Support » Allgemeine Fragen » Kein Login ins Backend, alle Tipps helfen nicht

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 29)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Hallo @rwirth und willkommen im Forum,

    mit der Beschreibung „Alle Tipps funktionieren nicht.“ kommen wir nicht weiter. Was genau hast du probiert?

    • Wurde der Debug-Modus in der wp-config.php aktiviert?
    • Hast du das Plugin-Verzeichnis vorübergehend umbenannt? (z.B. in wp-content/no.plugins)
    • Hast du das Verzeichnis deines aktuell verwendeten Themes umbenannt? (z.B. in /wp-content/themes/no.full-frame-pro)
    • Hast du WordPress manuell aktualisiert?
    • Hast du deine Servereinstellungen überprüft? (PHP-Version mindestens 5.6, ideal wäre 7.2; MySQL-Datenbank 5.6 oder höher; Arbeitsspeicher (RAM) und Festplattenplatz)

    Interessant wäre auch der Inhalt deiner wp-config.php, den du bitte hier in einer Antwort mit uns teilen kannst. Achte aber darauf, die Datenbank-Zugangsdaten und Keys vorher zu löschen und den Code mit dem [code]-Button in der Formatierungsleiste zu formatieren. Änderungen in der wp-config.php solltest du nur mit einem geeigneten Programmier-Editor (nicht Notepad oder Textedit) vornehmen, z.B. mit dem Atom Editor.

    Wieso wartest du mehrere Wochen, wenn du nicht mehr ins Backend kommst?
    Regelmäßige Updates sind für die Sicherheit deiner Website und der Besucher deiner Website ausgesprochen wichtig.

    rwirth

    (@rwirth)

    Hallo Moderator

    Alles was Du erwähnt hast habe ich schon ausprobiert.
    Die Website liegt auf dem Server von HostEurope, auch die Datenbank ist auf dem neuesten Stand.

    
    /**
     * Grundeinstellungen für WordPress
     *
     * Zu diesen Einstellungen gehören:
     *
     * * MySQL-Zugangsdaten,
     * * Tabellenpräfix,
     * * Sicherheitsschlüssel
     * * und ABSPATH.
     *
     * Mehr Informationen zur wp-config.php gibt es auf der
     * {@link https://codex.wordpress.org/Editing_wp-config.php wp-config.php editieren}
     * Seite im Codex. Die Zugangsdaten für die MySQL-Datenbank
     * bekommst du von deinem Webhoster.
     *
     * Diese Datei wird zur Erstellung der wp-config.php verwendet.
     * Du musst aber dafür nicht das Installationsskript verwenden.
     * Stattdessen kannst du auch diese Datei als wp-config.php mit
     * deinen Zugangsdaten für die Datenbank abspeichern.
     *
     * @package WordPress
     */
    
    // ** MySQL-Einstellungen ** //
    /**   Diese Zugangsdaten bekommst du von deinem Webhoster. **/
    
    /**
     * Ersetze datenbankname_hier_einfuegen
     * mit dem Namen der Datenbank, die du verwenden möchtest.
     */
    define( 'DB_NAME', '' );
    
    /**
     * Ersetze benutzername_hier_einfuegen
     * mit deinem MySQL-Datenbank-Benutzernamen.
     */
    define( 'DB_USER', '' );
    
    /**
     * Ersetze passwort_hier_einfuegen mit deinem MySQL-Passwort.
     */
    define( 'DB_PASSWORD', '' );
    
    /**
     * Ersetze localhost mit der MySQL-Serveradresse.
     */
    define( 'DB_HOST', 'localhost' );
    define('WP_HOME','http://www.aeroimage.de');
    define('WP_SITEURL','http://www.aeroimage.de');
    /**
     * Der Datenbankzeichensatz, der beim Erstellen der
     * Datenbanktabellen verwendet werden soll
     */
    define('DB_CHARSET', 'utf8');
    
    /**
     * Der Collate-Type sollte nicht geändert werden.
     */
    define('DB_COLLATE', '');
    
