Support » Allgemeine Fragen » Kein Login ins Backend, alle Tipps helfen nicht

Ansicht von 14 Antworten - 16 bis 29 (von insgesamt 29)
  • Fassen wir nochmal zusammen:

    • Plugins sind deaktiviert,
    • ein Standard-Theme aktiviert.
    • Du bekommst auf wp-login.php eine Fehlermeldung und kannst dich auch nicht im Backend anmelden.
    • Du hast die wp-config.php überprüft und keine Fehler gefunden. Die Datei enthält keine Leerzeichen vor dem einleitenden <?php und wurde im Zeichenformat utf-8 ohne BOM gespeichert und wieder hochgeladen.
    • Du hast die PHP-Version im Kundenmenü deines Webhoster geprüft und verwendest wenigstens PHP 5.6, besser noch 7.2.
    • Das Problem ist nach einem Update aufgetaucht.

    Wenn das soweit alles korrekt ist, würde ich als nächstes die WordPress-Core-Dateien austauschen, wie hier beschrieben:
    WordPress manuell aktualisieren

    Wichtig ist, dass du nicht nur Dateien überschreibst (manche FTP-Programme sehen das sehr sportlich und überspringen vorhandene Dateien, statt sie auszutauschen), sondern auf dem Server löschst und neu hochlädst. Das Verzeichnis wp-content, die Dateien wp-config.php und .htaccess dürfen nicht gelöscht werden.

    Wie hast du WordPress installiert? Hast du dazu selber ein FTP-Account angelegt und damit die WordPress-Dateien hochgeladen? Wer ist Dateieigentümer? (Wird dir im FTP-Programm bei den Dateieigenschaften angezeigt.) Die letzen Zeilen in deiner wp-config.php deuten darauf hin, dass du Probleme mit den Dateiberechtigungen hattest. Leider bist du auf den Hinweis von Torsten bisher auch nicht eingegangen.

    Hallo Bego Mario Garde

    Wie bei Deiner Zusammefassung ist alles so geschehen. PHP 7.1 wird verwendet.

    Ich habe die Website ende 2017 auf meiner Synology Nas erstellt und dann nach HostEurope migriert. Im laufe des Jahres habe ich JetPack installiert und einige andere Plugins. Alles hat wunderbar funktioniert bis zum Update im August. Der Fehler trat erst nach dem Update auf. Ich habe die vollen Dateiberechtigungen.
    Habe auch die Datenbank selber angelegt.
    Bei einer anderen Homepage die ich noch habe trat kein Problem auf.
    MfG
    R. Wirth

    Das beantwortet wieder nicht meine Frage.

    Du kannst bei HostEurope selber ein FTP-Account anlegen und dabei auswählen, ob das Account einem User ftp4711 oder ww4711 zugewiesen wird. Wählst du den ftp…-User, stimmen die Berechtigungen nicht, was dann zu einer Reihe Komplikationen führt. Ob du deine WordPress-Installation vorher auf einer NAS hattest, ist dabei unerheblich.

    Hast du inzwischen das manuelle Update durchgeführt?

    Hallo Bego Mario Garde

    Das manuelle Update habe ich durchgeführt. Kein erfolg.
    Vorher habe ich alles gelöscht ausser wp-config.php, .httacces und wp-content.

    Der Account ist http://ftp…-User. Leider hat HostEurope momentan Wartungsarbeiten und ich komme nicht ins KIS. Im KIS kann ich alle Dateiberechtigungen einstellen.

    MfG
    R. Wirth

    Kurios. Kannst du die aktuelle wp-config.php bitte mal mit möglichst wenig Änderungen in https://pastebin.com einstellen und uns den Link geben. Bitte natürlich Zugangsdaten und Keys vorher entfernen, als Syntax-Highlighting PHP auswählen, also z.B. so: https://pastebin.com/4e7QWspN

    Plugins und Themes können wir wohl als Ursache ausschließen,
    WordPress nach dem manuellen Update auch.
    Die Serverkonfiguration scheint zu stimmen.
    Ich kann mir eigentlich im Moment nur vorstellen, dass ein Fehler in der wp-config.php vorliegt.

    Hallo Bego Mario Garde

    Anbei die URL
    https://pastebin.com/Ms2w5Yp0
    Ich habe nur die Zugangsdaten gelöscht.

    MfG
    R. Wirth

    Füg doch bitte mit einem geeigneten Editor (Notepad++, Atom Editor – nicht Windows Notepad) in diesen Code deine Zugangsdaten zur Datenbank und die Keys ein:

    https://pastebin.com/9USyE1rS

    Achte beim Speichern auf die korrekte Zeichencodierung in UTF-8 ohne BOM.

