Support » Allgemeine Fragen » DNS Umleitung Unsicher, nicht löschbar

  • Gelöst eintausendmeilen

    (@eintausendmeilen)


    Hallo zusammen,

    Ich habe ein großes Problem und hoffe hier Hilfe finden zu können.
    Ich bin von wordpress.com auf wordpress.org umgezogen. Da meine Domain noch nicht mitgenommen werden konnte (unter 60Tage bestand), wollte ich eine DNS-umleitung einrichten.
    Das habe ich getan und mit www funktionierte diese auch.
    Dann habe ich bei „Typ A“ als Befehl @. angegeben damit auch http://seite.de ohne www funktioniert.
    Seither ist meine Adresse nicht mehr erreichbar, da sie ein Sicherheitsrisiko sein soll.
    Außerdem kann ich den Befehl bei WordPress.com in DNS nicht mehr löschen.. es lässt sich nicht anklicken und bleibt dauerhaft hellgrau.

    Weiß zufällig Jemand Rat? Ich verzweifle noch!

    Lg

Ansicht von 11 Antworten - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Um welche Website geht es denn? Die Website, die du in deinem Profil eingegeben hast, kann ich ganz normal aufrufen.

    Außerdem kann ich den Befehl bei WordPress.com in DNS nicht mehr löschen.. es lässt sich nicht anklicken und bleibt dauerhaft hellgrau.
    Bei Fragen zu WordPress.com solltest du dich an deren Forum wenden: https://de.forums.wordpress.com

    Hallo! Vielen Dank für die Antwort.
    Es geht um die Seite eintausendmeilen.com
    Mittlerweile funktioniert sie sowohl mit, als auch ohne www nicht mehr.

    Das Problem mit dem Löschen des DNS Eintrag hat sich erledigt, alles andere leider wie gehabt..

    Lg

    Die DNS scheint (bis auf wenige Ausnahmen) entsprechend verteilt zu sein (https://www.whatsmydns.net/#A/eintausendmeilen.com). Bei mir öffnet sich die Homepage wie gesagt mit und ohne www ohne Probleme. Hast du mal den Browser-Cache gelöscht?

    Vielen lieben Dank, jetzt klappts!
    Das einzigste Problem ist jetzt nur, dass jeder, der meine Seite zuvor besucht hat diese Fehlermeldung auch haben wird..

    Edit Klappt doch nicht überall..
    unter diesem Link bspw. ( https://www.bloggerei.de/blog/41785/eintausendmeilen ) öffnet sich bei mir die selbe Fehlermeldung

    OK, da sprechen wir aber über etwas anderes. 🙂

    Ich meinte, deine Webseiten sind mit und ohne www über normales http erreichbar. Die Fehlermeldung bezieht sich aber auf das SSL-Zertifikat für eine Übertragung mit https. Wurde auf dem neuen Server ein SSL-Zertifikat beauftragt und eingerichtet? Hast du WordPress dann auf https umgestellt? Dann sollte auch eine Weiterleitung von http auf https erfolgen (per .htaccess).

    Da scheint beim Umzug generell noch etwas im Argen zu liegen. Deine Webseite verweisen alle auf http://web31.server1010.dmsolutionsonline.de/.

    Entschuldige bitte, wenn ich mich etwas blöd anstelle. Ich bin blutige Anfängerin und musste mich erstmal in das Ganze einlesen.

    Bei meinem Hoster habe ich eine externe Domain beantragt. Die eintausendmeilen.com gehörte eigentlich zu meiner wordpress.com Seite. Beim Umzug zu meinem neuen Hoster (DM Solutions) und WordPress.org konnte ich die Domain nicht mitnehmen, da sie noch nicht 60 Tage existiert. Daher wurde sie extern angelegt. (Eventuell deshalb der verweis auf web31.server1010…. ?)

    Vom Hoster wurde die Datei htaccess angelegt. Folgender Inhalt:

    # BEGIN WordPress
    <IfModule mod_rewrite.c>
    RewriteEngine On
    RewriteBase /
    RewriteRule ^index\.php$ - [L]
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /index.php [L]
    </IfModule>
    
    # END WordPress
    

    Ich vermute mal, dass deine WordPress-Installation unter einer Subdomain deines neuen Webhoster vorgenommen wurde und erst anschließend die externe Domain aufgeschaltet wurde? Andersherum – erst Domain aufschalten, dann installieren – wäre es besser gewesen. Aber … egal.

