Support » Allgemeine Fragen » Falsche Bildausrichtung je nach Device

  • Gelöst torstensbuechereckede

    (@torstensbuechereckede)


    Hallo,

    seit einem der letzten Updates von WordPress ist die Bildausrichtung je nach Device falsch. Auf dem PC (Chrome, Firefox, Edge) und dem iPad Pro (klein) bekomme ich die Bilder mit korrekter Orientierung angezeigt, auf dem iPhone nicht. Ein bekannter hat ein großes iPad Pro und auch dort ist die Orientierung falsch. Ich nutze den alten classic Editor (ob das relevant für die Thematik ist, weiß ich noch nicht).

    Beim Versandt von Mails über Jetpack ist die Orientierung ebenfalls falsch.

    Die entsprechenden Fotos wurden in WordPress mit der Standardfunktionalität gedreht und gespeichert.

    Das Theme habe ich testweise bereits gewechselt, daran liegt es offenbar nicht.

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 7 Antworten - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Hast du mal geschaut, ob die Bilder ohne Jetpack richtig ausgegeben werden?
    Jetpack entspricht leider ohnehin nicht den Vorgaben der DSGVO.

    Thread-Ersteller torstensbuechereckede

    (@torstensbuechereckede)

    Ich habe Jetpack mal deaktiviert, daran liegt es nicht. Das sollte auch keinen Einfluss auf Fotodarstellungen haben, oder?

    Ansonsten habe ich das Foto jetzt auf einem anderen Rechner neu hochgeladen und nun wird die Ausrichtung korrekt erkannt und ich brauche es auch nicht drehen.

    Witzigerweise benennt WordPress (oder ein Plugin) das Foto aber nun von selbst um:
    IMG_3762-1-rotated.jpg und fügt auch die Korrekten Exif Fotoinformationen hinzu:
    {„cameraType“:“Wide“,“macroEnabled“:false,“qualityMode“:2,“deviceTilt“:0.02384452422591643,“customExposureMode“:1,“extendedExposure“:false,“whiteBalanceProgram“:0,“cameraPosition“:1,“focusMode“:1}

    Der einzige Unterschied, den ich sehe ist, dass ich jetzt einen anderen Rechner zum Upload nutze und ggf. zwischenzeitlich das ein oder andere Plugin Update eingelaufen ist.

    Ich habe mal weiter geforscht. Scheinbar führt das Werkzeug Downsizer, dass ich im Workflow nutze in der aktuellen Version (1.55) zu dem Problem. Mit 1.49 tritt der Effekt nicht auf. Wenn ich mir die Exif Daten mit dem Ecif Viewer ansehe, erkenne ich zwischen beiden Varianten aber keinen Unterschied. Sehr seltsam.

    Trotzdem ist für mich nicht nachvollziehbar wieso bei WordPress die Darstellung auf verschiedenen Devices unterschiedlich ist, wenn das Orientation Flag im Bild fehlt. Das macht keinen Sinn, oder? Dafür ist doch die Drehen Funktion im WordPress da. Dann sollte die doch auch auf allen Geräten identisch dargestellt werden. Die einzige Erklärung, die für mich Sinn ergeben würde ist, wenn einige Geräte das Orientation Flag trotzdem noch erkennen / berücksichtigen andere aber nicht. Allerdings macht es dann wiederum keinen Sinn, dass sich verschiedene Apple Geräte unterschiedlich verhalten.

    Ich habe die Fotos im Orginalgröße in den Beitrag eingefügt und die kleineren Versionen haben auch die gleiche Orientierung. Es liegt also auch nicht an den verschiedenen Versionen des Fotos. Sehr strange das ganze.

    Auf jeden Fall waren das jetzt ziemlich sinnlose 2h alles neu hochladen austauschen und löschen.

    Ich habe Jetpack mal deaktiviert, daran liegt es nicht. Das sollte auch keinen Einfluss auf Fotodarstellungen haben, oder?

    Warum nicht? Da Jetpack die Fotos als WebP ausliefert, hatte ich ein Problem beim Einlesen der EXIF-Daten vermutet.

