Support » Allgemeine Fragen » FEHLER: Cookies sind wegen einer unerwarteten Ausgabe gesperrt

Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Was steht denn in der Konfigurationsdatei wp-config.php?
    Kannst du hier mal den Inhalt teilen – vertrauliche Zugangsdaten zur Datenbank (User, Passwort, Datenbank-Name) musst du natürlich dabei unkenntlich machen, die Zeilen mit den SALT-Keys kannst du ganz löschen.

    Thread-Starter kate00

    (@kate00)

    Das ist die wp-config.php Datei

    
    <?php
    /**
     * Grundeinstellungen für WordPress
     *
     * Zu diesen Einstellungen gehören:
     *
     * * MySQL-Zugangsdaten,
     * * Tabellenpräfix,
     * * Sicherheitsschlüssel
     * * und ABSPATH.
     *
     * Mehr Informationen zur wp-config.php gibt es auf der
     * {@link https://codex.wordpress.org/Editing_wp-config.php wp-config.php editieren}
     * Seite im Codex. Die Zugangsdaten für die MySQL-Datenbank
     * bekommst du von deinem Webhoster.
     *
     * Diese Datei wird zur Erstellung der wp-config.php verwendet.
     * Du musst aber dafür nicht das Installationsskript verwenden.
     * Stattdessen kannst du auch diese Datei als wp-config.php mit
     * deinen Zugangsdaten für die Datenbank abspeichern.
     *
     * @package WordPress
     */
    
    // ** MySQL-Einstellungen ** //
    /**   Diese Zugangsdaten bekommst du von deinem Webhoster. **/
    
    /**
     * Ersetze datenbankname_hier_einfuegen
     * mit dem Namen der Datenbank, die du verwenden möchtest.
     */
    define('DB_NAME', 'xxxx');
    
    /**
     * Ersetze benutzername_hier_einfuegen
     * mit deinem MySQL-Datenbank-Benutzernamen.
     */
    define('DB_USER', 'xxxx');
    
    /**
     * Ersetze passwort_hier_einfuegen mit deinem MySQL-Passwort.
     */
    define('DB_PASSWORD', 'xxxx');
    
    /**
     * Ersetze localhost mit der MySQL-Serveradresse.
     */
    define('DB_HOST', 'xxxx');
    
    /**
     * Der Datenbankzeichensatz, der beim Erstellen der
     * Datenbanktabellen verwendet werden soll
     */
    define('DB_CHARSET', 'utf8mb4');
    
    /**
     * Der Collate-Type sollte nicht geändert werden.
     */
    define('DB_COLLATE', '');
    
    /**#@+
     * Sicherheitsschlüssel
     *
     * Ändere jeden untenstehenden Platzhaltertext in eine beliebige,
     * möglichst einmalig genutzte Zeichenkette.
     * Auf der Seite {@link https://api.wordpress.org/secret-key/1.1/salt/ WordPress.org secret-key service}
     * kannst du dir alle Schlüssel generieren lassen.
     * Du kannst die Schlüssel jederzeit wieder ändern, alle angemeldeten
     * Benutzer müssen sich danach erneut anmelden.
     *
     * @since 2.6.0
     */
    
    [Sicherheitsschlüssel gelöscht]
    
    /**#@-*/
    
    /**
     * WordPress Datenbanktabellen-Präfix
     *
     * Wenn du verschiedene Präfixe benutzt, kannst du innerhalb einer Datenbank
     * verschiedene WordPress-Installationen betreiben.
     * Bitte verwende nur Zahlen, Buchstaben und Unterstriche!
     */
    $table_prefix  = 'wp_';
    
    /**
     * Für Entwickler: Der WordPress-Debug-Modus.
     *
     * Setze den Wert auf „true“, um bei der Entwicklung Warnungen und Fehler-Meldungen angezeigt zu bekommen.
     * Plugin- und Theme-Entwicklern wird nachdrücklich empfohlen, WP_DEBUG
     * in ihrer Entwicklungsumgebung zu verwenden.
     *
     * Besuche den Codex, um mehr Informationen über andere Konstanten zu finden,
     * die zum Debuggen genutzt werden können.
     *
     * @link https://codex.wordpress.org/Debugging_in_WordPress
     */
    define('WP_DEBUG', false);
    
    /* Das war’s, Schluss mit dem Bearbeiten! Viel Spaß beim Bloggen. */
    /* That's all, stop editing! Happy blogging. */
    
    /** Der absolute Pfad zum WordPress-Verzeichnis. */
    if ( !defined('ABSPATH') )
    	define('ABSPATH', dirname(__FILE__) . '/');
    
    /** Definiert WordPress-Variablen und fügt Dateien ein.  */
    require_once(ABSPATH . 'wp-settings.php');
    

    Ich selbst hab in dieser Datei aber bisher nichts geändert. Die Passwörter und Datenbanknamen wurden über die automatische Installation von wordpress eingefügt.
    Kann es sonst eventuell an Mülldateien auf dem server liegen? Wie gesagt kenn ich mich nicht damit aus, aber mir kam der Gedanke ob von den vorherigen Installationen und Versuchen Reste auf dem server liegen geblieben sind, die mit der Neuinstallation kollidieren. Über filezilla sehe ich allerdings nur den wordpressordner den ich neu hochgeladen habe.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 7 Jahren, 10 Monaten von Bego Mario Garde. Grund: Code-Auszeichnung korrigiert

    Aktiviere doch mal den Debug-Modus, indem du die Zeile in der wp-config.php auf

    
    define('WP_DEBUG', true);
    

    änderst. Werden dann Fehlermeldungen ausgegeben?

Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Das Thema „FEHLER: Cookies sind wegen einer unerwarteten Ausgabe gesperrt“ ist für neue Antworten geschlossen.