    Kannst du zur Not per FTP-Programm (z.B. Filezilla) oder Dateimanager des Webhoster auf deine Dateien zugreifen?

    Falls ja, melde dich mal im Backend von WordPress an und gehe dort auf Einstellungen > Allgemein. Dort änderst du die beiden URLs auf https://eintausendmeilen.com/ und speicherst das Ergebnis ab.
    Anschließend installierst du das Plugin Better Search Replace und ersetzt damit die bisherige URL http://web31.server1010.dmsolutionsonline.de/ in allen Tabellen mit der neuen URL https://eintausendmeilen.com/. (Bitte Häkchen bei „Testlauf“ entfernen.)

    Du hast noch nichts zum SSL-Zertifikat gesagt. Ist das beim neuen Webhoster eingerichtet?

    Bezüglich des Zertifikats habe ich folgende Mitteilung erhalten:
    „Die Meldung, die Sie erhalten haben, bezieht sich auf ein nicht vorhandenes SSL Zertifikat für Ihre Domain. Damit Sie daher SSL nutzen können, wäre ein entsprechendes Zertifikat sowie eine eigene IP Adresse bei uns erforderlich. Die IP Adresse würde 8€ pro Monat kosten, bei den Zertifikaten würden wir Ihnen das AlphaSSL Zertifikat für 49,99€ pro Jahr empfehlen.“
    Also nein. Mir war auch nicht bewusst, dass dies nötig sein würde, da ich ja bereits für die Domain bezahlt hatte..

    Ja, ich kann darauf zugreifen. Aber die Änderung der URL hat einwandfrei geklappt, danke sehr!! 🙂

    Ich habe vorhin versucht eine Verifizierung meiner Seite über einen META Code vorzunehmen. Dort bekomme ich durchgehend die Meldung, dass eine Verifizierung nicht möglich ist. Kann das auch an der Domain oder SSL Problematik liegen?

    Man hat mir jetzt vom Hoster die Möglichkeit gegeben,eine neue Domain zu registrieren. Da meine Seite noch nicht lange online ist überlege ich die .com gegen eine interne .de zu ersetzen.Das wäre wahrscheinlich die beste Lösung oder?

    https ist eine Abkürzung für HyperText Transfer Protocol Secure, also den Austausch von Hypertext-Dokumenten auf einer verschlüsselten Ebene. Für die Verschlüsselung wird ein Zertifikat benötigt, also eine lange Zeichenkette, mit der die Informationen verschlüsselt werden. Ein SSL-Zertifikat soll aber zusätzlich auch die Echtheit garantieren. Dazu wird von einer Verifizierungsstelle mehr oder weniger genau geprüft, ob diese Webadresse auch dir gehört und das kostet nunmal Geld, in deinem Fall 49,99 €.

    Ob du überhaupt ein Zertifikat benötigst, hängt von dem Sicherheitsbedürfnis von dir und deinen Webseitenbesuchern ab. Veröffentlichst du z.B. Informationen, mit denen ein Besucher deiner Webseiten Ärger bekommen könnte? (Beispiel: Du berichtest in einem Reiseblog kritisch über das herrschende Regime eines besuchten Landes. Ohne Verschlüsselung lassen sich die übertragenen Informationen von Dritten mitlesen. Für Einheimische, die deinen Blog lesen, könnte das dann zu unangenehmen Fragen führen.) Für Kontaktformulare wird außerdem nach unserem Datenschutzgesetz eine verschlüsselte Verbindung vorausgesetzt. Wenn das für dich alles kein Thema ist, brauchst du auch kein https – nur kannst du dann eben auch nicht irgendwo eintragen, dass deine Webseiten verschlüsselt zugänglich seien. Sind sie ohne Zertifikat eben nicht – und das macht sie dann „unsicher“.

    Noch ein Hinweis: Wenn du kein Zertifkat hast und auch keins beauftragen möchtest, macht es wenig Sinn, die URL in WordPress auf https zu setzen. Du solltest dich also wieder im Backend anmelden und die URL auf http://eintausendmeilen.com ändern. Anschließend ersetzt du mit Better Search Replace die URL mit https mit der Adresse ohne https.

Ansicht von 11 Antworten - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Das Thema „DNS Umleitung Unsicher, nicht löschbar“ ist für neue Antworten geschlossen.