Support » Plugins » Erfolgtes Plugin update wird immer wieder zum update angeboten

  • Gelöst thias1972

    (@thias1972)


    Hallo,

    bisher konnte ich alle Plugin Updates, die mir im Dashboard angeboten wurden problemlos durchführen (aktualisieren). Seit kurzer Zeit (ich glaube nach dem letzten Sicherheitsupdate von WordPress) habe ich ein Problem beim durchführen von Plugin Updates.

    Nach wie vor werden mir Updates angeboten.
    Z.B.:
    Redirection
    Du hast Version 2.5 installiert. Aktualisiere auf Version 2.6. Details der Version 2.6 anzeigen.
    Kompatibilität mit WordPress 4.7.5: 100% (laut Autor)

    Wenn ich das Update durchführe, bekomme ich folgende Meldung:
    Der Aktualisierungsprozess beginnt. Dies kann eine Weile dauern, hab bitte etwas Geduld.
    Anschalten des Wartungsmodus …
    Aktualisiere Plugin Redirection (1 von 1)
    Redirection erfolgreich aktualisiert. Details anzeigen
    Abschalten des Wartungsmodus …
    Alle Aktualisierungen wurden vollständig durchgeführt.
    Zurück zur Plugin-Seite | Zurück zu WordPress-Aktualisierungen gehen

    Sieht erstmal alles gut aus. Sobald ich mich allerdings im Backend weiterbewege, wird mir das gleiche Update in der Admin-Bar wieder angebote. Somit scheint das Plugin nicht upgedated zu sein.

    Diverse suchen per google haben leider keinen Erfolg gebracht (verschiedene Hinweise zu Dateirechten oder Speicherprobleme).
    Eingestellte Verzeichnissrechte: 755
    Eingestellte Dateirechte: 644
    Reichlich Speicherplatz zur Verfügung.
    Mein Hoster ist all-inkl.com

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Mathias

Ansicht von 6 Antworten - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Möglicherweise wird der gespeicherte Wert des letzten Updates nicht überschrieben. Wenn du Zugriff auf deine Datenbank hast, führ doch mal folgenden Befehl aus:

    
    update wp_options set option_value='' where option_name='_site_transient_update_plugins';
    

    (Beim Tabellennamen wp_options musst du ggf. das Tabellen-Präfix austauschen.)

    Moderator PraetorIM

    (@praetorim)

    Wurde vielleicht zwischenzeitlich etwas in den Einstellungen bei Deinem Hoster geändert? Dann könnte es bei Deinem Hoster auch an diesem Problem liegen: https://hoster.wtf/all-inkl-verwirrung-bei-dateirechten-und-der-trennung-von-php-und-ftp-benutzer/

    Thread-Ersteller thias1972

    (@thias1972)

    Vielen Dank für die schnellen Antworten.

    Die Variante mit der Datenbank hat leider nicht funktioniert (trotzdem Danke).

    Der zweite Hinweis mit der Trennung der php und ftp Benutzer scheint damit zusammen zu hängen. Nach einigen Versuchen wurde das Plugin zuerschossen und ich musste es per ftp neu installieren. Entsprechend ist jetzt die aktuellste Version installiert und der Fehler tritt nicht mehr auf (da kein Update zu fahren ist).

    Ich werde bei weiterem Problem dieser Art mit Updates meine Vorgehensweise hier schildern.

    Danke für die Hilfe.

    Thread-Ersteller thias1972

    (@thias1972)

    Tatsächlich gab es ein Rechteproblem was ich wie folgt gelöst habe:

    • Auf der Homepage von all-inkl.com per webFTP mit dem Hauptbenutzer einloggen.
    • Die Besitzrechte für den Ordner „plugin“ inkl. Unterordner und Dateien (rekursiv) dem PHP-User übergeben.
    • Die Berechtigungen auf 755 (Verzeichnisse) und 644 (Dateien) setzen (falls nicht schon geschehen).
    • Ergänzen der Datei wp-config.php mit define('FS_METHOD', 'direct');

    Einige inaktive Plugins ließen sich vor der Besitzübergabe nicht per WP-Backend löschen. Nach der Besitzübergabe war das problemlos möglich. Ich denke auch Updates (das Ursprunsproblem) und Neuinstallationen sollten jetzt ohne weiteres funktionieren.

    Danke für die Hilfe! Auf das Problem mit den unterschiedlichen Besitzrechten (bei all-inkl) wäre ich so schnell wohl nicht gekommen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 1 Monat von thias1972.
    Moderator Torsten Landsiedel

    (@zodiac1978)

    Alternativ kannst du die PHP-Version vom Modul auf CGI umstellen, dann gibt es diese Trennung zwischen PHP/FTP-User nicht und die Updates sollten problemlos durchlaufen.

    Gruß, Torsten

    Thread-Ersteller thias1972

    (@thias1972)

    Hallo Torsten,

    Hab ich mir gedacht, aber nicht ausprobiet. Ich find die Trennung eigentlich gar nicht so schlecht (aus Sicherheitsgründen).
    Werde ich aber in nächster Zeit mal probieren, um eine höhre php Version zu testen, um dann, wenn es problemlos läuft, auf einen Server mit modularem php 7 umzuziehen.

    Danke für den Hinweis!

    Gruß, Mathias

Ansicht von 6 Antworten - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Das Thema „Erfolgtes Plugin update wird immer wieder zum update angeboten“ ist für neue Antworten geschlossen.