Support » Installation » Domain in Adresszeile des Blogs?

  • ellmann

    (@ellmann)


    Liebes Support-Forum,

    ich habe Probleme, eine neue Domain für meine WordPress-Seite zu nutzen. Ich schildere kurz die Situation:

    Die WordPress-Seite liegt gehostet bei Uberspace, unter user.server.uberspace.de/wordpress
    Die Domain wird nicht von mir verwaltet, ich habe die Adresse der WordPress-Seite der zuständigen Person mitgeteilt und bei Aufruf der domain.de wird auf user.server.uberspace.de/wordpress weitergeleitet und die Seite angezeigt. Soweit, so gut.

    Meine Frage ist nun: Wie erreiche ich es, dass domain.de in der Adresszeile stehen bleibt als Webseite?

    Ich habe viel gesucht im Netz, in der Regel wurde die Änderung der Datenbankeinträge siteurl und home in der wp-options-Tabelle beschrieben. Mache ich das, erfolgt bei Aufruf von domain.de immer noch die Weiterleitung auf user.server.uberspace.de/wordpress, dann aber unvollständige Anzeige der Seite mit dem Hinweis, dass die Seite nicht gefunden wurde (und die Seiten-Inhalte werden nicht mehr angezeigt).

    Ich bin langsam mit meinem Verständnis am Ende und würde mich sehr über Hilfestellung freuen!

    Besten Dank und schönen Samstagabend!

Ansicht von 11 Antworten - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Wenn ich dich richtig verstehe, hast du WordPress installiert, bevor die Domain dem Verzeichnis zugewiesen wurde? (Dementsprechend müsste unter Einstellungen > Allgemein bei Website-Adresse und WordPress-Adresse die URL https://user.server.uberspace.de/wordpress lauten.)

    Die einfachste Variante, das zu ändern wäre, im Backend die Uberspace-URL gegen die neue Domain auszuwechseln. Abschließend solltest du noch unter Einstellungen > Permalinks die Permalink-Struktur aktualisieren. Anschließend solltest du dich ab- und über die neue Webadresse https://deinedomain.de/wp-login.php wieder anmelden.

    Die Änderung wirkt sich allerdings nicht auf bereits vorhandene Links in eigenen Menüs, interner Verlinkung oder absolute URLs zu Mediendateien aus. Deshalb solltest du zusätzlich mit einem Plugin wie z.B. Better Search Replace eine Ersetzung der alten Domain durch die neue Domain vornehmen.

    Solche Änderungen sind eigentlich schnell gemacht, allerdings kann sich auch rasch ein Fehler einschleichen, etwa wenn beim Suchen/Ersetzen ein Tippfehler gemacht wird. Deshalb ist es vor solchen Aktionen sinnvoll, rasch die Datenbank zu exportieren. Uberspace bietet dir unter pma.servername.uberspace.de Zugriff auf phpMyAdmin, mit dem der Export ganz schnell erledigt ist.

    Thread-Starter ellmann

    (@ellmann)

    Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort!

    Es ist korrekt, die Domain wurde erst nachträglich dem Verzeichnis zugewiesen. Ich habe im Backend die siteurl und home Adresse auf domain.de geändert und mit Better Search Replace die Einträge in der Datenbank ersetzt. Wenn ich die Seite dann unter domain.de aufrufe, habe ich leider wieder dieselbe Situation wie bei meinen vorangegangenen Versuchen:

    Im Browser wird in der Adresszeile auf user.server.uberspace.de/wordpress weitergeleitet und auf der Seite (mit korrektem Layout) steht „Diese Seite konnte leider nicht gefunden werden.“
    Versuche ich http://domain.de/wp-login.php aufzurufen, erfolgt eine Weiterleitung auf http://user.server.uberspace.de/wordpress/wp-login.php die den Login ohne CSS darstellt, allerdings kann ich mich da nicht einloggen.
    Bei Aufruf von user.server.uberspace.de/wordpress/wp-admin/ erfolgt ebenfalls eine Weiterleitung zur selben Darstellung des Logins, in der Adresszeile steht: http://user.server.uberspace.de/wordpress/wp-login.php?redirect_to=http%253A%252F%252Fuser.server.uberspace.de%252Fwordpress%252Fwp-admin%252F&reauth=1

    Ich verstehe nicht, wo und warum er diese Weiterleitungen vornimmt…

    Vielen Dank für weitere Hilfe!

