verwendest du Dreamweaver?
    Lädst du die Child Theme Templates per Dreamweaver auf den Server hoch?
    Verwendest du eine lokale Installation?

    Ist ein Child Theme vorhanden, wirkt sich das sofort und unmittelbar auf die Darstellung des Front End aus, nicht zeitverzögert. Ausnahme: du hast ein Cache-Plugin bzw. der Browser-Cache zeigt noch die alten Inhalte.

    Genau, den Design > Editor meine ich.
    Wo man dann auch das Theme direkt in WordPress bearbeiten könnte.
    Und da gibt es wie gesagt keine Zeitverzögerung, nur auf der Webseite direkt.

    Ich verwende Dreamweaver weil ich persönlich damit besser klar komme als direkt in WordPress zu bearbeiten. Und nein, ich verwende keine lokale Installation. Ich bin direkt mit dem meiner Datenbank verbunden sodass die Änderungen im Dreamweaver automatisch Änderungen in WordPress bedeuten.

    Ich dachte auch an ein Cache-Problem und habe mir die Seite deswegen dann in einem anderen Browser anzeigen lasse den ich nie verwende – auch da war es jedoch zeitverzögert.
    Und das einzige Plugin das ich zur Zeit installiert habe ist „Akismet“

    Den eingebauten Editor (Design > Editor bzw. Plugins > Editor) solltest du nur in Ausnahmefällen verwenden. Die Gefahr, sich (vorübergehend) auszusperren und die Website unbrauchbar zu machen, ist zu hoch.

    (Wer ausprobieren möchte, wie man damit seine Website kaputt macht, kann einfach in der functions.php des Themes folgenden fehlerhaften Code einfügen:
    function machs_kaputt ( { echo 'Hello Dolly!'; }
    Um die Website zu reparieren, muss die functions.php per FTP heruntergeladen, der fehlerhafte Code gelöscht und die Datei wieder hochgeladen werden. Eine Änderung über den eingebauten Editor ist nicht mehr möglich.)

    Einen eigenen Programm-Editor zu verwenden, ist grundsätzlich natürlich richtig. Dabei wäre aber Dreamweaver mit seinem grafischen Ansatz nicht meine erste Wahl (ich nutze zzt. selber den kostenlos erhältlichen und sehr leistungsstarken Atom Editor).

    Direkt Änderungen an der produktiven Website vorzunehmen, ist nicht optimal, weil Programmierfehler direkt zu unnötigen Ausfallzeiten führen. Besser ist es, eine lokale Entwicklungsumgebung zu nutzen und dann geprüfte Themes und Plugins hochzuladen.

    Die Zeitverzögerung kann ich mir im Moment nur durch eine langsame FTP-Verbindung erklären.

    Die Seite ist erst im Entstehen, sie soll erst Anfang Dezember online kommen.
    Ansonsten würde ich keine Echtzeit-Änderungen vornehmen.
    Aber ich werde mir das mit der lokalen Installation für zukünftige Arbeiten zu Herzen nehmen.

    Und das mit der FTP-Verbindung fände ich deswegen seltsam weil ich ja wie gesagt im Themes-Editor nachsehe und der mir deutlich zeigt, dass es schon online ist. Also, dass er es erhalten hat.
    Ich habe auch gerade in diesem Themes-Editor einen Farbwert geändert um zu schauen, ob es sich da dann gleich ändert. Nein, tut es auch nicht.
    Darum glaube ich auch nicht, dass es an Dreamweaver liegt. Abgesehen davon habe ich ja eine andere Seite mit eigenem Theme auch mit Dreamweaver und allem Drum und Dran gleich gemacht.

    Ich bin wirklich ratlos. Die Durchschnittszeit in der die Seite Änderungen übernimmt liegt bei 7 Minuten.

    Könnte es am Webhoster liegen? (also ein Cache auf Seiten des Servers)

Ansicht von 5 Antworten - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Das Thema „Child Theme aktualisieren“ ist für neue Antworten geschlossen.