Support » Allgemeine Fragen » Individuelle Anrede

  • Hallo,

    ich hoffe, dass mir jemand helfen kann.
    Ich habe mir eine Bewerbungswebseite gebaut. Diese habe ich mit einem Passwort geschützt. Gibt es eine Möglichkeit (Plugin??) mehrere Passwörter zu vergeben?
    Ich würde gerne für jede Stelle, auf die ich mich bewerbe ein eigenes Passwort vergeben, damit ich eine persönliche Anrede vergeben kann.

    Ich hatte mir vorgestellt dass das Passwort verglichen und eine globale Variabel generiert wird auf die ich als Text innerhalb einer Page zugreifen kann.

    Eine andere Möglichkeit wäre, dass ich für jedes Passwort eine andere url (Page) aufrufe.

    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Woche, 2 Tagen von  thozei.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Woche, 2 Tagen von  thozei.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Woche, 2 Tagen von  thozei.
Ansicht von 12 Antworten - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Moderator espiat

    (@espiat)

    Hi.

    Das ist machbar aber auch mit etwas Aufwand verbunden.

    Das 1. Problem ist, dass du im Core immer ein Passwort pro Post vergeben kannst.

    Das wäre die 1. Hürde. Die 2. wäre dann einen String auszugeben je nach Passwort.

    Aus meiner Sicht kopiere einfach die Seiten und versende diese angepassten Seiten.

    Entferne das Menü und keiner kann so leicht sehen, dass es noch andere Seiten gibt.

    Mehrere Seiten wäre kein Problem… aber ich habe ja nur eine URL…

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Ich hab mal rasch ein kleines Plugin geschrieben, das bei statischen Startseiten (keine Blog-Übersichtsseite, Seite „Herzlich Willkommen“ oder „Bewerbung“) eine persönliche Anrede „Sehr geehrte Frau Müller,“, „Sehr geehrter Herr Schmitz,“ passend zum Nachnamen des Benutzerprofils hinzufügt. Du kannst es dir ja mal anschauen:

    https://github.com/pixolin/anrede/archive/master.zip

    (Eine kurze Information findest du unter https://github.com/pixolin/anrede)

    Bleibt die Frage, wie du die Website für nicht angemeldete Besucher generell sperrst, aber dafür sollte es fertige Plugins geben.

    Die Idee von Marcus @espiat finde ich auch pfiffig, wenn es ein „Onepager“ bleiben soll.

    Moderator espiat

    (@espiat)

    @pixolin

    WOW. 36 minutes ago

    Okay. Auch ne Möglichkeit. Wird dann aber über Benutzer gesteuert und nicht über eine einfache Passwortabfrage.

    Danke Bego Mario Garde, werde ich mir einmal anschauen.
    Ich sperre die Nutzer ganz normal aus, indem ich Passwortgeschützter Bereich für die Startseite aktiviert habe.
    Das Passwort schicke ich potentiellen Arbeitgebern dann per E-Mail.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    OK, dann bringt mein Plugin nichts. ¯\_(ツ)_/¯

    Das Plugin fügt im Benutzerprofil ein zusätzliches Feld für die Anrede ein, aber das setzt voraus, dass du für jede Firma ein individuelles Nutzerprofil anlegst.

    @espiat: etwas über eine Stunde, ganz so schnell bin ich dann doch nicht.

    Gibt es denn keine Möglichkeit mehrere Passwörter für die gleiche passwortgeschützte Seite zu generieren?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Nein.

    Zumindest nicht ohne Plugin. Mit dem (etwas angestaubten) Plugin Multiple passwords for protected pages kannst du mehrere Passwörter verwenden. Aber das hat mit deiner ursprünglichen Frage, ob eine individuelle Anrede möglich ist, nichts zu tun. Du kannst damit die gleiche passwortgeschützte Seite einmal mit dem Passwort „Apfel“, mit „Birne“ oder mit „Orange“ öffnen, mehr nicht.

    Nachtrag: Das Plugin Multiple Post Passwords scheint etwas aktueller zu sein, macht aber im Prinzip das Gleiche.

    Was spricht denn dagegen, für jede Firma einen eigenen Benutzer anzulegen? Du könntest damit auch steuern, welche Inhalte gezeigt werden sollen (z.B. per Membership Plugin).

    Erst einmal vielem lieben Dank fürs Helfen!!
    Wie meinst du das „Benutzer anlegen“?
    Individuelle Inhalte (außer Anrede) wär natürlich super, dann könnte ich noch erwähnen, wieso ich mich gerade dort bewerbe, macht das ganze persönlicher.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Du könntest in WordPress für jede Firma, bei der du dich bewirbst, einen eigenen User als Abonennten ohne weitere Rechte anlegen. Als Benutzername trägst du den/die Personal-Verantwortliche/n namentlich ein.

    Mit dem Plugin „Registered Users Only“ kannst du festlegen, dass nur angemeldete Benutzer deine Webseiten sehen können. Meldet sich der/die Personal-Verantwortliche in der Website an, wird der als Benutzername verwendete Nachname auf der Startseite verwendet: Sehr geehrte Frau Personalberaterin, …

    Wenn du z.B. ein Arbeitsportfolio der einen Firma zeigen möchtest, der anderen aber nicht, kannst du zusätzlich ein Membership-Plugin nutzen, um festzulegen, welcher Benutzer welche Seiten sehen darf. Auch der Download bestimmter Dateien (Lebenslauf als pdf, Anschreiben, …) könnte benutzerbezogen freigegeben werden.

    Hast du denn mal mit einer Personalabteilung gesprochen? Soviel ich in Erinnerung habe, möchten die pdf-Dateien zugeschickt bekommen und sich nicht auf irgendwelchen Webseiten „den Kram zusammensuchen“.

    Das klingt gut, schaue ich mir am Wochenende mal genauer an.
    Danke 🙂

    Hast du denn mal mit einer Personalabteilung gesprochen? Soviel ich in Erinnerung habe, möchten die pdf-Dateien zugeschickt bekommen und sich nicht auf irgendwelchen Webseiten „den Kram zusammensuchen“.

    Ich bin Mediengestalter, nutze die Seite hauptsächlich für Arbeitsproben.

Ansicht von 12 Antworten - 1 bis 12 (von insgesamt 12)