Support » FAQ » Datei .htaccess als Fehlerquelle

  • Moderator Angelika Reisiger

    (@la-geek)


    Die Datei .htaccess ist ein mächtiges Werkzeug. Sie ist eine reine Textdatei ohne Datei-Endung, dafür aber mit einem Punkt am Anfang. Über die Datei .htaccess können vielfältige Konfigurationen vorgenommen werden (zum Beispiel: Passwortschutz, Weiterleitungen, Zugriffsrechte, Cache, GZip, IP-Adressen etc. blockieren, Fehlermeldungen usw.).

    Einträge in dieser Datei können aber auch immer wieder einmal Konflikte/Fehler unterschiedlichster Art verursachen, im schlimmsten Fall ist die Website nicht mehr erreichbar. Die gute Nachricht vorweg: das lässt sich schnell beheben (s. unten „Datei .htaccess entfernen und mit WordPress neu erstellen lassen“).

    Ein paar Beispiele (unvollständige Liste), wieso die Datei .htaccess unter Umständen Fehler verursachen kann:

    • Einträge, die lange Zeit funktioniert haben, können durch Änderungen am Server nicht mehr funktionieren und so Fehler verursachen.
      ——–
    • Ein manuelles Bearbeiten der Datei .htaccess enthält Fehler oder die Datei wurde in einer verkehrten Konvertierung abgespeichert.
      ——–
    • Manche Plugins nutzen die Datei .htaccess für eigene Einträge, das können z. B. Cache- oder Security-Plugins sein. Das ist grundsätzlich nichts Negatives, kann aber manchmal mit anderen Dingen kollidieren.
      ——–
    • Ein Domain-Umzug.
      ——–
    • Umstellung von http auf https.

    Datei .htaccess entfernen und mit WordPress neu erstellen lassen

    • Die .htaccess-Datei liegt in der Regel im Stammverzeichnis deiner WordPress-Installation und ist per FTP-Programm zugänglich. Manche FTP-Programme verstecken einige Dateiendungen.

      In diesem Fall suche in den Einstellungen des FTP-Programms und setz es auf „alle Dateien anzeigen“ (oder ähnlich lautend). Benenne die .htaccess-Datei um, zum Beispiel in htaccess.txt – also entferne vorne den Punkt und hänge hinten ein .txt an.
      ——–

    • Lösche Browser- und ggf. Plugin-Caches sowie Cookies. Teste, ob du dich unter deine-domain.de/wp-login.php anmelden kannst.

      Navigiere im Adminbereich zu Einstellungen –> Permalinks und speicher diese einfach ab, das erzeugt eine neue Datei .htaccess, die nur die benötigte WordPress-Konfiguration enthält.
      ——–

    • Teste nun, ob der Fehler weiterhin existiert.
      ——–
    • Falls der Fehler behoben sein sollte, kannst du versuchen, die Ursache näher einzugrenzen. Kopier dir dafür einen Absatz aus der umbenannten alten Datei htaccess.txt in die neue Datei .htaccess, speicher;  lösche Caches/Cookies und teste auf Fehler.

      Mach das so lange, bis der Fehler auftaucht. Den fehlerhaften Absatz kannst du dann durch das Entfernen oder Auskommentieren einzelner Zeilen noch weiter eingrenzen.
      ——–

    • Falls der Fehler weiterhin existert, lösche die neue .htaccess und benenne die Datei htaccess.txt wieder um in .htaccess

    Das Problem existiert weiterhin?
    Wenn alle dort vorgeschlagenen Lösungswege das Problem nicht beseitigt haben, kann dir möglicherweise im Support-Forum geholfen werden.

    Doch dafür werden eine detailliertere Fehlermeldung (s. Link, Punkte 6 und 7) und Informationen über die installierten Komponenten (Punkt 2, Website-Zustand) benötigt.

  • Das Thema „Datei .htaccess als Fehlerquelle“ ist für neue Antworten geschlossen.