Support » Allgemeine Fragen » Keine Admin-Rechte trotz Admin-Rechten

  • Gelöst db5zx

    (@db5zx)


    Hallo!

    Ich habe ein Rechteproblem mit meiner Seite. Ich bin als Admin eingeloggt, mit allen Admin-Rechten, einen weiteren User gibt es nicht. Oben im Dashboard steht „WordPress 5.8.1 ist verfügbar! Bitte informiere den Administrator.“ Und wenn ich jetzt versuche, auf die Aktualisierungsseite zuzugreifen, dann sagt mir WordPress, dass ich dazu keine Berechtigung habe.

    Woran kann das liegen?

    Gruß,

    Jens

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 6 Antworten - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Wer hat die Website denn installiert?
    Manche Entwickler beschränken die Berechtigungen des Administrators, um ihn vor unbedachten Änderungen zu schützen. In diesen Fällen gibt es dann einen entsprechenden Eintrag in der wp-config.php. Poste doch mal den Inhalt der Datei (nimm aber vor dem Absenden die Zeilen mit den Zugangsdaten zur Datenbank und den SALT-Keys raus, die willst du nicht veröffentlichen).

    Auch ein Defekt der Datenbank wäre möglich, eine Einschränkung im Rahmen eines Managed Hostings, eine andere Art des Updates z.B. bei Stratos 1-Click-Installation …

    Was uns ebenfalls helfen würde, die Website besser zu beurteilen, ist der Website-Bericht, den du unter Werkzeuge > Website-Zustand > Bericht per Button kopieren und hier in einer Antwort unverändert einfügen kannst.

    Thread-Ersteller db5zx

    (@db5zx)

    Hallo!

    Die habe ich selbst installiert – und bis vor kurzem hat auch alles noch einwandfrei funktioniert… gehostet ist sie bei domainfactory, mit denen ich bis jetzt bei keiner meiner Seiten ein Problem hatte…

    Danke!

    Hier der Inhalt der wp-config.php:

    <?php
    define( 'WP_CACHE', true ); // Added by WP Rocket
    
    /**
     * Grundeinstellungen für WordPress
     *
     * Zu diesen Einstellungen gehören:
     *
     * * MySQL-Zugangsdaten,
     * * Tabellenpräfix,
     * * Sicherheitsschlüssel
     * * und ABSPATH.
     *
     * Mehr Informationen zur wp-config.php gibt es auf der
     * {@link https://codex.wordpress.org/Editing_wp-config.php wp-config.php editieren}
     * Seite im Codex. Die Zugangsdaten für die MySQL-Datenbank
     * bekommst du von deinem Webhoster.
     *
     * Diese Datei wird zur Erstellung der wp-config.php verwendet.
     * Du musst aber dafür nicht das Installationsskript verwenden.
     * Stattdessen kannst du auch diese Datei als wp-config.php mit
     * deinen Zugangsdaten für die Datenbank abspeichern.
     *
     * @package WordPress
     */
    
    // ** MySQL-Einstellungen ** //
    /**   Diese Zugangsdaten bekommst du von deinem Webhoster. **/
    
    /**
     * Ersetze datenbankname_hier_einfuegen
     * mit dem Namen der Datenbank, die du verwenden möchtest.
     */
    define( 'DB_NAME', 'FAKEDBNAME' );
    
    /**
     * Ersetze benutzername_hier_einfuegen
     * mit deinem MySQL-Datenbank-Benutzernamen.
     */
    define( 'DB_USER', 'FAKEUSER' );
    
    /**
     * Ersetze passwort_hier_einfuegen mit deinem MySQL-Passwort.
     */
    define( 'DB_PASSWORD', 'FAKEPASSWORD' );
    
    /**
     * Ersetze localhost mit der MySQL-Serveradresse.
     */
    define( 'DB_HOST', 'localhost' );
    
    /**
     * Der Datenbankzeichensatz, der beim Erstellen der
     * Datenbanktabellen verwendet werden soll
     */
    define( 'DB_CHARSET', 'utf8mb4' );
    
    /**
     * Der Collate-Type sollte nicht geändert werden.
     */
    define('DB_COLLATE', '');
    
    /**#@+
     * Sicherheitsschlüssel
     *
     * Ändere jeden untenstehenden Platzhaltertext in eine beliebige,
     * möglichst einmalig genutzte Zeichenkette.
     * Auf der Seite {@link https://api.wordpress.org/secret-key/1.1/salt/ WordPress.org secret-key service}
     * kannst du dir alle Schlüssel generieren lassen.
     * Du kannst die Schlüssel jederzeit wieder ändern, alle angemeldeten
     * Benutzer müssen sich danach erneut anmelden.
     *
     * @since 2.6.0
     */
    define( 'AUTH_KEY',         '' );
    define( 'SECURE_AUTH_KEY',  '' );
    define( 'LOGGED_IN_KEY',    '' );
    define( 'NONCE_KEY',        '' );
    define( 'AUTH_SALT',        '' );
    define( 'SECURE_AUTH_SALT', '' );
    define( 'LOGGED_IN_SALT',   '' );
    define( 'NONCE_SALT',       '' );
    
