Support » Allgemeine Fragen » Ich wünsche mir einen Thread zu DSGVO

  • Hallo zusammen,
    hallo liebe Moderatoren,

    bisher wurden Themen rund um die DSGVO immer gern geschlossen mit dem Hinweis „rechtliche Fragen können hier nicht erörtert werden“.

    Das große Problem sehe ich aber darin, dass kaum ein Anwalt die rechtlichen Fragen beantworten kann, weil die sich mit WordPress nicht auskennen. Und es kann ja auch nicht sein, dass wir WordPress-User mit dem Thema so völlig auf uns allein gestellt sein müssen.

    Es darf und soll doch so sein, dass wir gegenseitig von den Erfahrungen und Überlegungen (ohne Rechtsberatung – klar!) profitieren dürfen.

    Nach aktuellem Stand sieht es ja noch so aus, dass ab Mai jeder WordPress-Webseiteneigentümer einem Haftungsrisiko von vielleicht 1Mio oder waren es 2Mio sich ausgesetzt sieht, wenn er nicht 100% sicherstellen kann, dass keine Daten ungewollt an Dritte übertragen werden.

    Und da zu den Daten bereits eine IP-Adresse ausreicht, kann alleine schon ein Theme ausreichen, welches google-fonts benutzt.

    Es ist also dringend Diskussionsbedarf da, wie ich finde und ich wünsche mir einen eigenen Thread nur zur DSGVO, wo all diese Fragen mit dem Moderatoren-Hinweis am Anfang, dass es keine Rechtsberatung gibt, diskutiert werden dürfen.

    Meine Zwischenlösung ist, dass ich alles deaktiviert habe, was nach Problemen riecht. Aber nicht jeder kann und möchte das so. Ich hab ja nur eine „kleine“ Webseite und bin auf identifizierbare User nicht angewiesen. Aber bereits solcher Gimmik wie Gravatar wäre schon bedenklich und ich finde viel zu wenig dazu bisher im Zusammenhang mit WordPress,

    außer die Online-Anwälte, die sagen alles ist schlimm und am besten schalte WordPress aus oder nimm Dir einen Dienstleister, der die Haftung Dir abnimmt.

    Aber das ist ja keine Lösung.

    Ich täte mich sehr freuen, wenn hier darum ein reger Thread zum Thema DSGVO entstehen darf, mit Genehmigung und meinetwegen mit guten und sicherlich auch wichtigen Ermahnungen der Moderatoren, keine Rechtsberatung zu machen.

    Es ist jedem Klar, dass es hier keine Rechtsberatung geben kann. Aber Erfahrungsaustausch wäre schon sehr sinnvoll. Mein Anwalt jedenfalls hat von WordPress überhaupt keinen Schimmer und empfiehlt mir eine „Visitenkarte, mit der man nichts falsch macht“ anstelle einer hübschen Webseite.

    Also die Bitte an alle Moderatoren: Lasst uns einen DSGVO Thread gestattet sein. Danke im Voraus

    Peter Eppich
    ein Immobilienmakler, der seine Webseite selber macht und sogar das Theme dazu selbst entwickelt hat, aber noch unendlich viel lernen kann und möchte. Danke.

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Moderator PraetorIM

    (@praetorim)

    Ein solcher Thread dürfte sicherlich nicht zielführend sein, es sei denn, hier sollen Halbwissen und gegenseitige Panikmache verbreitet werden. Der Datenschutz generell und damit auch die DSGVO sind nun einmal zu vielgestaltig, um sich nicht in einem Thread erledigen zu lassen.

    Hinzu kommt noch etwas anderes: Ein solcher Thread müsste, um nicht auszuarten, von jemanden betreut werden, der sich in diesem Metier auskennt. Aber diese Personen haben derzeit etwas Anderes zu tun, als ehrenamtlich auch noch einen solchen Thread zu betreuen, obwohl dieser zur Darstellung eines solchen Themas eher nicht geeignet ist.

    Gleichwohl ein Tipp: Generell sind aber die regionalen WordPress-Meetups eine gute Idee für derartige größere Themen. So haben inzwischen auch die meisten deutschen WordPress-Meetups einen Abend zum Thema DSGVO veranstaltet oder haben einen solchen noch geplant.

    Hey Peter,

    danke für deine Anregungen. Es ist so, dass dieses Forum ausschließlich von Freiwilligen betreut werden und die meisten von uns sind keine Anwälte.

    Die wenigen Personen die Anwälte sind und tatsächlich sich fundiert mit diesem Thema auskennen, aber momentan leider alle Hände voll zu, als dass sie so einen umfangreichen Threat in ihrer Freizeit betreuen könnten.

    Es gibt durchaus auch Anwälte die von Onlinerecht und auch WordPress Ahnung haben. Ich würde daher empfehlen, sich an diese Anwälte direkt zu wenden. Es gibt auch einige Onlineartikel zu diesem Thema, wo man natürlich auch immer kritisch hinterfragen muss, wie rechtssicher diese sind.

    Zudem gibt es wie Udo auch schon gesagt hat, bei den WordPress Meetups momentan viele Thematiken zum Thema DSGVO und ich denke, dass wird sich so schnell auch nicht ändern. Eine Liste aller WordPress Meetups kannst du hier finden:
    https://www.meetup.com/de-DE/pro/wordpress/

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Das Thema „Ich wünsche mir einen Thread zu DSGVO“ ist für neue Antworten geschlossen.