• hallo @pixolin und @hage

    hab auf einer BETA-BETA-Seite noch ein paar kleine Errors:

    auf https://f-s-j.de

    anm: die Seite ist – da noch kpl im BETA-Moduls mit einer eingeschränkten Seitentzugang ausgestattet – ( restricted site-Access )


    wenn ich sie direkt aufrufe dann erhalte ich das folgende:


    Diese Seite funktioniert nicht mysite.de hat Sie zu oft weitergeleitet.
    Löschen Sie Ihre Cookies.
    ERR_TOO_MANY_REDIRECTS

    während hingegen:
    login geht:
    https://f-s-j.de/wp-login.php?redirect_to=https%3A%2F%2Ff-s-j.de%2Fwp-admin%2Fabout.php&reauth=1


    Dann – also wenn ich direkt das so eingebe, dann geht es:

    denke mal, dass ein verfolgter Trace von wget oder curl :: ich muss mal alles in den Chrome-Entwicklertoools ansehen. Denke, hier hilft wohl auch der Entwickler-Modus des Browsers.

    Grundsätzlich sieht das wie ein Paradebeispiel für diesen Fehler aus – m.a.W. daß eine Seite auf eine zweite Seite weiterleitet und diese dann wieder zurück auf die erste.

    Was meint ihr denn hierzu!?

Ansicht von 7 Antworten – 16 bis 22 (von insgesamt 22)
  • Thread-Starter lebrochet

    (@lebrochet)

    Hallo und guten Abend,

    vielen Dank für deine Rückmedlung u. die Erläuterungen. Das ist alles einleuchtend. Ich muss gucken ob mit mod_rewrite bei mir auf dem Server auch alles so eingestellt u. eingerichtet ist, wie du das beschreibst.

    Zu dem ominösen posting (der Page) mit der id_66 hab ich kurz auch auf die DB geschaut. also ich denk dass bzgl. der Anzeige alles geht was gehen sollte – aber es ist m.E. auch – sagen wir mal vllt. “ systemisch “ interessant. Denn das ist ein posting bezüglich „Account“ – kann das denn sein dass das aus diesen Gründen immer wieder da drauf „verlinkt“ wird – …

    Das Untenstehende – das gibt die DB aus – wenn ich nach dem Text mit der _ID_66 schaue:

    
    
    
    
    ID 66
    post_author 1
    post_date 2022-04-07 12:49:46
    post_date_gmt	2022-04-07 12:49:46
    post_content: [woocommerce_my_account]
    post_title: Account
    post_excerpt: 	
    post_status: publish
    comment_status: closed
    ping_status: closed
    post_password: post_name	
    myaccount:to_ping	
    pinged	
    post_modified: 2022-04-07 12:49:46
    post_modified_gmt: 2022-04-07 12:49:46
    post_content_filtered: 
    post_parent0
    guid: https://f-s-j.de/index.php/myaccount/
    menu_order 0
    post_type: page
    post_mime_type: 
    comment_count	0
    

    Ich kann heut Abend nochmals weitersehen. Will diesem „Redirekt-Ding“ endlich auf die Spur kommen. Vielen vielen Dank für Deine / Eure Hilfe hier.

    Werde mir heut Abend deinen Text nochmals ganz genau durchlesen.

    VG Lebrochet

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Ich vermute, dass der genannte Post damit zu tun hat, dass du WooCommerce installiert hast. Dabei werden einige Seiten automatisch angeleg und die Permalinkstruktur verwendet, die bei der Installation eingestellt ist.

    Thread-Starter lebrochet

    (@lebrochet)

    hallo Mario,



    vielen vielen Dank für deine Tipps und Hinweise. Ich hab mal noch den Debug-Mode eingestellt – einfach um noch weitere Infos zu erhalten – noch mehr Aufschluss: vielleicht hilft das ja auch hier weiter:
    Das ist ein Thread und ein WordPress-Ding, wo ich sehr sehr viel lerne!!!

