Support » Allgemeine Fragen » Elementor für zwei verschiedene URLs/Inhalte verwenden

  • Hallo Ihr lieben Helfer,
    die HP läuft, ist vollständig eingerichtet und wird mit Elementor (nicht pro) gepflegt.
    Nun will ich eine eigene Domain mit eigenem Inhalt auf dem selben Webspace bei dem selben Hoster laufen lassen und am liebsten mit genau dem Elementor, der jetzt schon die vorhandene Seite bedient.
    Bei aller Suche habe ich nur „Wechsel zu einer andern URL“ gefunden, möchte aber ja beide parallel laufen haben.
    Auch eine eigene Datenbank bräuchte ich nicht (oder?).
    Leider bin ich kein WP-Experte und bräuchte ein wenig Hilfe.

    Meine Idee: einen neuen Ordner in das vorhandene Verzeichnis…ne, das geht ja nicht, der Ordner wäre ja leer und wenn ich die URL da drauf zeigen lasse, kann ich den auch im Hauptverzeichnis lassen….hm
    Hoffe, ihr habt eine tolle Lösung für mich

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Ich habe einen Kuchen gebacken, der allen gut geschmeckt hat. Jetzt möchte die Familien noch so einen Kuchen. Dazu habe ich mir jetzt auf Youtube eine Anleitung angesehen, wie ich den Backofen ausbauen und gegen ein neues Gerät austauschen kann und wie das mit dem Anschluß mit Starkstrom funktioniert* …

    Sorry, schiefer Vergleich, schon klar. Aber wenn du eine Website mit dem gleichen Pagebuilder erstellen möchtest, brauchst du nur (um beim Kuchen-Beispiel zu bleiben) die gleichen Zutaten bzw. Theme und Plugins.
    Du kannst beim Webhoster eine neue Domain beauftragen oder eine vorhandene Domain einrichten und musst dabei angeben, in welchem Verzeichnis die Dateien für diese Domain liegen. Dort installierst du wie sonst auch WordPress, Theme, Plugins und beginnst dann mit der Einrichtung. Ganz einfach.

    Bei billigen Webhostingverträgen (also, bei so wirklich ganz billigen, die eigentlich nicht ihr Geld wert sind) bekommst du nur Zugriff auf eine einzige MySQL-Datenbank. Das ist aber kein Problem, weil du bei der Installation angeben kannst, welches Datenbanktabellen-Präfix du nutzen möchtest. Die erste WordPress-Installation verwendet vielleicht wp_, dann nutzt du auf der gleichen Datenbank das Präfix wp02_ für die zweite Installation.
    Besser ist es, zwei getrennte Datenbanken zu verwenden, weil du dann beim Backup „alle Datenbanktabellen“ angeben kannst, ohne das nach verschiedenen Installationen aufdröseln zu müssen.

    Was häufiger Probleme bereitet, sind ineinander verschachtelte WordPress-Installationen. In dem Fall ist es besser, die vorhandene Installation in ein eigenes Verzeichnis zu verschieben. Damit die Installation weiterhin ohne Eingabe des Verzeichnisnamen erreichbar ist, musst du die index.php in das Web-Stammverzeichnis kopieren und in der letzten Zeile den Pfad anpassen. Das wird alles unter Giving WordPress Its Own Directory im Detail erklärt.

    „Hohe Schule“ wäre die Einrichtung einer WordPress Multisite, bei der eine einzige WordPress-Installation ausreicht, um dutzende oder gar hunderte Websites zu betreiben. Das ist aber für Einsteiger ein wenig kompliziert und deshalb gehe ich hier nicht weiter darauf ein.

    * Kinder, nicht zuhause nachmachen. Für Arbeiten am Starkstrom ist der Elektriker zuständig, für komplizierte WordPress-Installationen gibt es Freelancer. 😉

    Thread-Ersteller missmimmi

    (@missmimmi)

    Vorerst danke Bego Mario Garde,
    vieles habe ich mir bereits gedacht, muss aber noch im Kopf sortieren.
    Mache seit 24 Jahren Webseiten, natürlich war das früher anders, ggf. hilft es mir grade nicht….
    Die vorhandene Seite liegt bei all-inkl, damit habe ich sozusagen alle Möglichkeiten. Sei dank habe ich die auch nicht verbockt, da ich die furchtbar finde…aber der Inhaber will nicht hören. 😀
    Die WP Multisite interessiert mich am meisten, da ich grade drei neue URLs reg. habe. Statt Aliase könnte man da noch weiter mit den Inhalten differenzieren.
    1. Möglichkeit: WP plus Theme plus Elementor (?) etc. in dem neuen Verzeichnis installieren und loslegen. Muss der Inhaber, falls ich ausfalle zwei verschiedene Logins dafür nutzen?
    2. Multisite: da hätte ich gerne einen heißen Tipp, wo ich mich einlesen kann.

    …und noch eine Frage: ich habe gelesen, es gibt einen Duplikator. Hätte ich die vorhandene Seite 1:1 in einem anderen Verzeichnis, könnte ich die ja komplettodül umbauen, anderer Aufbau, andere Farben usw.Das würde das „neu erfinden“ sparen und ich könnte direkt loslegen.

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)