Support » Allgemeine Fragen » Kategorien für Magazin und Plugin verknüpfen

  • Hallo Zusammen,
    ich teste derzeit WordPress und möchte es als neues CMS einsetzen. Dazu habe ich ein paar Fragen.

    1. Ich möchte mehrere Kategorien wie News, Artikel, Galerie, Videos und Downloads. Dazu gibt es bei WordPress im Standard lediglich die Möglichkeit Post-Kategorien zu erstellen (für Artikel dann Subkategorien zusätzlich). Hat jemand da einen Tipp, welche Plugins für solche redaktionelle Systeme normalerweise eingesetzt werden?

    2. Für die Galerie habe ich mir „NextGen Gallery“ heruntergeladen. Nun ist es aber so, dass ich die erstellten Galerien nicht einfach zu meinem Menü hinzufügen kann. Ich kann nur Kategorien von Posts hinzufügen oder aber mein „Theme“ bearbeiten und Widgets des Galerie Plugins hinzufügen. Ist das normal und was wäre der übliche Standard? Ich würde spontan jedesmal, wenn ich eine Galerie hinzufüge, einfach zusätzlich einen Post aufmachen und die entsprechende Galerie dann in den Post einfügen und unter der Kategorie „galerie“ speichern.

    3. Videos lassen sich ebenfalls als Posts einbinden. Wie gehe ich jedoch vor, wenn ich diese einbinde, später aber mit Plugins arbeite? Kann ich dann per Konverter dann den Post in das Video-Plugin einbinden (automatisch)?

    4. Download-Plugins haben das selbe Problem. Solange ich diese nicht irgendwie mit Kategorien von Posts verknüpfen kann, kann ich auch keine Menüeintrag durchführen. Sollte ich dann eine statische Webseite erstellen oder wie gehe ich da vor? Ich habe absolut keine Ahnung.

    • Dieses Thema wurde geändert vor 4 Jahre, 4 Monaten von whitecrane18.
Ansicht von 1 Antwort (von insgesamt 1)
  • Hallo @whitecrane18 und willkommen im Forum,

    … gibt es bei WordPress im Standard lediglich die Möglichkeit Post-Kategorien zu erstellen

    WordPress wurde ursprünglich als Blogging-System entwickelt und kannte zuerst nur statische Seiten (z.B. „Über mich“, „Impressum“) und Seiten, auf denen fortlaufend aktuelle Beiträge zu einer Übersicht zusammengefasst wurden. Das ist, wenn du über verschiedene Themes schreibst, allerdings irreführend. Deshalb wurden für Beiträge Sortierkriterien (Taxonomy) eingeführt, mit denen du Beiträge gruppieren kannst – etwa alle Beiträge zu gelesenen Büchern, alle Beiträge über Reiseerlebnisse oder Beiträge über besonders leckere Gerichte. Die Gruppierung bewirkt, dass auf einer einzelnen Seite nur Beiträge einer bestimmten Kategorie oder zu einem bestimmten Schlagwort aufgelistet werden und macht die Webseiten damit erheblich übersichtlicher. Für eine nicht-dynamische Einzelseite („Über mich“) macht die Sortierung keinen Sinn, weil die Seite nicht mit anderen Inhalten vermischt wird.

    Seit mehreren Jahren gibt es in WordPress die Möglichkeit, eigene Inhaltsarten festzulegen. „Bücher“, „Gerichte“ und „Reisen“ können eigenständige Beitragsarten sein, die über eigene Sortierkriterien (z.B. Genre bei Büchern, Ländern bei Reisen, …) verfügen können. Zum Erstellen so genannter „Custom Post Types“ mit „Custom Taxonomy“ gibt es Plugins, z.B. Custom Post Type UI. Über die Erstellung eines eigenen Menüs kannst du dann z.B. „alle Beiträge der Inhaltsart ‚Bücher'“ auflisten.

    2. Für die Galerie habe ich mir „NextGen Gallery“ heruntergeladen.
    Nextgen Gallery ist ein beliebtes und weit verbreitetes Plugin, dass allerdings seine eigene (vom WordPress-Standard „Mediathek“ losgelöste) Bilderverwaltung mitbringt. Du musst nur wissen, dass du dich mit der Verwendung dieses Plugins an das Plugin bindest. Ein Wechsel zur normalen Mediathek geht nach meinen (nicht taufrischen) Erinnerungen nicht.

    dass ich die erstellten Galerien nicht einfach zu meinem Menü hinzufügen kann.
    Galerien sind keine eigenen Inhaltsarten, sie können nur Bestandteil von Seiten oder Beiträgen sein. Du kannst diese Seiten dann über das Navigationsmenü aufrufen.

    Videos lassen sich ebenfalls als Posts einbinden.
    Das ist nicht ganz korrekt formuliert: Du kannst Videos in Beiträge oder Seiten einbinden. Wenn du den Link zu z.B. einem Youtube-Video in einem eigenen Absatz einfügst, erkennt WordPress das als „Embed“ und zeigt statt des Links auf der Webseite einen Videoplayer an. Zusätzliche Plugins braucht es da eigentlich nicht.

    Kann ich dann per Konverter dann den Post in das Video-Plugin einbinden (automatisch)?

    Plugins sollen eigentlich die Funktionalität von WordPress erweitern (und nicht wie bei NextGen Gallery ersetzen). Dann ist keine weitere Anpassung notwendig.

    Download-Plugins haben das selbe Problem. Solange ich diese nicht irgendwie mit Kategorien von Posts verknüpfen kann, kann ich auch keine Menüeintrag durchführen. Sollte ich dann eine statische Webseite erstellen oder wie gehe ich da vor?

    Genau. Seite erstellen, Shortcode (oder was auch immer das Plugin anbietet) einfügen, fertig.

Ansicht von 1 Antwort (von insgesamt 1)
  • Das Thema „Kategorien für Magazin und Plugin verknüpfen“ ist für neue Antworten geschlossen.