Support » Plugins » jobs for wordpress mit WP 6.1.1

  • Hi,

    aktuell soll ich auf einer bestehenden WP 6.1.1 Installation Jobs für Google (mit strukturierten Daten) einrichten. Ich bin neu in dem Thema und habe mal recherchiert und das Plugin „Jobs for WordPress“ gefunden, das aber scheinbar mit der aktuellen WP version nicht kompatibel (Angabe im Plugin ist bis Version 5.9) ist.

    Funktioniert es vielleicht doch unter 6.1.1 (Vielleiht hat es ja jemand schon getestet)?
    Welches Plugin wäre eine gute und kompatible Alternative?
    Braucht man überhaupt ein Plugin für etwa 5-10 Stellenangebote?
    Wenn nicht, gibt es eine Anleitung wie man Stellenangebote für Google Jobs manuell einrichtet?

    Danke für ein paar Ideen 🙂
    Viele Grüße
    Steffi

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Nachdem Entwickler ihr Theme oder Plugin für das WordPress-Verzeichnis (kostenlos und als OpenSource) zur Verfügung gestellt haben, werden sie regelmäßig vor dem Erscheinen einer neuen WordPress-Version aufgefordert, ihr Theme oder Plugin mit einer Beta-Version zu testen und auf Kompatibilität zu prüfen. Anschließend muß der Begleittext (readme.txt) entsprechend angepasst und die Datei über eine Versionierungssoftware hochgeladen werden. Das ist allerdings viele Entwicklern (die der Community immerhin schon ihre Entwicklungszeit geschenkt haben) zu viel Aufwand. Ergebnis ist ein Hinweis im Plugin-Verzeichnis, dass das Plugin nicht mit der/den letzten Version/en getestet wurde. Das bedeutet aber nicht zwingend, dass das Plugin/Theme jetzt plötzlich kaputt ist. Da die WordPress-Entwickler sehr auf Abwärtskompatibilität achten, kannst du oft selbst Plugins verwenden, die seit Jahren nicht mehr aktualisiert wurden (z.B. Regenerate Thumbnails mit über 1 Million aktiven Installationen, dessen Entwickler leider viel zu früh verstorben ist und sein Plugin nicht mehr testen kann).

    Langer Rede, kurzer Sinn: wenn du ein Plugin findest, das zu deinen Anforderungen passt, probier es aus. Am besten erst einmal in einer lokalen Test-Umgebung (Local-WP, Laragon etc.), damit es keine Ausfälle bei deiner öffentlich zugänglichen Website gibt. Sollte ein Plugin bereits bei der Installation Fehler produzieren, wird die Aktivierung verhindert. Ansonsten kann es nie schaden, wenn du per FTP auf den Server zugreifen kannst, um ein Plugin ggf. manuell zu löschen. Es ist auch eine gute Idee, vor der Installation ein Backup anzulegen.

    Vielleiht hat es ja jemand schon getestet)?

    Wir haben hier nur eine handvoll Anwender, die auch regelmäßig Fragen beantworten – nicht gerade das, was als „Schwarmintelligenz“ bezeichnet wird. Ich weiß nicht, ob aus unserem Support-Team jemand dabei ist, der das Plugin schon mal benutzt hat.

    Welches Plugin wäre eine gute und kompatible Alternative?

    Definiere „gut“. 😀 – Das kannst du nur selbst beurteilen.

    Braucht man überhaupt ein Plugin für etwa 5-10 Stellenangebote?

    Wenn du einen anderen Weg findest, nicht. Ich kenne mich aber mit Google Jobs nicht aus und kann deshalb wenig dazu sagen.

    Ich sehe da aber auch ein mögliches Datenschutzproblem: du brauchst eine ausdrückliche Einwilligung der Website-Besucher, dass Informationen von einem anderen Server (Google) geladen werden. Sonst ist das ein (theoretisch wohl auch abmahnfähiger) Verstoß gegen die DSGVO. Ich bin kein Anwalt – du solltest das mit einem Juristen abklären.

    Thread-Starter stebisch

    (@stebisch)

    Hey 🙂

    Vielen Dank für deine rasche Antwort.

    Ich werde wohl eine staging Umgebung einrichten und das mal testen. Bzgl. der Anbindung an Google sehe ich keine Probleme, da Google Jobs ja nur ein Unterteil der Suchmaschine ist und lediglich die strukturierten Daten von der Seite ausliest. Meines Wissens wird während des Besuchts der Homepage keine Verbindung zu einem Googleserver hergestellt

    Viele Grüße
    Steffi

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)