    
    /**
     * For developers: WordPress debugging mode.
     *
     * Change this to true to enable the display of notices during development.
     * It is strongly recommended that plugin and theme developers use WP_DEBUG
     * in their development environments.
     *
     * For information on other constants that can be used for debugging,
     * visit the documentation.
     *
     * @link https://wordpress.org/support/article/debugging-in-wordpress/
     */
    
    define('WP_DEBUG', true);
    
    // Enable Debug logging to the /wp-content/debug.log file
    define( 'WP_DEBUG_LOG', true );
    
    define('WP_DEBUG_DISPLAY', true);
    
    
    


    und sehe dass das Folgende dabei rauskommt:

    
    
    Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /sites/www.f-s-j.de/wp-content/themes/jobify/inc/includes/class-gjm-jobs-query.php on line 587
    
    Notice: Undefined index: gjm_location_marker in /sites/www.f-s-j.de/wp-content/themes/jobify/inc/includes/class-gjm-jobs-query.php on line 637
    
    Notice: Undefined index: gjm_radius in /sites/www.f-s-j.de/wp-content/themes/jobify/inc/includes/class-gjm-jobs-query.php on line 474
    
    Notice: Undefined index: gjm_units in /sites/www.f-s-j.de/wp-content/themes/jobify/inc/includes/class-gjm-jobs-query.php on line 484
    
    Notice: Undefined index: gjm_radius in /sites/www.f-s-j.de/wp-content/themes/jobify/inc/includes/class-gjm-jobs-query.php on line 306
    
    Notice: Undefined index: gjm_units in /sites/www.f-s-j.de/wp-content/themes/jobify/inc/includes/class-gjm-jobs-query.php on line 370
    
    Notice: Undefined index: gjm_units in /sites/www.f-s-j.de/wp-content/themes/jobify/inc/includes/class-gjm-jobs-query.php on line 370
    
    Notice: Undefined index: gjm_orderby in /sites/www.f-s-j.de/wp-content/themes/jobify/inc/includes/class-gjm-jobs-query.php on line 403
    
    
    

    Ich werde mal noch weiter suchen….;)

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr von lebrochet.
    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Dein Theme hat einen Programmierfehler, weil es versucht, den Wert eines Array auszulesen, wo es nur ein Bool-Wert (true/false) gibt. Deshalb erhältst du im Debug-Mode einen Hinweis.

    Wenn du den Debug-Mode so aktivierst, wie du es hier geteilt hast, kann jeder Fehlermeldungen mitlesen, auch Angreifer. Das sollte man vermeiden. Besser ist es, die Fehlermeldungen in einem eigenen Error-log auszugeben:

    // Enable WP_DEBUG mode
    define( 'WP_DEBUG', true );
    // Enable Debug logging to the /wp-content/debug.log file
    define( 'WP_DEBUG_LOG', true );
    // Disable display of errors and warnings
    define( 'WP_DEBUG_DISPLAY', false );
    @ini_set( 'display_errors', 0 );

    (Quelle: Debugging in WordPress)

    Thread-Starter lebrochet

    (@lebrochet)

    hallo Mario vielen vielen Dank für den Hinweis mit dem korrekten Debug-Mode – das werde ich so machen – so dass das dann in ein logfile geschrieben wird – hier hin

    wp-content/debug.log 


    Kann es sein dass der von dir angegebene Error für mein redirect-error mit verantwortlich ist!?


    Dein Theme hat einen Programmierfehler, weil es versucht, den Wert eines Array auszulesen, wo es nur ein Bool-Wert (true/false) gibt. Deshalb erhältst du im Debug-Mode einen Hinweis.


    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Nein, sehr unwahrscheinlich.

    Thread-Starter lebrochet

    (@lebrochet)

    hallo Mario,

    vorweg; vielen vielen Dank für deine vielen Tipps und Ideen,

    theoretisch ists ja mit den Redirects so:

    und ich hab mal zusammen getragen wie man diesem Error noch auf die Spur kommen könnte:

    ad a. Wie kann man den Error ERR_TOO_MANY_REDIRECTS Fehler auf WordPress Seite beheben?

    ERR_TOO_MANY_REDIRECTS (dieser Fehler ist u.a. auch bekannt als eine Endlosschleife oder auch anders formuliert „Redirect Loop“)
    Es ist einer, der regelmäßig auftaucht – oftmals tritt dies nach einer Änderung auf deiner WordPress Seite,

    • einer neuen Konfiguration; oder auch …
    • einer Fehlkonfiguration von Umleitungen;
    • auf dem Server oder falschen Einstellungen auch von Services von Drittanbietern auf;

    Habt ihr schon mit dem „Redirect Path Chrome“ gearbeitet!?