    /**#@+
     * Sicherheitsschlüssel
     *
     * Ändere jeden untenstehenden Platzhaltertext in eine beliebige,
     * möglichst einmalig genutzte Zeichenkette.
     * Auf der Seite {@link https://api.wordpress.org/secret-key/1.1/salt/ WordPress.org secret-key service}
     * kannst du dir alle Schlüssel generieren lassen.
     * Du kannst die Schlüssel jederzeit wieder ändern, alle angemeldeten
     * Benutzer müssen sich danach erneut anmelden.
     *
     * @since 2.6.0
     */
    define('AUTH_KEY',         '');
    define('SECURE_AUTH_KEY',  '');
    define('LOGGED_IN_KEY',    '');
    define('NONCE_KEY',        '');
    define('AUTH_SALT',        '');
    define('SECURE_AUTH_SALT', '');
    define('LOGGED_IN_SALT',   '');
    define('NONCE_SALT',       '');
    
    /**#@-*/
    
    /**
     * WordPress Datenbanktabellen-Präfix
     *
     * Wenn du verschiedene Präfixe benutzt, kannst du innerhalb einer Datenbank
     * verschiedene WordPress-Installationen betreiben.
     * Bitte verwende nur Zahlen, Buchstaben und Unterstriche!
     */
    $table_prefix = 'wp_';
    
    /**
     * Für Entwickler: Der WordPress-Debug-Modus.
     *
     * Setze den Wert auf „true“, um bei der Entwicklung Warnungen und Fehler-Meldungen angezeigt zu bekommen.
     * Plugin- und Theme-Entwicklern wird nachdrücklich empfohlen, WP_DEBUG
     * in ihrer Entwicklungsumgebung zu verwenden.
     *
     * Besuche den Codex, um mehr Informationen über andere Konstanten zu finden,
     * die zum Debuggen genutzt werden können.
     *
     * @link https://codex.wordpress.org/Debugging_in_WordPress
     */
    define('WP_DEBUG', true);
    define(´WP_DEBUG_LOG´, true);
    define(´WP_DEBUG_DISPLAY´, true);
    define('WP_MEMORY_LIMIT','1024M');
    
    /* Das war’s, Schluss mit dem Bearbeiten! Viel Spaß beim Bloggen. */
    /* That's all, stop editing! Happy blogging. */
    
    /** Der absolute Pfad zum WordPress-Verzeichnis. */
    if ( !defined('ABSPATH') )
    	define('ABSPATH', dirname(__FILE__) . '/');
    
    /** Definiert WordPress-Variablen und fügt Dateien ein.  */
    require_once(ABSPATH . 'wp-settings.php');
    
    /** Override default file system method*/
    if(is_admin()) {
    add_filter('filesystem_method', create_function('$a', 'return "direct";' ));
    define( 'FS_CHMOD_DIR', 0751 );
    }
    

    Editor ist Brackets

    Leider hatte ich Beruflich sehr viel zu tun, und war dann in Urlaub, dann bleibt auch mal was liegen.

    MfG

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Schau dir mal in diesem Block die Hochkommas an. Fällt dir was auf?

    define('WP_DEBUG', true);
    define(´WP_DEBUG_LOG´, true);
    define(´WP_DEBUG_DISPLAY´, true);
    define('WP_MEMORY_LIMIT','1024M');

    Was war denn mit der letzten Zeile beabsichtigt? 🙂
    Verzeichnisse sollten auf 755, Dateien auf 644 gesetzt werden.

    Übrigens … dass du alle Schritte bereits umgesetzt hast, kann eigentlich nicht sein – sonst wäre ein Standard-Theme aktiviert.

    Hallo
    Ich bekomme folgende Fehlermeldung

    [25-Sep-2018 14:34:08 UTC] PHP Warning:  Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /is/htdocs/wp1186263_84W841UXCD/Aeroimage.de/wp-login.php:1) in /is/htdocs/wp1186263_84W841UXCD/Aeroimage.de/wp-login.php on line 423
    [25-Sep-2018 14:34:08 UTC] PHP Warning:  Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /is/htdocs/wp1186263_84W841UXCD/Aeroimage.de/wp-login.php:1) in /is/htdocs/wp1186263_84W841UXCD/Aeroimage.de/wp-login.php on line 436

    MfG
    R.Wirth

    Servus @rwirth,

    in dem oben kopierten Code der wp-config.php ist direkt am Anfang eine Leerzeile vorhanden. Da drin müsste allerdings <?php stehen.
    Vielleicht löst das Dein Problem schon.