    Ansonsten habe ich das Foto jetzt auf einem anderen Rechner neu hochgeladen und nun wird die Ausrichtung korrekt erkannt … Auf jeden Fall waren das jetzt ziemlich sinnlose 2h alles neu hochladen austauschen und löschen.

    … scheint mir recht widersprüchlich zu sein. Wenn durch einen neuen Upload die Ausrichtung neu erkannt wird, ist doch alles prima. Wieso soll das dann sinnlos gewesen sein?

    Scheinbar führt das Werkzeug Downsizer, dass ich im Workflow nutze in der aktuellen Version (1.55) zu dem Problem. Mit 1.49 tritt der Effekt nicht auf.

    Das wäre eine mögliche Fehlerursache.

    Thread-Ersteller torstensbuechereckede

    (@torstensbuechereckede)

    Webp kommt über Jetpack? Ich habe gerade mal Jetpack deaktiviert und den Browsercache gelöscht. Die kommen trotzdem als Webp aber mag sein, dass da auf dem Server noch was gecached wird.

    Sinnlos im Sinne von verschwendete Zeit. WordPress handhabt das offenbar extrem inkonsistent. In der Entwurfsansicht und im Browser und in der finalen Darstellung gab es kein Problem. Auf bestimmten iOs devices schon – ich vermute, dass dort doppelt gedreht wurde (flag im Bild und Drehung von WordPress).

    Seltsam ist dann aber wieder, dass ich in den Exif Daten sowohl bei der Version, die mit Downsizer 1.49 und 1.55 erstellt wurden keinen Unterschied erkennen kann bzgl. der Exif Daten. Gelöscht sind sie also nicht aber vermutlich ist irgendwo ein Unterschied enthalten, den der Exif Viewer ignoriert, WordPress aber nicht.

    Scheinbar arbeitet sowohl WordPress als auch der Downsizer in der aktuellen Version was die Orientierung der Fotos angeht nicht so ganz sauber.

    Webp kommt über Jetpack?

    Ich hatte zumindest vermutet, dass ein Bilderlink wie z.B. https ://www.torstens-***.de/wp-content/uploads/2021/05/xful3-168×250.jpg.pagespeed.ic.aL4Js4rXRT.webp nicht nativ von WordPress eingefügt wird.

    Da Jetpack wie schon erwähnt nicht unseren Datenschutzvorgaben entspricht, nutze ich es nicht.

    WordPress handhabt das offenbar extrem inkonsistent.

    Ich weiß, dass es mit EXIF-Daten Probleme gab, die aber eigentlich behoben sein sollen. Es ist auch möglich, dass der Fehler von einem Plugin kommt.

    Dein Plugin-Update düfte sich vermutlich erst auf neue Bilder-Uploads auswirken.

    Thread-Ersteller torstensbuechereckede

    (@torstensbuechereckede)

    Die WEBP Thematik scheint direkt von Pagespeed im Rahmen der Optimierung zu kommen, war mir noch nicht aufgefallen bisher:
    https://www.modpagespeed.com/doc/filter-image-optimize
    PageSpeed-optimized images are converted to the best format supported by the target browser, i.e., to WebP if it is supported, or PNG or JPEG if not.

    Ja, offenbar waren die letzten Plugin Updates auch nicht in das Thema involviert.

    Ich bin jetzt zumindest vorgewarnt. Wenn die Orientierung in WordPress initial nicht stimmt und man manuell eingreifen muss, dann sollte man sich die Ergebnisse nicht nur im Browser ansehen, sondern z.B. auch auf dem iPhone.

    Auf dem iPhone und dem großen iPad wurden die Bilder wirklich doppelt gedreht (Ursprüngliche Ausrichtungsinformation in Exif + Drehung in WordPress), während die Browser und mein altes iPad Pro alle nur die WordPress Drehung berücksichtigt haben (also nicht die Exif Information).

    Darauf, dass die Darstellung der Bildorientierung je Gerät unterschiedlich ist muss man auch erst mal kommen.

    denkst du bitte daran, das Thema dann auch als gelöst zu markieren, wenn das Thema für dich erledigt ist. Danke.

Ansicht von 7 Antworten - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Das Thema „Falsche Bildausrichtung je nach Device“ ist für neue Antworten geschlossen.