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Öffne mal per FTP oder SSH die wp-config.phpund gib vor /* That's all, stop editing! Happy blogging. */ folgendes ein:
    define( 'RELOCATE', true );

    Anschließend rufst du nochmal über http://deinedomain.de/wp-login.php das Backend auf und kontrollierst, ob die Website- und WordPress-Adresse korrekt gespeichert wurden.

    Ich gehe davon aus, dass du keine Einträge zu Website- und WordPress-Adresse in der wp-config.php oder functions.php deines Themes vorgenommen hast und es keine Weiterleitung in der .htaccess gibt.

    Mit einer URL zu deiner Website (gerne auch mit einem Dienst wie Bitly.com gekürzt) könnten wir uns das auch mal anschauen.

    Nachtrag: Sollte alles wie gewünscht laufen, solltest du die Zeile define( 'RELOCATE', true ); anschließend wieder auskommentieren, damit niemand Unfug anstellt.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Jahre von Bego Mario Garde. Grund: Nachtrag
    Thread-Starter ellmann

    (@ellmann)

    Ich habe die wp-config.php angepasst und habe nun wieder einen funktionierenden Login, allerdings auch unter Weiterleitung auf die uberspace-Adresse. Die siteurl ist nun auch wieder als uberspace-Adresse gespeichert, die Inhalte stellt die Seite weiterhin nicht korrekt dar. Unter folgendem Link ist die Seite zu finden:

    Die neue Domain: http://bit.ly/2dtLgIY
    Und was in der Adresszeile steht/Uberspace Verzeichnis: http://bit.ly/2dbdHLj

    Vielleicht helfen die Links ja weiter?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Ich weiß nicht, was du mir mit den Links sagen möchtest. Der erste Link („Die neue Domain“) verweist ja auf die Uberspace-Domain – das ist vermutlich nicht das, was du als neue Domain haben möchtest? Mal ganz abgesehen davon, dass die Website bei Uberspace auch noch in einem Verzeichnis html liegen dürfte, dass in der zweiten URL auch nicht erscheint.

    Mysteriös … 😉

    Thread-Starter ellmann

    (@ellmann)

    Der erste Link kodiert die neue Domain jcf[-]fruehjahrssymposium[.]de (ohne die Klammern). Leider erfolgt sofort die Weiterleitung auf die Uberspace-Seite.

    Ja, die Webseite liegt auf dem Server im Ordner /html/wordpress, war aber schon seit der Installation von WordPress in den ordner über die Adresse user.server.uberspace.de/wordpress erreichbar.

    Wenn ich die neue Domain aufrufe, wird man ja auch brav weitergeleitet – allerdings ändert sich immer in der Adresszeile die Adresse von der neuen Domain zum vorher verwendeten WordPress-Pfad.

    Ich kenne mich leider zu wenig damit aus, als dass ich verstehe, wieso dem so ist. Hast du noch Ideen, was da schieflaufen könnte?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    „Der erste Link kodiert die neue Domain … (ohne die Klammern). Leider erfolgt sofort die Weiterleitung auf die Uberspace-Seite.“

    Stimmt, jetzt seh ich’s auch. Dort gibt es aber keine Seite und auf Grund des 404 wird die Fehlerseite von WordPress aufgerufen.

    Ich vermute, dass die Domain auf das falsche Verzeichnis zugreift, bzw. WordPress woanders liegt (nämlich im Unterverzeichnis ~/html/wordpress). Leg doch mal eine Datei phpinfo.php (mit Inhalt <?php phpinfo();) ins Verzeichnis /html und schau, ob du dann http://deinedomain.de/phpinfo.php aufrufen kannst.