    Ich drück Dir die Daumen

    Joe

    Hallo @cyberdogdesigns

    Leider habe ich die Zeile nicht mitkopiert, mein Fehler.
    In der Original wp-config steht sie so.
    Was mich so irritiert, wenn man das login aufruft steht an erster stelle auf der siete ein ( f ). dieses steht auch auf der homepage an der selben stelle, es ist aber schlecht zu sehen da der hintergrund grau ist.

    MfB

    Moderator Torsten Landsiedel

    (@zodiac1978)

    Warum definierst du Home und Site-URL?

    define('WP_HOME','http://www.aeroimage.de');
    define('WP_SITEURL','http://www.aeroimage.de');

    Die falschen Hochkommas hat Bego schon erwähnt:
    https://de.wordpress.org/support/topic/kein-login-ins-backend-alle-tipps-helfen-nicht/#post-53510

    Und warum hast du diesen Code eingefügt?

    /** Override default file system method*/
    if(is_admin()) {
    add_filter('filesystem_method', create_function('$a', 'return "direct";' ));
    define( 'FS_CHMOD_DIR', 0751 );
    }

    Ich vermute mal, dass du eher ein Permission/Owner-Problem hast und es versuchst „kreativ“ zu lösen …

    Gruß, Torsten

    Hallo Thorsten
    Die Codes sind wohl von JetPack eingefügt worden.
    Die Hochkommas habe ich schon geändert.

    MfG Ruediger

    Hallo Rüdiger,

    Öffne die wp-config.php Mal im Windows Editor (Notepad), lösche alle (evtl. unsichtbaren) Leerzeichen vor „<?php“ und am Ende der wp-config.php und speicher sie mit ANSI-Codierung… Gefühlsmäßig erinnert mich das irgendwie an ein BOM-Problem, gerade auch, weil Brackets.io involviert ist.

    Viele Grüße

    Joe

    Moderator Torsten Landsiedel

    (@zodiac1978)

    Die Codes sind wohl von JetPack eingefügt worden.

    Ich wage zu bezweifeln, dass das für eines der drei angemerkten Sachen der Fall ist. 😉

    Nutze kein Snippet, was du nicht verstehst.

    Gruß, Torsten

    @cyberdogdesigns
    Wir haben hier im forum immer wieder Fragen von Anwendern, die ihre wp-config.php mit Windows Notepad geändert und (ohne weitere Eingriffe in die Zeichenkodierung) gespeichert haben. Deshalb versuche ich eigentlich, Anwender dazu zu überreden, einen geeigneteren Programmiereditor zu verwenden – z.B. den kostenlos erhältlichen Atom Editor. Brackets ist eigentlich ebenfalls ein geeigneter Editor und sollte ohne Zutun des Anwenders bereits in der richtigen Zeichenkodierung speichern.
    Deine Antwort ist grundsätzlich sicher richtig, setzt aber voraus, dass AnwenderInnen auch auf die Änderung der Zeichenkodierung achten. Meiner persönlichen Erfahrung nach geht das zu häufig schief.

    Was in diesem Fall die Hilfe erschwert, ist die Einstellung „so, ich hab schon alles getan“. Schade, dass eine Rückmeldung wie „Die Hochkommas habe ich schon geändert.“ erst auf Rückfrage kommt. Da ich auch zu meiner Frage zum Umbenennen des Themes keine Antwort bekommen habe, halte ich mich mit weiterer Hilfe zurück. Vermutlich wird irgendwo im Theme etwas geändert und dabei ein Tippfehler gemacht worden sein, aber Raten hat uns hier selten weitergebracht. Bleibt mir nur, @rwirth viel Erfolg bei der Lösung des Problems zu wünschen.

