Support » Installation » https-Verschlüsselung funktioniert nicht vollständig

  • Ich möchte meine WordPress-Site auf vollständige https-Verschlüsselung umstellen. Ich habe bei den Einstellungen beide Adresseinträge auf „https://“ verändert und meinem apache-Server eine RewriteRule beigebracht (und natürlich die ssl-Zertifikate für meinen Domain Name eingespielt).
    Die Anmeldung an /wp-admin funktioniert gut und ich erhalte das erhoffte grüne Schloss in der Adresszeile meines Firefox. Wenn ich aber die WordPress-Site selbst aufrufe, erhalte ich die Meldung „Verbindung ist nicht sicher – Teile dieser Seite sind nicht sicher. Dies können z.B. Grafiken sein“ Offenbar sind also nicht alle Elemente mit https verschlüsselt. (siehe https://www.gospelkirche-hannover.de)
    Was mache ich falsch?
    Danke – Uwe

Ansicht von 8 Antworten - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Edi

    (@psychosopher)

    Um eine WordPress-Installation auf https umzustellen, müssen auch alle internen Links (in der Datenbank gespeicherte Links) von http auf https geändert werden. Das kannst Du mit einem Tool wie Search and Replace DB:

    Database Search and Replace Script in PHP

    Möglich ist, dass die Website dann immer noch gemischte Inhalte (Mixed Content) enthält. Die betreffenden Elemente kannst Du Dir beispielsweise mit Chrome unter „Weitere Tools“ > „Entwicklertools“ unter dem Reiter „Console“ anzeigen lassen.

    Thread-Ersteller uwe347

    (@uwe347)

    Danke.
    Aber die Warnungen in der Beschreibung des Tools sind ja sehr deutlich. Direkte Datenbankmanipulation ist immer so eine Sache…
    Gibt es einen anderen Weg, um es mit den offiziellen Tools zu machen?

    Hi Uwe

    du holst dir zuerst das Plugin Updraft Plus, damit kannst du absolut einfach ein Datenbankbackup machen.
    Achte darauf, dass du getrennt Datenbankbackup und Dateienbackup machst! Da muss man jedes Mal entweder das eine oder das andere „aushaken“.

    Danach das Plugin
    https://wordpress.org/plugins/search-and-replace/
    damit änderst du alle http://www.gospelkirche-hannover.de/ zu https://www.gospelkirche-hannover.de/

    Das ist der offizielle Weg.
    Und um eine Änderung der URls kommst du nicht drumherum.

    Das ist der offizielle Weg.

    Viele Wege führen nach Rom und das von Monika genannte Plugin ist eine Möglichkeit, das von Edi genannte Script eine andere, um ans Ziel zu gelangen. Keine der genannten Möglichkeiten ist nach meinem Wissen mehr oder weniger „offiziell“.

    Edi

    (@psychosopher)

    Gibt es einen anderen Weg, um es mit den offiziellen Tools zu machen?

    Es gibt keine offiziellen Tools, sondern solche, die im Repository sind, und solche, die es nicht sind.

    „Offiziell“ wäre eine Einrichtung mit https, wenn Du aber von http zu https wechselst, muss die Datenbank „manipuliert“ werden. Dazu braucht es im Grunde kein Tool. Du könntest das direkt in der Datenbank machen, was allerdings ziemlich aufwendig ist. Oder Du lädst die Datenbank herunter, öffnest die Datei mit einem Texteditor, nimmst die Änderungen vor, und tauschst die bestehende Datenbank mit dieser Datei aus.

    Du kannst aber auch das von Monika erwähnte Plugin Updraft Plus verwenden und damit die Website von http zu https migrierern. Dazu bräuchtest Du allerdings ein Addon.

    Thread-Ersteller uwe347

    (@uwe347)

    Hab‘ es jetzt mal mit zwei verschiedenen Plugins probiert („Better Search Replace“ von Expanded Fonts und „Suchen und Ersetzen“ von Inpsyde GmbH), leider beides ohne Erfolg. Ein Tool meldet, dass die Änderung der laufenden URL nicht unterstützt wird, und das andere meldet keinen Vollzug – jedenfalls sind die http-Links alle noch da und nix https.

    Ich werde mich dann wohl doch mit einem Texteditor an den SQL-Export heranwagen müssen… Schade.

    Trotzdem: Danke für Eure Tipps!

    Edi

    (@psychosopher)

    Und was spricht gegen Search and Replace DB:

    Database Search and Replace Script in PHP

    Viel einfacher geht es nicht…

    Die eingangs genannte Fehlermeldung taucht oft auf, wenn noch Links existieren, die mit http: statt https: beginnen.

    Dazu zählen ebenfalls Links im Theme. Schaue ich in Quellcode und dort in den header deines Themes, sehe ich zwei Links, die mit http: statt https anfangen. Such die mal in deinem Theme (müsste die header.php sein) und ändere testweise http zu https.

    Wenn das von Erfolg gekrönt ist (alle Browser- und WordPress-Caches sowie die Cookies für die Website im Browser löachen zum Überprüfen), solltest du die header.php dauerhaft ändern. Childtheme anlegen, header.php hineinkopieren, Links ändern.

Ansicht von 8 Antworten - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Das Thema „https-Verschlüsselung funktioniert nicht vollständig“ ist für neue Antworten geschlossen.