Support » Allgemeine Fragen » Customizer

  • Marko

    (@msiweb74)


    Hallo, ich bin neu hier.Habe aber bereits viel Erfahrung mit WordPress und finde es klasse!
    zu Testzwecken habe ich neben der Seite https://schalmeienbigband.de/ noch eine
    Testseite auf einem anderen Hosting-Paket. Im Prinzp mit der gleichen Installation und dem selben Theme. Ich teste dort immer zuerst Plugins oder Einstellungen, bevor ich es final verwende.
    Nun ist mir aufgefallen, das in verschiedenen Bereichen im Customizer ganz andere Funktionen zu finden sind, und auch das Verhalten ansich anders ist.
    Die Testseite wurde etwas später eingerichtet, aber WP und Hestia sind immer aktuell.
    Woran kann dies liegen?
    Bsp.:Einstellungen / Lesen gibt es im Testsystem „Follower-Einstellungen“
    oder Startseitenabschnitte enthält in der Testversion Features, Team, Ribbon u.s.w
    Und etwas weiteres, im Testsystem funktioniert das auto update für Plugins einwandfrei, in der alten Version nur bedingt bis garnicht.
    gerne kann ich Screens senden…
    Hätte jemand eine Idee? Müsste ich das alte System vielleicht mal neu installieren? Davor scheut sich natürlich jeder….
    Ich danke ganz herzlich, und freue mich auf einige Tips oder Hinweise.

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 1 Antwort (von insgesamt 1)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Hallo @msiweb74 und willkommen im Forum,

    Einstellungen im Customizer werden vom WordPress Core, aktiviertem Theme und Plugins vorgegeben. Hast du also in einer Installation ein Plugin aktiviert und in der anderen lediglich installiert, aber noch nicht aktiviert, können sich bereits Unterschiede ergeben. Die Menüs im Customizer können auch situationsabhängig sein. So findest du z.B. bei Nutzung des WordPress-Standard-Theme Twenty Seventeen im Customizer einen Menüeintrag „Theme-Optionen“ nur, wenn du vorher festgelegt hast, dass als Startseite eine statische Seite angezeigt werden soll.

    Mit dem Plugin Customizer Export/Import könntest du die Customizer-Einstellungen einer WordPress-Installation exportieren und in der anderen Installation wieder importieren und so ein ähnliches Umfeld erzeugen. Wenn du aber tatsächlich eine geklonte Umgebung für Tests nutzen möchtest, ist ein Backup-Plugin oder das Plugin Duplicator vermutlich besser geeignet.

    WordPress verwendet für automatische Automatisierungen einen „Pseudo-Cron“, da nicht jedes (Shared) Webhosting auch die Einrichtung von Cron-Jobs erlaubt. Dabei wird einfach bei jedem Abruf von Webseiten geschaut, ob bestimmte Aufgaben abgearbeitet werden müssen. Im Gegenzug heißt das, dass auch nichts passiert, wenn nicht vorher Webseiten abgerufen wurden.

    Screenshots kannst du übrigens hier einfügen, indem du sie bei Bilderdiensten wie imgur.com hochlädst und dann mit <img src="https://imgur.com/bilddatei.png" alt="Beschreibung"> einfügst. Etwas umständlich, aber es geht. Allerdings ist meine Erfahrung, dass Screenshots in den allermeisten Fällen wenig bringen, weil wir nur ein Ergebnis, aber nicht den zugrunde liegenden Code sehen. Das ist ein wenig, wie wenn du deinem Arzt bei Bauchschmerzen ein Foto deines Bauchnabels schickst – er wird dich vermutlich (hoffentlich) doch zu einer Untersuchung einbestellen.

Ansicht von 1 Antwort (von insgesamt 1)
  • Das Thema „Customizer“ ist für neue Antworten geschlossen.