    Hallo Moderator

    Ich stehe nicht auf dem Standpunkt ich habe schon alles getan.
    Ich habe das Theme gewechselt, kein Erfolg. Sei gestern ist das Standart Theme von WordPress durch HostEuerope aktiviert worden, leider kein Erfolg. Ich komme immer noch nicht ins Backend, zwar wird über den Linl:
    http://www.aeroimage.de/wp-login.php?redirect_to=http%3A%2F%2Fwww.aeroimage.de%2Fwp-admin%2F&reauth=1
    das Login wieder korrekt angezeigt, aber nach Eingabe von Benutzername und Passwort werde ich wieder auf die fehlerhafte Loginseite geleitet.
    Der Fehler trat auf nachdem ich ein Update des Themes durchgeführt hatte. Bis dahin hat alles korrekt funktioniert. Ich habe bis dahin auch keine PHP Datei bearbeitet. Nach den Update konnte ich mich am nächsten Tag nicht mehr einloggen.
    Ansonsten führe ich regelmässig alle Aktualisierungen durch.
    Auch besteht noch ein Backup vom Vortag welches automatisch mit Backupbuddy durchgeführt wird. Bisher habe ich aber noch keine Rücksicherung durgeführt.
    Bei weiteren Fragen bitte melden.

    MfG R. Wirth

    Hallo Moderator

    wir haben hier mehrere Moderatoren, zwei davon haben sich schon in diesem Thread gemeldet.

    Ich stehe nicht auf dem Standpunkt ich habe schon alles getan.

    Das hört sich für mich anders an:

    Alle Tipps funktionieren nicht.

    Alles was Du erwähnt hast habe ich schon ausprobiert.

    Die Codes sind wohl von JetPack eingefügt worden.
    Die Hochkommas habe ich schon geändert.

    Der Fehler trat auf nachdem ich ein Update des Themes durchgeführt hatte.

    Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass der Fehler in diesem Theme liegt.
    Wenn du das Theme-Verzeichnis – wie in meiner ersten Antwort bereits geschrieben – umbenennst, fällt WordPress automatisch auf ein Standard-Theme (in deinem Fall Twenty Sixteen) zurück. Bisher hast du das aber – wieso auch immer – nicht umgesetzt.

    Sei gestern ist das Standart Theme von WordPress durch HostEuerope aktiviert worden, leider kein Erfolg.

    OK, dann hat da noch jemand an der Seite rumgefummelt.
    Vermutlich haben die eine Änderung in der Datenbank vorgenommen?
    Kann ich aber leider nicht prüfen, weil jetzt eine index.html mit einem Wartungs-Text eingefügt wurde.

    Auch besteht noch ein Backup vom Vortag welches automatisch mit Backupbuddy durchgeführt wird. Bisher habe ich aber noch keine Rücksicherung durgeführt.

    Die Wiederherstellung des Backups wäre dann die (vor-)letzte Lösung. (Letze Lösung wäre die Wiederherstellung eines Backups durch den Webhoster.)

    Im Moment ist wohl (abgesehen von der Wartungsseite) das Theme Twenty Sixteen aktiviert; der Fehler wird im Login-Formular trotzdem weiterhin angezeigt. Das kann an einem der immer noch aktivierten Plugins liegen oder an einem Fehler in der wp-config.php. Achte mal beim Bearbeiten der wp-config.php auf die Zeichnkodierung der Datei. Die muss als utf-8 ohne Byte Order Mark (BOM) gespeichert werden und darf am Anfang keine Leerzeichen enthalten. Um die Plugins zu deaktivieren, kannst du das Verzeichnis wp-content/plugins umbenennen.

    Hallo Bego Mario Garde
    Vielen Dank für Deine bemühugen. Ich habe deine Ratschläge befolgt, habe mir auch den Atom Editor heruntergeladen und damit nochmals die php Dateien überprüft und abgespeichert bzw wieder zurückgesichert.
    Leider hat es nichts genuzt. Im Debugmodus von Firefox wird ein Fehler in ??js?? Javascript angezeigt? Leider bin ich nicht so bewandert darin.

    R. Wirth

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 29)
  • Das Thema „Kein Login ins Backend, alle Tipps helfen nicht“ ist für neue Antworten geschlossen.