Support » Allgemeine Fragen » Keinen Zugriff auf Backend-Bereich

  • Hallo zusammen.
    Habe bereits in einem anderen Thema Problem geschildert – ist aber eingeschlafen.

    Problem:
    Kein Zugriff auf Backend-Bereich, Passwort wird nicht angenommen/erkannt.

    Erfolglose Maßnahmen:
    – Frontend iO!
    – Passwort via Emal mehrfach geändert
    – Passwort in SQL-DB mehrfach geändert
    – kein 2ter Admin in SQL möglich
    – SQL hat 89MB darf max. 100MB
    – Webspace hat 900MB, darf max.1GB
    – SQL, revisieonen gelöscht
    – SQL, PlugIns deaktiviert
    – SQL, Theme auf twentysixteen geändert
    – laut Provider ist SQl-BD iO!
    – SQL, „Optimierung“ von Provider nicht zugelassen
    – unmittelbar vor dem Problem kein PlugIn inst., – update, kein Theme
    – kein aktuelles Backup verfügbar
    – Provider (web.de) kann mir nicht weiter helfen
    – Internet-Browser Firefox und Safari probiert

    Frage:
    – kann es sein, dass WordPress irgendwie beschädigt ist?
    – wenn Ja, welche WP-Dateien oder WP-Verzeichnisse kann ich austauschen, ohne meine Daten zu beschädigen?

    Gruss und Dank für konstruktive Vorschläge 🙂

    • Dieses Thema wurde geändert vor 2 Wochen, 2 Tage von wpseins.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 2 Wochen, 2 Tage von wpseins.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 2 Wochen, 2 Tage von wpseins.
Ansicht von 6 Antworten - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Habe bereits in einem anderen Thema Problem geschildert – ist aber eingeschlafen.

    Das ist eigentlich die Stelle, an der wir den Thread auch gleich wieder schließen, weil Bumping hier unerwünscht ist. Das Support-Forum ist kein Dienstleister und schuldet dir keine vertraglich garantierte Leistung. Wenn deine Frage nicht beantwortet wurde, hast du entweder

    • nicht genug Informationen geliefert,
    • es wusste keiner eine Lösung oder
    • es hatte keiner Zeit oder Lust zu antworten.

    Wir lassen den Thread jetzt trotzdem mal geöffnet und wer mag, kann ja den bisherigen Austausch dazu nochmal nachlesen:

    Crossposting: https://de.wordpress.org/support/topic/problem-admin-passwort/

    Bitte halte dich künftig an die Forenregeln. Bei weiterem Bumping schließe ich den jeweiligen Thread ohne Hinweise.

    Hallo,
    dann übertrage doch alle WordPress-Dateien per FTP noch mal auf den Server, siehe z. B. hier
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Das Support-Forum ist kein Dienstleister und schuldet dir keine vertraglich garantierte Leistung.

    Davon war nicht Rede!
    Trotzdem frage ich gerne ein 2tes oder 3tes mal nach, da ich sonst Hilflos bin.
    Ausserdem macht ein längerse Thread (>=2 Seiten) keinen Sinn.
    Wenn sich dennoch ein Anspruchsdenken bei dir breit gemacht hat, bitte ich um Enntschuldigung!!!

    dann übertrage doch alle WordPress-Dateien per FTP noch mal auf den Server,

    Neuinstallation? Neu-WP-Kopie?
    GÄNSEHAUT… somit wäre doch meine gesamte Arbeiten gelöscht/überschieben – oder?
    DAS traue ich mich nicht.
    Leider weis ich nicht wie WP strukturiert/aufgebaut ist. Ob alle Einstellungen, Konfigurationen, Medien, PlugIns, Theme, etc. separat in ausgelagerten Dateien (ausserhalb der WP-Installations-Struktur) gespeichert sind.

    @Hans-Gerd, oder habe ich dich evtl. falsch verstanden?

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Trotzdem frage ich gerne ein 2tes oder 3tes mal nach, da ich sonst Hilflos bin. Ausserdem macht ein längerse Thread (>=2 Seiten) keinen Sinn.

    Falls ich mich missverständlich ausgedrückt habe:
    Mehrere Threads zum selben Thema sind hier unerwünscht. Gegen mehrseitige Threads ist nichts einzuwenden, obwohl dann die Frage entsteht, ob die Vorschläge richtig umgesetzt wurden oder das Problem (auch von den Antwortenden) richtig verstanden wurde.

    Ich werde das auch nicht weiter diskutieren.

    Neuinstallation? Neu-WP-Kopie?

    Nein, nur ein Austausch der WordPress-Core-Dateien.

    Deine Einstellungen, Beiträge und Seiten sind in der Datenbank gespeichert, Plugins, Themes und eigene Uploads liegen im Verzeichnis wp-content, das nicht verändert werden darf. Wenn du Core-Dateien austauschst (also alle Dateien mit Ausnahme der wp-config.php, .htaccess und des kompletten Verzeichnisses wp-content) bleiben deine Inhalte unverändert. Der Austausch kann sinnvoll sein, wenn bei einem Update Dateien nicht richtig übertragen wurden oder Dateien (versehentlich) gelöscht wurden. Im Prinzip gleicht das einem manuellen Update, wie es hier beschrieben ist: https://wordpress.org/support/article/updating-wordpress/#manual-update

    Vor solchen Aktionen ist ein Backup der Dateien und Datenbank sinnvoll.

    DANKE
    für deine Beschreibung/Erklärung!
    Wenn es klappt, ist es auch Sinnvoll, zukünftig immer eine „frische“ WP-Version, als Not-Backup vor zu halten.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Zeitnahe Backups sind immer sinnvoll. Kein Backup, kein Mitleid.

    Ein „frisches“ WordPress kannst du jederzeit unter https://de.wordpress.org/download/ abrufen.

    WordPress neu herunterladen, entpacken, das Verzeichnis wp-content aus diesen Dateien löschen, auf dem Server alles außer wp-config.php, .htaccess und Verzeichnis wp-content zu löschen und dann den frischen Dateisatz hochzuladen ist eigentlich eine Aktion von bestenfalls 10 Minuten.

Ansicht von 6 Antworten - 1 bis 6 (von insgesamt 6)