    Die Erweiterung Redirect Path Chrome wird oft empfohlen und als nützlich beschrieben: Es soll Einblicke bieten auf alle auf der Webseite stattfindenden Redirects (spezifische URL oder Seite).
    https://chrome.google.com/webstore/detail/redirect-path/aomidfkchockcldhbkggjokdkkebmdll?utm_source=chrome-app-launcher-info-dialog

    Hintergrund: der ERR_TOO_MANY_REDIRECTS Fehler:

    Im Grunde ist der ERR_TOO_MANY_REDIRECTS ein Schleifenfehler: etwas auf der Webseite verursacht eine geradezu unendliche Umleitung.
    M.a.W.; die Webseite steckt fest (z.B. URL 1 verweist auf URL 2 und URL 2 verweist zurück auf URL 1, oder die Domain hat insgesamt zu oft umgeleitet).
    Im Gegensatz zu anderen Fehlern lösen sich diese selten von selbst und benötigen wahrscheinlich dein Eingreifen zu ihrer Behebung.
    Abhängig von dem Browser, den du verwendest, tritt der Fehler in verschiedenen Varianten auf.

    Google Chrome: In Google Chrome wird dir der Fehler als ERR_TOO_MANY_REDIRECTS (wie du unten sehen kannst) oder als „This webpage has a redirect loop problem“ angezeigt

    • Server-, Proxy- und Browser-Cache löschen
    • WordPress Seiten Cache löschen
    • Server Cache löschen
    • Proxy-Cache löschen
    • Browser Cache löschen

    Wie bearbeitet Ihr diesen Error

    Art des Redirect Loops bestimmen
    Wenn das Löschen des Caches nicht funktioniert hat, dann solltest du sehen, ob du die Art des Redirect Loops bestimmen kannst. Das kostenlose Online-Tool Redirect Checker erlaubt dir weitere Analysen durchzuführen, um herauszufinden, was möglicherweise vor sich geht. Dies könnte auch über cURL erfolgen.
    Zum Beispiel beinhaltet untenstehende Seite einen 301 Redirect Loop zurück zu sich selbst, was in der Folge eine Reihe an weiteren fehlerhaften Redirects verursacht. Du kannst allen Umleitungen folgen und bestimmen, ob es sich um eine Loop zu sich selbst handelt oder ob es sich möglicherweise um einen HTTP-zu-HTTPS-Loop handelt. Darauf, wie man das behebt, werden wir weiter unten genauer eingehen.

    Die Erweiterung Redirect Path Chrome kann ebenfalls sehr nützlich sein und bietet Einblicke in alle auf deiner Webseite stattfindenden Redirects (spezifische URL oder Seite).

    https://chrome.google.com/webstore/detail/redirect-path/aomidfkchockcldhbkggjokdkkebmdll?utm_source=chrome-app-launcher-info-dialog

    The HTTP Header & Redirect Checker for SEO
    Redirect Path flags up 301, 302, 404 and 500 HTTP Status Codes as well as client side redirects like Meta and Javascript redirects, bringing potential issues that may not otherwise be seen to your attention immediately.

    Nun denn – es gibt eine identische Seite _ die mit demselben Setup arbeitet. Wenn man nun davon ausgehen kann dass es nicht auf der DB liegt _ m.a.W. ich ggf einfach nur mal die Files der „defekten Seite“ alle versuchshalber sichere und dann die Codebasis der Seite einspiele die ja im Grunde funktionert – wäre das ein Versuch wert !? Mario – das frage ich mich.

    Wenn ja – dann würde ich das machen.

    im Übrigen sieht das auch in dem Verzeichniss leicht durcheinander aus :




    So siehts aus in dem Verzeichnis der „korrupten Seite“

    Was meinst d u denn?

    Meinst du dass ich das mal ausprobieren sollte – ehe ich ganz frisch installieren.

    Freue mich auf einen Tipp
    VGLe Brochet
Ansicht von 7 Antworten – 16 bis 22 (von insgesamt 22)
  • Das Thema „ERR_TOO_MANY_REDIRECTS – Fehler auf einer Seite“ ist für neue Antworten geschlossen.