Support » Allgemeine Fragen » Dynamischer Inhalt gemäß subdomain

  • Gelöst Marco

    (@marcoaloga)


    Hallo zusammen,

    ich bin gerade am verzweifeln. Habe jetzt schon seit längerem keine neue WordPress Seite mehr erstellt und stehe mit der aktuellen Version vor einem Problem. Ich verfolge das Ziel, dass Inhalte auf meiner Seite dynamisch je nach Subdomain verändert werden sollen. Ich denke aktuell vor allem an Links und Teile im Impressum.

    Beispiel:
    auf der Seite (http://www.meine-seite.de) tritt der Link http://ich.andere-Seite.de auf. Dieser Link ist der Standardlink, wenn die Seite mit oder ohne www. aufgerufen wird.
    Wenn die Seite mit http://user.meine-seite.de aufgerufen wird, dann sollen die Links auf der Seite mit http://user.andere-Seite.de ersetzt werden.

    Das ist soweit alles noch einfach machbar. Das dumme ist nur, dass mir WordPress die Subdomain löscht. Wenn ich die Seite über http://user.meine-seite.de öffne, lande ich automatisch auf http://www.meine-seite.de
    Ich kann mir also weder über php, js oder andere varianten die subdomain holen, über die der Besucher auf die Seite kam.

    Kann mir jemand helfen, wie ich WordPress so konfigurieren kann, dass die Subdomain stehen bleibt oder an welcher stelle ein Cookie gesetzt werden kann um die Subdomain zu speichern.

    Schöne Grüße
    Marco

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du kannst WordPress nur so installieren, dass es eine eindeutige URL verwendet. Das ist so gewollt, da sonst „double content“ erzeugt würde, der zu einem schlechteren Ranking bei Suchmaschinen führt.

    Was ich mir vorstellen könnte, wäre eine Multisite-Installation mit individuellen Blogs je Subdomain. Der Inhalt der Hauptseite könnte per Backup/Restore geklont und dann die Links mit einem Plugin wie Better Search Replace ersetzt werden. Aber auch hier hast du dann „double content“.

    Thread-Ersteller Marco

    (@marcoaloga)

    Hallo Bego,

    danke für deine Idee. Das hatte ich mir auch shcon überlegt, aber eben wegen dem double content auch keine wirklich saubere Lösung.

    Habe mir jetzt ein Plugin geschrieben, das mir ein cookie mit dem Benutzernamen aus der Subdomain erstellt.

    Den Benutzername habe ich so ausgelesen, dass ich die Subdomain nicht auf den Serverpfad route, sondern mit nem perm redirect auf http://www.meine-seite.de/?user=username
    Die GET-Variable hol ich mir mit dem Plugin und setze die in das Cookie. So kann der Besucher beim nächsten mal auch http://www.meine-seite.de aufrufen und bekommt trotzdem den content des users.

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Das Thema „Dynamischer Inhalt gemäß subdomain“ ist für neue Antworten geschlossen.