Support » Themes » JQuery probleme

  • Gelöst mikebangle

    (@mikebangle)


    Hallo zusammen

    Seit kurzem habe ich folgendes problem.
    /wp-content/themes/amora/js/custom.js: jQuery.fn.load() is deprecated

    So habe ich zum testen ein anderes Theme genommen und bei diesem kommt die gleiche Meldung.

    Was kann ich machen?
    Das Hauptproblem ist, dass meine Formulare nicht mehr funktionieren.

    Danke für Eure Hilfe und Gruss
    Mike

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 15 Antworten - 31 bis 45 (von insgesamt 76)
  • Installtion No. 6

    Alles schön langsam und nach Anleitung, zwar wie vorher auch schon, aber langsam…………

    Soweit hat es funktioniert.
    Er gibt mir jetzt oben wieder den normalen Namen an, aber wo sind die ganzen Plugins?

    wo finde ich nun dieses phpMyAdmin?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 1 Woche von mikebangle.

    Er gibt mir jetzt oben wieder den normalen Namen an, aber wo sind die ganzen Plugins?

    Die Wiederherstellung der Datenbank hat nichts mit der Wiederherstellung der Plugins zu tun. Oder hast du alles in einem Schwung wiederhergestellt?

    wo finde ich nun dieses phpMyAdmin?

    Das ist üblicherweise in Paket für einen lokalen Webserver enthalten. Ob das bei Laragon nachinstalliert werden muss, kann @hage besser beurteilen.

    ähm, ich denke ja.
    Konnte alles anwählen, was ich auch gemacht habe
    Und dann ein paar Minuten gewrtet, bis er alles Wiederhergestellt hat.

    So, jetzt mache ich eine neue Sicherung zuerst, da einige Plugins upgedatet wurden. Und dann versuche ich das ganze mal einzel wieder herzustellen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 1 Woche von mikebangle.

    Hallo,
    normalerweise wird bei Laragon HeidiSQL installiert. Grundsätzlich kann man bei HeidiSQL ähnlich verfahren wie bei phpMyAdmin. Da ich aber phpMyAdmin besser kenne, habe ich phpMyAdmin zusätzlich installiert. Auf der folgenden Seite findest du die entsprechenden Informationen.
    Lass dich nicht entmutigen, wenn das in Englisch geschrieben ist: An sich brauchst du nur phpMyAdmin von der offiziellen Website (https://www.phpmyadmin.net/downloads) herunter zu laden und das Paket in {LARAGON_DIR}\etc\apps\phpMyAdmin zu entpacken.
    Wenn du das richtig installiert hast, kannst du im Prinzip sowohl HeidiSQL als auch phpMyAdmin nutzen.
    Aber wie gesagt: Grundsätzlich kannst du an sich alles auch mit HeidiSQL machen.

    Nebenbei: Auch die Nachinstallation von anderen PHP-Versionen funktioniert ähnlich einfach, siehe hier. Auch in dem Fall kann ich mehrere PHP-Versionen parallel nutzen und damit prüfen, ob z. B. ein Plugin mit einer PHP-Version nicht zurecht kommt.

    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Hallo Hans-Gerd

    uff viele Infos für einen Laien wie mich.
    Habe jetzt zum 7ten mal Laragin installiert, neues Backup erstellt, das einige plugins ein update hatten (weiss ja nicht ob das nötig war)
    Das mit dem „php“ ist mir zu hoch und langsam denke ich, dass ich schneller gewesen wäre, hätte ich die ganze Themeeinstellung direkt gemacht 🙁

    ABER!!!!!!!!!!!
    Eure Hilfe ist GENIAL.

    Danke mal allen die sich bemüht haben, mir zu helfen und deswegen versuche iches jetzt weiter 🙂

    einen solchen Orrdner finde ich nicht in diesem Verzeichnis
    und das Paket in {LARAGON_DIR}\etc\apps\phpMyAdmin zu entpacken.
    Die Wiederherstellung hat nun scheinbar funktioniert (so hoffe ich)

    Nun hänge ich beim php

    bei mir heißt der Ordner D:\laragon\etc\apps\phpMyAdmin, d. h. {LARAGON_DIR} musst du durch deinen lokalen Ordner ersetzen. Am besten entpackst du das Paket irgendwo auf deinem Rechner (dafür habe ich z. B. einen Ordner „schrott“) und verschiebst dann den entpackten Ordner in deinen Laragon-Ordner.
    Ähnlich geht das mit einer anderen PHP-Version, wenn du eine andere PHP-Version zusätzlich installieren möchtest.

    Und: nur Mut – wenn das einmal steht, dann wirst du sehen, dass viele Dinge wesentlich einfacher „mal eben“ getestet werden können 😉

    Also, scheinbar bin ich wirklich zu blöd dafür.
    Ich habe einen Ordner
    F:\Laragon\etc\apache2
    und mehr nicht. Also kein \apps\ oder so ähnlich

    Also, soll mir keiner nachsagen, dass ich es nicht versuche.Nur ich verzweifle langsam.
    Laragon zum x-ten mal installiert. OK
    UpdraftPlus installiert und Backup: OK
    Wiederherstellung: OK
    D:\laragon\etc\apps\phpMyAdmin gefunden und installiert. OK

    Wo finde ich den nun die Datenbank wo ich noch irgendwas ändern soll?

    Ich weiss, ich bring Euch auch zum verzweifeln und ich möchte/muss doch bloss das Theme wechseln und anpassen.

    Du solltest dich jetzt über den Browser unter http://localhost/phpmyadmin anmelden können. Als Zugangsdaten kannst du Benutzer root und kein Passwort verwenden.

    In phpMyAdmin wählst du die Datenbank der WordPress-Installation aus (linke Spalte). Dort gehst du in die Tabelle ??_options (?? mit deinem Tabellen-Präfix ersetzen) und suchst nach Feldern mit dem Namen siteurl und home. Die URL musst du dann mit der URL ersetzen, unter der deine WordPress-Installation erreichbar ist.

    Also, wenn ich diesen Link anklicke komme ich auf.
    Index of /phpmyadmin

    Parent Directory
    phpMyAdmin-5.0.4-all-languages/
    Parent Directory lande ich bei Laragon.
    phpMyAdmin akzeptiert zwar „root“ will aber ein PW.

    Ich arbeite sonst nicht mit Laragon, aber nach den Beschreibungen die ich überflogen habe, solltest du dich anmelden können, ohne ein Passwort einzugeben – so wie hier (am besten den Ton ausschalten und nur den Bildern folgen)

    Login without a password is forbidden by configuration (see AllowNoPassword)

    Super, habe ihn überlistet:-)
    Ich krieg auch mal was hin, endlich.
    Und jetzt weiter in Deinem Text

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 1 Woche von mikebangle.

    … aber an sich ist das ja klar: wenn du bei der Installation von Laragon kein Passwort für phpMyAdmin angegeben hast, dann kommst du mit „root“ und ENTER (kein Passwort) rein.
    Aber du hast es ja geschafft 😉

    mikebangle

    (@mikebangle)

    Irgendwo steht darin, dass es in der neuen Version ein Passwort benötigt.
    Habe nun einen kreiren lassen und soweit so gut.
    Den rest schau ich mir heute an.

Ansicht von 15 Antworten - 31 bis 45 (von insgesamt 76)