    Ich habe die Vorgaben für WP- und Site-URL mal auskommentiert und den Code, der die Dateirechte ändert, entfernt. Im Moment wird im Anmeldeformular noch ein geschütztes Leerzeichen ausgegeben, dass sehr nach Windows Notepad aussieht:

    screenshot Login-Formular.

    Hallo Bego Mario Garde

    Vielen Dank für Deine bemühungen.
    Nachdem ich heute die Änderungen vorgenommen habe bin ich tatsächlich wieder ins Backend gekommen. Nachdem ich das Theme wieder gewechselt hatte war ich wieder aussen vor. Es lag wohl an dem Theme full-frame-pro welches zuerst den Fehler produziert hat. Ich habe dan in der Datenbank dieses theme wieder gelöscht und konnte wieder ins Backend einloggen. Da eine neue Version dieses Theme vorhanden ist werde ich es Heute noch installieren. Ich werde darüber noch Berichten. Falls es weiterhin Probleme giebt werde ich wohl das Theme wechseln müssen.
    Es muss sich bei meinen Bemühungen den Fehler zu finden wohl auch noch ein Fehler in der wp-config eingeschlichen haben. In Zukunft werde ich nur noch die geeigneten Editoren nehmen.

    Vielen Dank nochmal, und ich werde mich noch mal melden wenn ich das Theme installiert habe.

    MfG
    R. Wirth

    Das hört sich wie ein erster Lichtblick an.
    Ich bin gespannt auf deinen weiteren Bericht.

    Hallo Bego Mario Garde

    So das Update ist Installiert. Alles funktioniert wieder bestens. Es muss wohl ein Fehler im Theme gewesen sein. Es ist nur schade, das der Entwickler des Themes nicht mitteilt das ein Problem damit besteht. Das Update wurde 5 Tage später eingestellt.
    Dieses wurde leider nicht übermittelt, und wegen des Fehlers konnte ich dieses im Backend nicht mehr sehen. Gerade wenn ein Fehler auftritt sollte man meinen als Käufer eine Nachricht zu bekommen. Ich werde mir wohl ein anderes Theme aussuchen müssen.

    Vielen Dank nochmals.

    MfG
    R. Wirth

    Schön, dass jetzt alles wieder funktioniert.

    Für das Login-Formular könntest du noch eine zusätzliche Absicherung einbauen – etwa mit dem Plugin Rename wp-login.php, das zumindest automatisierte Angriffe auf deine Website etwas ausbremst, in dem du einen eigenen Namen für die Login-Seite festlegen kannst.

    Unter /wp-content/debug.log sind weiterhin die Log-Einträge sichtbar. Das könnte bei einem erneuten Problem von Angreifern missbraucht werden. Entweder sperrst du in der .htaccess den Zugriff auf Log-Dateien oder du deaktivierst nach erfolgreicher Lösung deines Problems den Debug-Modus in der wp-config.php.

    Ich markiere den Thread jetzt als gelöst, was dich aber nicht davon abhalten soll, bei Bedarf weitere Fragen zu stellen.

    Hallo Bego Mario Garde

    Eine Frage hätte ich noch: Bisher habe ich Filezilla als FTP Programm genommen.
    Welches würdest Du empfehlen? Der Fehler im abspeichern der PHP Dateien mus wohl daher kommen.

    MfG
    R. Wirth

    Filezilla wird wohl vor allem gerne empfohlen, weil es kostenlos für alle gängigen Betriebssysteme erhältlich und daher weit verbreitet ist. Eigentlich sollten PHP-Dateien auch mit Filezilla korrekt übertragen werden. (Soviel ich weiß, speichert Filezilla weiterhin auf deinem Computer Zugangsdaten in Klartext ab, was als Sicherheitsproblem gesehen werden kann.)

    Ich weiß nicht, mit welchem Betriebssystem du arbeitest. Auf dem Mac habe ich sehr gute Erfahrungen mit Transmit 5. CyberDuck, das es gegen eine Spende auch für Windows gibt, ist ebenfalls sehr empfehlenswert.

    Hallo

    Vielen Dank und Schönen Tag noch

    MfG
    R. Wirth

Ansicht von 14 Antworten - 16 bis 29 (von insgesamt 29)
  • Das Thema „Kein Login ins Backend, alle Tipps helfen nicht“ ist für neue Antworten geschlossen.