Support » Plugins » Kontaktformular verknüpft mit einer Datenbank

  • Gelöst gwitzig

    (@gwitzig)


    Hallo liebe WordPress Comunity,

    möchte ein neues Kontaktformular auf meiner Webseite einfügen, mit der folgenden Anforderung:
    1. Daten sollten in einer Datenbank gespeichert werden.
    2. Es sollte möglich sein sich von außen in der DB anzumelden und kommentare (z. B. zu einem Telefonat) einzufügen.

    Habe bereits Contact Form 7 (+Honeypot + reCAPTCHA) zum Testen installiert
    Flamingo ist auch installiert. Man könnte also alle Anfragen nach .csv exportieren und in Excel kommentare einfügen.

    Die Datenbanklösung wäre aber auf längere Sicht komvortabler. Suche wenn möglich out of the Box plugins, die man einfach nur einstellen muss.
    Aktuell sind auf meiner Webseite immer noch die Std. Formulare von WP (welche SPAM … erzeugen).

    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Wochen, 1 Tag von gwitzig.

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 5 Antworten - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Hallo @gwitzig

    Aktuell sind auf meiner Webseite immer noch die Std. Formulare von WP (welche SPAM … erzeugen).

    WordPress hat definitiv keine Standardformulare (vom Kommentarbereich einmal abgesehen, aber das ist etwas völlig anderes). Falls du so etwas hast, kommt es vermutlich vom Theme.

    „Zugriff auf eine Datenbank mit Anmeldung“: Dafür müsstest du die DB erst einmal in deinem Webhosting-Paket für den externen Zugriff freigeben, was nicht jeder Provider erlaubt. Ich hatte vor Jahren ein Windows-Programm, womit man externe Datenbanken bearbeiten konnte, ich weiß aber nicht mehr, wie das heißt, müsste man über Google finden können.

    Wenn ich es richtig verstehe, willst du die Daten manuell nachtragen? Such mal im Plugin-Repository dort (Stichwort Database).

    Wenn du willst, dass deine User Daten nachtragen können, benötigen diese erst einmal einen Account auf deiner WordPress-Website und dann ein entsprechendes Eingabeformular. Das gibt es auch, ad hoc fallen mir nur kostenpflichtige ein.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Das Daten aus einem Formular in der Datenbank gespeichert werden, ist ja schon mit CF7 und Flamingo oder Contact Form 7 Database Addon umgesetzt. Sofern dein Webhoster einen externen Zugriff auf die MySQL-Datenbank erlaubt (manchmal lässt sich das im Kundenmenü einstellen), sollte es auch kein Ding sein, die Datenbankeinträge mit einem Tool wie Sequel Pro zu bearbeiten. Allerdings wird mir bei der Vorstellung, private (Adress-?)Daten in einer Website abzuspeichern, aus datenschutzrechtlichen Bedenken ganz komisch zumute – wird deine Website gehackt, ist ein Anruf beim Datenschutzbeauftragten fällig, ggf. inklusive kostenpflichtiger Verwarnung.

    Dass du bei Verwendung von CF7 mit Honeypot und CAPTCHA Spam bekommst, ist recht ungewöhnlich.

    Thread-Ersteller gwitzig

    (@gwitzig)

    Hallo @la-geek / @pixolin

    vielen Dank für Eure Kommentare. @pixolin hat geschrieben, dass das Datenschutzrechtlich bedenklich ist und das ist natürlich ein Argument.
    So wie ich das sehe, ist das Problem vor allem beim Proivider. In diesem Falle werde ich beim Exdportieren nach .csv bleiben.
    @pixolin, die SPAM Mails hatte ich bekommen, weil das Kontaktformular (vermutlich vom Themes Enfold) kein Honeypot und CAPTCHA kennt.
    Jetzt habe ich Contact Form 7 incl. Honeypot und CAPTCHA im Einsatz, somit müsste das gelöst sein.
    Vielen Dank nochmals. Wenn ich eine Datenbank brauche, dann werde ich diese lokal auf meinem Rechner oder Stick anlegen.

    Thread-Ersteller gwitzig

    (@gwitzig)

    Das Problem ist somit gelöst.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Wenn ich eine Datenbank brauche, dann werde ich diese lokal auf meinem Rechner oder Stick anlegen.

    Hach …*

    (* erleichtertes Aufatmen)

    Danke für die Rückmeldung.

Ansicht von 5 Antworten - 1 bis 5 (von insgesamt 5)