Support » Installation » Installation bei hosteurope

  • Hallo,
    Ich habe wp auf meinen Server hochgeladen und die Daten eingetragen, mit denen ich mich auch bei filezilla Zugriff zu meiner Homepage verschaffe.
    Leider kam dabei eine Fehlermeldung heraus, also wollte ich mich manuell einloggen, indem ich in die Datei wp-config-sample meine Zugangsdaten überschrieben habe, leider kam dabei auch eine Fehlermeldung heraus.
    Heute habe ich auch bei hosteurope nachgefragt, ob auf meiner Basisversion wp läuft, aber das dürfte kein Problem sein (sie haben nämlich auch ein teureres Paket extra für wp).
    Ich bin mit meinem Rat am Ende.
    Gruß

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 9 Antworten - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Moderator espiat

    (@espiat)

    Du musst für die Datenbankverbindung die Zugangsdaten zur Datenbank eingeben und NICHT die Daten für Filezilla.

    Hallo,
    Danke dass du mir hilfst.
    Ich habe jetzt über hosteurope ein „Globales MYSQL-Passwort“, einen „Namen der Datenbank“, den „Benutzer“, noch ein Passwort, email-Adresse und den Namen der Seite festgelegt.
    Über „admin“ werde ich jetzt unter dem wp-Logo nach „Benutzername“ und „Passwort“ gefragt, es wird aber keine meiner Angaben akzeptiert.

    Wenn ich meine email-Adresse als Benutzer eingebe, wird zwar der Benutzer akzeptiert, das Passwort aber nicht. Klicke ich auf „Neues Passwort zusenden“, erscheint dann: „Die E-Mail konnte nicht gesendet werden. Mögliche Ursache: Ihr Host könnte die Funktion mail() deaktiviert haben.“
    Habe alles versucht, auch das Passwort vom Forum hier.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate, 2 Wochen von  nerdfilms.
    Moderator espiat

    (@espiat)

    Also WP hast du installiert.

    Um dein Passwort zu reseten, geh wie folgt vor:
    https://codex.wordpress.org/Resetting_Your_Password

    Hallo espiat!
    Deinem linkt folgend habe ich das probiert:
    1. Methode: In meinem „Administration Screen“ gibt es leider keinen Punkt „Users“, sondern nur „Anmelden“, „Beitrags-feed“, ect.
    2. Methode: Der „automatic emailer“ funktioniert auch nicht, wie oben beschrieben, erscheint „Die E-Mail konnte nicht gesendet werden. Mögliche Ursache: Ihr Host könnte die Funktion mail() deaktiviert haben.“
    3. Methode: verstehe ich ehrlich gesagt nicht.
    4. Methode: Ich bin bis zum Punkt 9 gekommen. Leider sieht das dann bei mir ganz anders aus, als auf dem Bild. Unter user_login steht jedenfalls meine mail-Adresse: martin.drucker@hotmail.com.
    Danach waren 2 lange Zahlenreihen: Das user_pass habe ich jedenfalls durch „rabbitseatcarrots“ (z.B.) ersetzt, leider ohne Erfolg. Auch den „user_activation_key“ habe ich ersetzt, mit selbigem Ergebnis.

    Jetzt schaue ich mir einmal die 5. Methode an und melde mich wieder, falls ich Erfolg habe! 🙂
    Gruß

    Weiter mit Methode 5: Ich habe Zugriff auf sämtliche wp-files auf dem Server, leider konnte ich aber keine „active theme’s functions.php file“ finden.

    Moderator espiat

    (@espiat)

    https://codex.wordpress.org/Resetting_Your_Password#Through_FTP -> Hiermit ist die functions.php deines aktiven Themes gemeint.

    Ich geb auf.

    @nerdfilms
    Von Thomas Alva Edison gibt es das schöne Zitat

    Ich bin nicht gescheitert.
    Ich habe nur 10.000 Wege gefunden, wie es nicht geht.

    Wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du WordPress doch erst einmal neu installieren und hast im Moment Probleme mit der Einrichtung? (Falls nicht, korrigier‘ mich bitte.)

    Dann starte doch einfach nochmal neu.

    Dazu löschst du erst einmal die Tabellen in der Datenbank:

    1. auf https://kis.hosteurope.de/ mit deinen Zugangsdaten anmelden,
    2. Menü Produktverwaltung > Webhosting > Vertrag auswählen > Skripte und Datenbank > Datenbank verwalten > Datenbank auswählen und Button Verwalten anklicken. Nun brauchst du die Zugangsdaten zur Datenbank (User-Name db1234567-name und dein Masterpasswort).
    3. Tab Datenbanken > Datenbank auswählen > ganz nach unten scrollen und Link „alle auswählen“ anklicken, löschen, bestätigen, Datenbank leer, prima.

    Nun startest du das Programm Filezilla mit deinen FTP-Zugangsdaten (du hast unterschiedliche Zugangsdaten für Kundenmenü, Datenbank und FTP-Programm!). Im Webverzeichnis löschst du die Datei wp-config.php. Prima.

    Nun öffnest du deinen Browser und rufst die URL deiner neuen Website auf. WordPress sollte nun einen Hinweis anzeigen, weil noch keine Konfigurationsdatei wp-config.php besteht (die hast du gerade gelöscht, richtig?!). Kein Problem – mit dem Button „los geht’s!“ startest du ein Installationsprogramm, dass die notwendigen Daten abruft und selbständig eine wp-config.php erstellt.

    Im nächsten Schritt wirst du nach den Zugangsdaten zur Datenbank (!) gefragt. Datenbank ist irgendwas mit db12345-name, der Username fängt auch mit db12345-… an, das Passwort hast du vorhin beim Löschen der Datenbank verwendet und der Datenbankhost bleibt unverändert bei localhost(WordPress möchte hier nur wissen, ob die Datenbank auf einem anderen Webserver liegt, als die WordPress-Dateien). Das Tabellen-Präfix kannst du z.B. auf nf_ ändern, das erschwert Skriptkiddies mögliche Angriffe auf die Datenbank.

    Im nächsten Schritt wirst du schon nach ein paar Informationen zu deiner Website gefragt. Wichtig ist, dass du dir einen hübschen Benutzernamen als Administrator aussuchst (nach Möglichkeit nicht gerade admin) und ein starkes Passwort verwendest. Notier dir diese Zugangsdaten!

    Wenn du diese Eingabe bestätigst, ist die Installation auch schon abgeschlossen und du kannst dich im Backend anmelden. Dazu rufst du http://example.com/wp-login.php auf (natürlich mit deiner Domain) und verwendest die Zugangsdaten, die du gerade notiert hast. Das war’s dann eigentlich schon.

    Also … nicht aufgeben, besser machen. Das wird schon noch.

    Nochmal Thomas Alva Edison:

    Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer,
    es doch noch einmal zu versuchen.

Ansicht von 9 Antworten - 1 bis 9 (von insgesamt 9)