Support » Allgemeine Fragen » Inhalte zeitversetzt ab Registrierung anzeigen

  • Hallo zusammen,

    ich habe schon länger recherchiert und die Foren durchsucht, bin aber auf niemanden gestoßen, der das gleiche Problem wie ich hat.

    Es geht darum, innerhalb eines Membership-Bereiches (Plugin: Simple WP Membership) Nutzern wöchentlich einen Inhalt bzw. Beitrag der Links zu URL´s auf der gleichen Domain enthält, zugänglich zu machen. Wöchentlich sollen hier 7 Links in einem Blogbeitrag bereitgestellt werden. Damit Nutzer nicht alle Links auf einmal sehen, sondern nur die entsprechenden 7 Links hintereinander, suche ich nach einer Möglichkeit die Inhalt zeitversetzt zu veröffentlichen (und nach 7 Tagen die alten Beiträge wieder rauszunehmen, sodass immer nur ein Beitrag da ist). Im Beitrags-Editor auszuwählen, ab wann die Inhalte veröffentlicht werden, ist keine Option. Denn das Ziel ist, ab der Registrierung eines Nutzers alle 7 Tage die Inhalte zu ändern. Daher müsste bspw. ein timestamp irgendwo integriert werden.

    Hat jemand schon mal ein ähnliches Problem gehabt und kennt eine Lösung? Oder hat jemand Tipps oder kennt ein passendes Plugin („Timed Content“ hat leider keine Option den Start der Veröffentlichung auf Basis des Registrierungsdatums zu schalten, glaube ich zumindest).

    Ich hoffe auf Unterstützung und bedanke mich im voraus.

    Liebe Grüße, Tim

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Bin gespannt, was da für Antworten kommen.
    Ich hätte auch
    https://de.wordpress.org/plugins/timed-content/
    vorgeschlagen.
    Auf Registrierungsdatum einzugehen sollte dann nicht mehr so schwer zu lösen sein, wenn man das Plugin mit einem Addon versieht.

    Aka für mich hört sich das nach Eigenentwicklung an – bin aber, wie gsagt, schon gespannt auf die Antworten!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 1 Woche von souri.
    Thread-Ersteller tornado97

    (@tornado97)

    Hallo, vielen Dank für die Antwort.

    Meinst Du mit Eigenentwicklung im Plugin-Code etwas zu entwickeln?

    Ja und nein!
    Du könntest das Plugin forken.
    Oder schauen, ob das Plugins Hooks anbietet, damit du deine gewünschten Änderungen machen kannst, ohne das Plugin zu ändern.
    Das wäre vorteilhaft!

Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)