    /**#@-*/
    
    /**
     * WordPress Datenbanktabellen-Präfix
     *
     * Wenn du verschiedene Präfixe benutzt, kannst du innerhalb einer Datenbank
     * verschiedene WordPress-Installationen betreiben.
     * Bitte verwende nur Zahlen, Buchstaben und Unterstriche!
     */
    $table_prefix = 'vintage_';
    
    /**
     * Für Entwickler: Der WordPress-Debug-Modus.
     *
     * Setze den Wert auf „true“, um bei der Entwicklung Warnungen und Fehler-Meldungen angezeigt zu bekommen.
     * Plugin- und Theme-Entwicklern wird nachdrücklich empfohlen, WP_DEBUG
     * in ihrer Entwicklungsumgebung zu verwenden.
     *
     * Besuche den Codex, um mehr Informationen über andere Konstanten zu finden,
     * die zum Debuggen genutzt werden können.
     *
     * @link https://codex.wordpress.org/Debugging_in_WordPress
     */
    define( 'WP_DEBUG', false );
    
    /* Das war’s, Schluss mit dem Bearbeiten! Viel Spaß. */
    /* That's all, stop editing! Happy publishing. */
    
    /** Der absolute Pfad zum WordPress-Verzeichnis. */
    if ( ! defined( 'ABSPATH' ) ) {
    	define( 'ABSPATH', dirname( __FILE__ ) . '/' );
    }
    
    /** Definiert WordPress-Variablen und fügt Dateien ein.  */
    require_once( ABSPATH . 'wp-settings.php' );
    
    define('DISALLOW_FILE_EDIT', true);
    define('DISALLOW_FILE_MODS', true);
    Thread-Ersteller db5zx

    (@db5zx)

    Und hier noch der Website-Zustand:

    
    ### wp-core ###
    
    version: 5.8
    site_language: de_DE
    user_language: de_DE
    timezone: Europe/Berlin
    permalink: /%postname%/
    https_status: true
    multisite: false
    user_registration: 0
    blog_public: 1
    default_comment_status: undefined
    environment_type: production
    user_count: 2
    dotorg_communication: true
    
    ### wp-paths-sizes ###
    
    wordpress_path: /kunden/607527_80339/webseiten/vintage
    wordpress_size: 60,50 MB (63435035 bytes)
    uploads_path: /kunden/607527_80339/webseiten/vintage/wp-content/uploads
    uploads_size: 83,59 MB (87652943 bytes)
    themes_path: /kunden/607527_80339/webseiten/vintage/wp-content/themes
    themes_size: 27,76 MB (29113674 bytes)
    plugins_path: /kunden/607527_80339/webseiten/vintage/wp-content/plugins
    plugins_size: 52,05 MB (54578001 bytes)
    database_size: 17,69 MB (18552021 bytes)
    total_size: 241,60 MB (253331674 bytes)
    
    ### wp-dropins (1) ###
    
    advanced-cache.php: true
    
    ### wp-active-theme ###
    
    name: Dance Studio (dance-studio)
    version: 1.2.7 (latest version: 1.2.8)
    author: cmsmasters
    author_website: http://cmsmasters.net/
    parent_theme: none
    theme_features: core-block-patterns, menus, post-formats, post-thumbnails, title-tag, automatic-feed-links, html5, widgets-block-editor, editor-color-palette, widgets
    theme_path: /kunden/607527_80339/webseiten/vintage/wp-content/themes/dance-studio
    
    ### wp-themes-inactive (2) ###
    
    Izo: version: 1.0.8, author: elfWP (latest version: 1.0.12)
    Twenty Twenty-One: version: 1.4, author: WordPress-Team
    
    ### wp-mu-plugins (1) ###
    
    WP Rocket | Fix non-www to www and non-SSL to SSL redirections.: author: your name here, version: (undefined)
    
    ### wp-plugins-active (17) ###
    
    Change Uploaded File Permissions: version: 4.0.0, author: Sven Kubiak
    CMSMasters Content Composer: version: 1.8.1.2, author: cmsmasters
    CMSMasters Importer: version: 1.0.6, author: cmsmasters
    CMSMasters Mega Menu: version: 1.2.7, author: cmsmasters
    Contact Form 7: version: 5.4.2, author: Takayuki Miyoshi
    Envato Market: version: 2.0.6, author: Envato
    FooGallery (Premium): version: 2.0.38, author: FooPlugins (latest version: 2.1.18)
    GDPR Cookie Consent: version: 2.0.4, author: WebToffee (latest version: 2.0.5)
    Google Analytics for WordPress by MonsterInsights: version: 7.18.0, author: MonsterInsights
    LayerSlider WP: version: 6.11.8, author: Kreatura Media
    Smash Balloon Instagram Feed: version: 2.9.2, author: Smash Balloon (latest version: 2.9.3.1)
    SSL Insecure Content Fixer: version: 2.7.2, author: WebAware
    WPForms Lite: version: 1.6.8.1, author: WPForms (latest version: 1.6.9)
    WP Mail SMTP: version: 2.9.0, author: WPForms (latest version: 3.0.3)
    WP Media folder: version: 5.3.19, author: Joomunited (latest version: 5.3.21)
    WP Rocket: version: 3.9.0.5, author: WP Media (latest version: 3.9.3)
    Yoast SEO: version: 16.7, author: Team Yoast (latest version: 17.1)
    
