Support » Allgemeine Fragen » Edit bei einer Seite funktioniert nicht mehr

  • Gelöst coriolan79

    (@coriolan79)


    Grüß Gott allerseits,

    ich verwende die WordPress Version 4.9.8. Meine Website hat 26 aktive Plugins und sie sind auf dem neuesten Stand. Die Website hat 2 installierte Themes und die sind ebenfalls auf dem aktuellen Stand. Beim PHP handelt es sich um Version 5.6.38.

    Meine Webseite besteht neben der Hauptseite und den Widgets, aus insgesamt 10 Unterseiten, und bei einer dieser Seiten habe ich das Problem, daß der Editor nicht mehr funktioniert.

    Ausgelöst wurde das Problem vermutlich durch einen Cache-Fehler, bei einer Aktualisierung der betreffenden Seite habe ich den Vorgang über den Browser manuell wiederholt.

    Seitdem besteht das Problem mit dem Editor auf dieser Seite, die anderen Unterseiten funktionieren einwandfrei. Zunächst konnte ich das Problem umgehen, indem ich alle Plugins deaktiviert habe. Waren sie ausgeschaltet, wurde der „[…]post=***&action=edit“-Befehl richtig ausgeführt, und der Editor öffnete sich.

    Seit gestern jedoch funktioniert der Editor auch nicht mehr im Modus der Problembehandlung. Mit eingeschalteten Plugins wird mir ein HTTP ERROR 500 angezeigt, ohne Plugins kommt es zum White Screen of Death.

    Das Problem lässt sich demzufolge also nicht auf die Plugins zurückführen. Auch am Theme kann es nicht liegen. Das Memory Limit meiner PHP-Version beträgt 256 MB, davon werden lediglich 10% genutzt. Auch da ist der Fehler also nicht zu finden. Desweiteren habe ich auf einen Rat hin versucht, die config.php-Datei mit der Zeile „define(‚CONCATENATE_SCRIPTS‘, false);“ zu versehen, aber das hatte keinen Effekt, also habe ich es wieder rückgängig gemacht.

    Den Cache habe ich immer wieder mal gelöscht, sowie WP Super Cache deaktiviert und deinstalliert und die advanced-cache-datei gelöscht, nachdem mir dort ein Fehler angezeigt wurde. Auch das brachte nicht den erhofften Erfolg.

    Da ich nun mit meinem Latein am Ende bin, hoffe ich, hier die benötigte Hilfe zu finden, und ich freue mich über jeden Lösungsvorschlag.

    Beste Grüße,

    Thomas Martini

    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Jahr, 3 Monate von coriolan79.

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 10 Antworten - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Hallo @coriolan79 und willkommen im Forum,

    schau doch mal auf diese Seite von WP-Rocket:
    https://wp-rocket.me/faq/problems-wp-super-cache/

    Unter der Zwischenüberschrift „How To Uninstall WP Super Cache WordPress Plugin“ findest du eine vollständige Anleitung, wie du WP Super Cache entfernst. Dazu gehört auch eine Änderung der .htaccess. Zusätzlich solltest du im Rahmen der Fehlersuche Autoptimize erst einmal deaktivieren, um die Anzahl möglicher Fehlerquellen einzugrenzen.

    Der „500 – Internal Server Error“-Fehler sagt zunächst nicht viel mehr als „irgendwas ist kaputt“ – darauf bist du schon selber gekommen. Mehr Informationen verraten eigentlich die Error-Logs des Servers, die angeben sollten, wann dieser Fehler auftritt. Zusätzlich wäre hilfreich, wenn du in der wp-config.php den Debug-Modus aktivierst.

    Wenn du ins Backend kommst, kannst du mit dem Plugin Health Check bitte mal im „Problembehandlungsmodus“ testen, ob das Problem weiterhin besteht, wenn alle Plugins ausgeschaltet und ein Standard-Theme aktiviert wurde.

    Hallo @pixolin,

    und danke für die Hinweise. Habe die Schritte nachvollzogen, aber es brachte keine Lösung des Problems. Zudem muß eben berücksichtigt werden, daß nur der Editor einer einzigen Unterseite betroffen ist, der Rest der Website funktioniert fehlerfrei.

    Im Debug-Modus wurde mir kein Fehler bezüglich der betreffenden Seite angezeigt, sondern nur ein zu vernachlässigender Fehler mit dem Plugin „WP-Memory-Usage“, das ich ohnehin erst installiert habe, nachdem der Fehler mit dem Editor meiner Tagebuch-Seite schon aufgetreten war.

    Die Änderung der .htacces-File brachte nichts, oder muß die eventuell komplett neu angelegt werden?

    Und welche Fehlerursachen könnten noch in Frage kommen? Da sich das Problem auf eine Unterseite beschränkt, sollte es doch möglich sein, die in Frage kommenden Fehler erheblich einzuschränken?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Wie war das denn nun mit dem Plugin Health Check?

