Support » Allgemeine Fragen » https – Umstellung

  • Bitte um Hilfe: Habe bei den Einstellungen im URL-Feld, von HTTP einfach auf HTTPS umgestellt, ohne mich vorher zu vergewissern, ob es von WordPress angeboten wird. Nun komme ich nicht mehr auf meine Homepage und kann es nicht mehr korrigieren! Was kann ich machen??

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 25)
  • Hallo,
    da gibt es u. a. zwei Möglichkeiten, wenn du …

    • entweder im Kundenmenü deines Webhosters die Datenbankverwaltung öffnest (üblicherweise über phpMyAdmin) und dort in der für WordPress genutzten Datenbank in der Tabelle wp_options die korrekten Einträge für die Felder siteurl und home einträgst (Das Präfix wp_ kann auch anders lauten),
    • oder indem du per FTP in der Konfigurationsdatei wp-config.php mit einem geeigneten Code-Editor (z.B. VS Code oder Notepad++, beide kostenlos erhältlich) die Zeile define( 'RELOCATE', true ); oberhalb von /* That's all, stop editing! Happy blogging. */ einfügst.
      Danach solltest du dich über ...\wp-login.php anmelden und unter Einstellungen > Allgemein die URL ändern können. Wurde der Eintrag korrigiert und die Einstellungen per Button aktualisiert, muss man sich erneut anmelden. Die Website sollte dann aber wieder funktionieren. Vorsichtshalber sollte nun noch die in der wp-config.phpeingefügte Zeile wieder entfernt oder die Konstante auf false gesetzt werden: define( 'RELOCATE', false );

    Du solltest vor entsprechenden Änderungen in der von mir genannten Art auf jeden Fall eine Sicherung erstellen.

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Hast du denn über den Hoster ein Zertifikat bekommen?

    Thread-Starter linzrupert

    (@linzrupert)

    hupe13: Leider nein…das ist ja mein Problem! Ich bin technisch nicht erfahren…bin nur Anwender! Daher hilft mir leider die Antwort von Hans-Gerd nicht weiter. Verstehe leider nur Bahnhof!

    Dabei ist die Beschreibung von Hans-Gerd so einfach:

    • Du gehst ins Kundenmenü deines Webhosters
    • Du gehst dort ins Menü für die Datenbank
    • Dort wählst du die Datenbank aus, die für WordPress genutzt wird und bearbeitest sie. Die meisten Webhoster bieten dafür eine Webanwendung wie phpMyAdmin, mit der du die Datenbank wie in einem Tabellenkalkulationsprogramm (Excel, …) bearbeiten kannst.
    • Dort wählst du die Datenbank-Tabelle wp_options aus (die Vorsilbe wp_ kann bei dir anders lauten).
    • Dort suchst du dann nach den Feldern siteurl und home(etwas in der Tabelle blättern) und änderst die URL in beiden Feldern von https://www.jed…urg.com/ in http://www.jed…urg.com/ (natürlich mit der vollständigen URL, ich habe sie hier anonymisiert).

    Danach solltest du dich anmelden können. Wenn du dann bei deinem Webhoster ein SSL-Zertifikat eingerichtet hast, gehst du in Werkzeuge > Website-Zustand und wartest, bis der komplette Zustandsbericht geladen wurde. Dort wird dir dann angezeigt, dass du die Website auf https umstellen solltest und es reicht, den Button dort anzuklicken. – Viel einfacher, als sich mir irgendwelchen Änderungen der URL rumzuschlagen.

    Nun weiß ich nicht, wie schnell dein Hoster dir ein Zertifikat zur Verfügung stellen kann. Auf alle Fälle solltest du im Kundenmenü eins beantragen. Dann brauchst du in der Datenbank nichts zu ändern. Bis zur Bereitstellung läuft aber deine Webseite nicht richtig.

    Thread-Starter linzrupert

    (@linzrupert)

    Liebe Leute,

    nun habe ich es tatsächlich geschafft die Schritte zu machen wie beschrieben – herzlichen Dank dafür! Nur bekomme ich aber leider diese Fehlermeldung beim Aufrufen der Seite:

    Error establishing a database connection

    Die Fehlermeldung kommt, wenn du entweder etwas (fehlerhaft) an den Zugangsdaten zu Datenbank (wp-config.php) geändert hast oder die Datenbank nicht läuft. Ich würde eher eine falsche Änderung in der wp-config.php vermuten?

    Thread-Starter linzrupert

    (@linzrupert)

    ich habe nur in der „siteurl“ und „home“ (bei wp_options) die Adressen wieder richtig korrigiert! „wp-config.php“ wo wäre diese, die finde ich gar nicht im phpMyAdmin, also kann ich da gar nichts verändert haben, oder?

    Sorry für meine blöden Fragen!

    Thread-Starter linzrupert

    (@linzrupert)

    …muss ich vielleicht erst komplett aussteigen aus dem phpMyAdmin, damit es aktualisiert wird?

    Die Konfigurationsdatei wp-config.php ist eine Datei auf dem Webserver, die du per FTP-Programm abrufen kannst. Das hat mir der Datenbank nichts zu tun.

    Verlass mal die Datenbank-Verwaltung. Funktioniert die Website dann?

    Thread-Starter linzrupert

    (@linzrupert)

    Leider immer noch nicht!

    Das ist ja kurios. Hast du vielleicht die Zugangsdaten zur Datenbank geändert? Dann musst du die Änderung in der Datei wp-config.php übernehmen.

    Thread-Starter linzrupert

    (@linzrupert)

    Um auf die Datenbank zuzugreifen, musste ich erst ein Passwort generieren, weil ich noch nie auf phpMyAdmin war! Wo finde ich wp-config.php?

    Wo finde ich wp-config.php?

    Hatte Bego schon geschrieben: Auf dem Webspace im Root-Ordner von deiner WordPress-Instanz. Darauf kannst du per FTP zugreifen.

    Dein Webhoster hat entweder im Kundenmenü eine Webseite zur Dateiverwaltung oder du nutzt ein FTP-Programm wie z.B. FileZilla. Damit öffnest du die Datei wp-config.php im Verzeichnis mit den WordPress-Dateien, suchst nach der Zeile define( 'DB_PASSWORD', 'abc12345' ); und trägst dort das Passwort ein, dass du beim Zugriff auf die Datenbank erstellt hast.

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 25)