    ### wp-media ###
    
    image_editor: FooGallery_Thumb_Image_Editor_Imagick
    imagick_module_version: 1692
    imagemagick_version: ImageMagick 6.9.12-19 Q16 x86_64 2021-07-18 https://imagemagick.org
    imagick_version: 3.5.1
    file_uploads: File uploads is turned off
    post_max_size: 75M
    upload_max_filesize: 50M
    max_effective_size: 50 MB
    max_file_uploads: 20
    gd_version: 2.2.5
    gd_formats: GIF, JPEG, PNG, WebP, BMP, XPM
    ghostscript_version: 9.27
    
    ### wp-server ###
    
    server_architecture: Linux 3.10.0-1160.41.1.el7.x86_64 x86_64
    httpd_software: Apache
    php_version: 7.3.30 64bit
    php_sapi: fpm-fcgi
    max_input_variables: 1500
    time_limit: 60
    memory_limit: 128M
    max_input_time: 60
    upload_max_filesize: 50M
    php_post_max_size: 75M
    curl_version: 7.61.1 OpenSSL/1.1.1g
    suhosin: false
    imagick_availability: true
    pretty_permalinks: true
    htaccess_extra_rules: true
    
    ### wp-database ###
    
    extension: mysqli
    server_version: 10.4.21-MariaDB
    client_version: mysqlnd 5.0.12-dev - 20150407 - $Id: 7cc7cc96e675f6d72e5cf0f267f48e167c2abb23 $
    
    ### wp-constants ###
    
    WP_HOME: undefined
    WP_SITEURL: undefined
    WP_CONTENT_DIR: /kunden/607527_80339/webseiten/vintage/wp-content
    WP_PLUGIN_DIR: /kunden/607527_80339/webseiten/vintage/wp-content/plugins
    WP_MEMORY_LIMIT: 128M
    WP_MAX_MEMORY_LIMIT: 128M
    WP_DEBUG: false
    WP_DEBUG_DISPLAY: true
    WP_DEBUG_LOG: false
    SCRIPT_DEBUG: false
    WP_CACHE: true
    CONCATENATE_SCRIPTS: undefined
    COMPRESS_SCRIPTS: undefined
    COMPRESS_CSS: undefined
    WP_LOCAL_DEV: undefined
    DB_CHARSET: utf8mb4
    DB_COLLATE: undefined
    
    ### wp-filesystem ###
    
    wordpress: writable
    wp-content: writable
    uploads: writable
    plugins: writable
    themes: writable
    mu-plugins: writable
    
    ### wpforms ###
    
    version: 1.6.8.1
    lite: Jul 19, 2021 @ 6:09pm
    upload_dir: Beschreibbar
    db_tables: vintage_wpforms_tasks_meta
    total_forms: undefined
    total_submissions: undefined
    
    ### wp_mail_smtp ###
    
    version: 2.9.0
    license_key_type: lite
    debug: Keine Debug-Hinweise gefunden.
    db_tables: vintage_wpmailsmtp_tasks_meta
    lite_install_date: Jul 19, 2021 @ 6:08pm
    
    
    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Wie sagt man scherzhaft? „Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.“ 😀

    Die Zeilen

    /* Das war’s, Schluss mit dem Bearbeiten! Viel Spaß. */
    /* That's all, stop editing! Happy publishing. */

    sollen dir als Hinweis dienen, das unterhalb dieser Zeilen kein Code eingefügt werden soll. Trotzdem hast du dann aber noch zwei Zeilen hinzugefügt

    define('DISALLOW_FILE_EDIT', true);
    define('DISALLOW_FILE_MODS', true);

    … bei denen die Zeile define( 'DISALLOW_FILE_MODS', true ); leider auch noch die Update-Funktion deaktiviert.

    Also … verschiebe bitte mal die Zeile define('DISALLOW_FILE_EDIT', true); oberhalb von /* Das war’s, Schluss mit dem Bearbeiten! Viel Spaß. */ und lösch die Zeile define( 'DISALLOW_FILE_MODS', true );, dann sollte es auch mit dem Update klappen.

    Thread-Ersteller db5zx

    (@db5zx)

    Wie sage ich das jetzt scherzhaft am besten: Lesen kann ich, nur coden nicht – sonst würde ich ja kein WordPress nutzen 😉

    Das hat dann wohl irgendein fragwürdig programmiertes Plugin da unten reingeschoben – ich war’s nicht 🙂

    Auf jeden Fall vielen Dank – jetzt geht wieder alles!

    Gruß,

    Jens

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Lesen kann ich, nur coden nicht – sonst würde ich ja kein WordPress nutzen

    wtf… 😜

    Freut mich, dass es wieder läuft. 😀

Ansicht von 6 Antworten - 1 bis 6 (von insgesamt 6)