    Leider unverändert:

    „Seit gestern jedoch funktioniert der Editor auch nicht mehr im Modus der Problembehandlung. Mit eingeschalteten Plugins wird mir ein HTTP ERROR 500 angezeigt, ohne Plugins kommt es zum White Screen of Death.“

    Das heißt, wenn ich den Problembehandlungmodus einschalte, wird zwar der HTTP Fehler bei der betreffenden Seite nicht mehr angezeigt, aber der Editor öffnet sich trotzdem nicht richtig, und die ganze Seite ist weiß.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 3 Monate von coriolan79.
    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    OK. Ich hatte den Satz beim ersten Lesen nicht so interpretiert, dass du den Problembehandlungsmodus des Plugins meintest.

    Geh doch mal auf Dashboard > Aktualisierungen > Erneut aktualisieren, um die WordPress-Dateien auszutauschen. Ändert sich dann etwas?

    Falls nicht, werden in der Konsole der Entwickler-Tools des Browsers Fehlermeldungen ausgegeben?

    „Geh doch mal auf Dashboard > Aktualisierungen > Erneut aktualisieren, um die WordPress-Dateien auszutauschen. Ändert sich dann etwas?“

    Pardon, im Eröffnungsbeitrag hatte ich vergessen es zu erwähnen, aber das hatte ich zuvor auch schon versucht. Allerdings trat dabei das Problem auf, daß der Update-Vorgang nicht erfolgreich abgeschlossen wurde. Stattdessen blieb die URL „[…]wp-admin/update-core.php?action=do-core-reinstall“ im Prozeß stecken und es wird ebenfalls eine weiße Seite angezeigt.

    Habe den Vorgang nun vorhin noch einmal wiederholt, und das Ergebnis ist dasselbe, das Update wird leider nicht vollendet.

    „Falls nicht, werden in der Konsole der Entwickler-Tools des Browsers Fehlermeldungen ausgegeben?“

    Ich glaube nicht, zumindest kann ich keine „errors“ aus dem Code rauslesen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 3 Monate von coriolan79.
    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Allerdings trat dabei das Problem auf, daß der Update-Vorgang nicht erfolgreich abgeschlossen wurde.

    Das könnte eine Ursache sein.
    In dem Fall solltest du mal ein manuelles Update versuchen.

    Ich glaube nicht, zumindest kann ich keine „errors“ aus dem Code rauslesen.

    Editor aufrufen, Rechtsklick auf die Webseite > Im Kontext-Menü: Untersuchen > Tab Konsole > dort nach rot hinterlegten Fehlermeldungen schauen. Entweder sind sie da oder nicht. 🙂

    Vielen Dank für die Hilfe bisher.

    Das manuelle Update scheint mir sehr aufwendig zu sein. Daher würde ich das gerne als letzte Möglichkeit in Betracht ziehen, und nochmal höflich fragen, ob es vielleicht noch andere Fehlerursachen geben könnte?

    In der Konsole bei den Entwicklertools wird mir übrigens folgende Meldung angezeigt:

    >> Mixed Content: The page at ‚https://coriolan.in/rom/tagebuch/&#8216; was loaded over HTTPS, but requested an insecure script ‚http://platform.twitter.com/widgets.js?ver=4.9.8&#8216;. This request has been blocked; the content must be served over HTTPS. <<

    Diese Fehlermeldung erscheint allerdings auch bei den anderen Unterseiten, die reibungslos funktionieren, also dürfte das wohl kaum um die Ursache des Problems sein.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Das manuelle Update scheint mir sehr aufwendig zu sein.

    Ja, so zehn Minuten wird das wahrscheinlich dauern.
    (Den Artikel zu schreiben und dabei auch wirklich jeden Schritt haarklein zu beschreiben hat etwas länger gedauert, war aber nur als Hilfe gedacht.)

    Mixed Content: …

    Wenn du eine Webseite per https überträgst, möchte der Browser alles verschlüsselt empfangen und lehnt aus Sicherheitsgründen unverschlüsselte Übertragungen per http ab. Das wären dann sonst „vermischte Inhalte“ – oder eben in English „mixed content“.
    Um das zu vermeiden, gehst du bei der Umstellung deiner Website auf https so vor:

    1. ein SSL-Zertifikat beauftragen (das kostenlose Let’s Encrypt-Zertifikat reicht, wenn dein Webhoster das anbietet),
      • die Website- und WordPress-URL auf https://… abändern,

    Habe das Problem nun gelöst mit dem Plugin „Duplicate Post“. Bei der Kopie der Seite kam ich, wie bei allen anderen Seiten wieder ganz normal in den Editor.

    Trotzdem ein großes Dankeschön für die Hilfe, @pixolin

Ansicht von 10 Antworten - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Das Thema „Edit bei einer Seite funktioniert nicht mehr“ ist für neue Antworten geschlossen.