    Thread-Starter ellmann

    (@ellmann)

    Negativ, es wird sofort auf http://user.server.uberspace.de/wordpress/info.php weitergeleitet, und WordPress gibt „Diese Seite konnte leider nicht gefunden werden.“ wieder: http://bit.ly/2d1nlhv (habe die datei info.php genannt).

    Nach weiterer Recherche versuche ich zu klären, ob bei der Domain/DNS vielleicht nur ein Forwarding eingerichtet wurde oder die Adresse als Alias eingerichtet, der erstere Fall würde das erklären. Oder ist das abwegig?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Ich würde versuchen, das Problem erst einmal losgelöst von WordPress zu klären. HTML-Datei bzw. php-Datei anlegen und versuchen, die über die Domain zu öffnen. Ich denke, dass du dann dem eigentlichen Problem schon sehr nahe kommst. Der geniale Uberspace-Support hilft dir sicher dabei, wenn du nett fragst.

    PS: Vielleicht nicht gerade am Sonntag Abend … 😉

    Thread-Starter ellmann

    (@ellmann)

    So, ein kleines Stück voran: Schien tatsächlich bei der Domainverwaltung etwas zu sein. Nun bleibt die URL in der Adresszeile, aber alles andere ist nicht mehr wie vorher:

    -Die domain.de/info.php ist nun auch erreichbar

    -Bei Aufruf der wp-login.php gibts ne leere Seite in deren Quellcode folgendes steht:

    <frame name=“_redirected_content_“ src=“http://user.server.uberspace.de/wordpress/wp-login.php&#8220; scrolling=“auto“ frameborder=“0″>
    <noframes>
    <body lang=en>
    Your browser does not support framesets.
    Please click here
    to be redirected to the final page.

    </body>
    </noframes>
    </frameset>

    -Das WordPress Backend ist weiterhin nur unter der uberspace-Adresse user.server.uberspace.de/wordpress/wp-login.php erreichbar

    -Im WordPress ändert sich die WordPress-Adresse zurück auf die user.server.uberspace.de/wordpress (Das passiert durch den Relocate-Befehl in der Config.php, nehme ich an?)

    -die verschiedenen Menü-Punkte werden nicht mehr von WordPress verwaltet, sondern geben eine leere Seite aus ohne WordPress-Design etc http://bit.ly/2dtLgIY

    Sag Bescheid, wenn es dir zu kompliziert wird – ich kann verstehen, dass nicht alles aus der Ferne ohne Zugriff auf das System schwer einschätzbar ist. Dank dir dennoch!

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Das ist tatsächlich etwas schwer nachzuvollziehen – vor allem, wenn unter http://deinedomain.de/wordpress/wp-login.php auf einmal „Hallo Welt!“ erscheint. 😀

    Da sich die info.php normal aufrufen lässt, nehme ich an, dass /html das Web-Stammverzeichnis (webroot) ist. Wenn WordPress in /html/wordpress liegt und du in der wp-config.php immer noch define( 'RELOCATE', true ); eingetragen hast, solltest du dich über http://deinedomain.de/wordpress/wp-login.php auch anmelden können. Die Web- und WordPress-Adresse müsste dann zunächst auf http://deinedomain.de/wordpress gesetzt werden. In einem weiteren Schritt lässt sich dann einrichten, dass die Website ohne Eingabe des Unterverzeichnisses /wordpress aufgerufen werden kann.

    Wieso da auf einmal ein Frameset auftaucht, ist mir völlig schleierhaft.

    Da Uberspace kostenlose SSL-Zerrifikate von Let’s Encrypt ermöglicht, würde ich übrigens die Website direkt auf https aufsetzen, weil du ansonsten nach meinen Informationen aus datenschutzrechtlicher Sicht keine Formulare mit personenbezogenen Daten nutzen darfst. Vgl. https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/bussgeld-fuer-kontaktformulare-ohne-verschluesselung/

Ansicht von 11 Antworten - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Das Thema „Domain in Adresszeile des Blogs?“ ist für neue Antworten geschlossen.