Support » Themes » Lightbox gallery im footer. Zstzl. eine im Mainmenü anlegen?

  • Hallo liebe Community,

    mein Webseiten-‚Bauer‘ meldet sich nach mehreren Kontaktversuchen nicht mehr. Nachdem ich mich in WP mehr und mehr selbst einarbeite, habe ich Vermutungen weswegen er sich nicht meldet. Eigentlich steht die Webseite schon seit ca. 2,5 Jahren (visuell) ganz gut da.

    Nun zum Kern:
    – Erstellt wurde das Theme aus den kostenfreien Themes (twenty ten bis einschl. twenty fifteen). Woraus genau der Webm. nun meine Seite zusammen gebastelt hat, weiß ich bisher noch nicht. Erkannt habe ich, dass es KEIN childtheme gibt. Alles wurde im zs.-gebastelten (Eltern-)theme hinterlegt und veröffentlicht. Theme-Updates gibt es eh nicht, da der Webmaster sich nicht mehr darum kümmert (s.o.). WordPress und Plug-ins sind alle aktuell und Back-Ups laufen 1xWoche. Updates der twenty xxx-Themes sind nicht gemacht, da ich hierbei ein ungutes Gefühl habe, denn ich wüßte nicht wie das daraus
    erstellte/zs.-gebastelte Theme darauf reagiert.

    – Ich wollte mir eine Beitragsseite anlegen, in der man eben Text und Bilder posten kann. Text fkt., nur Bilder werden nicht in einer Galerie angelegt.
    Im Elterntheme ist die lightbox gallery (jquery.lightbox.js) installiert. Grund ist, dass der Webm. alle Bilder (es ist eine Fotografen-Webseite) in den Footer gelegt hat.

    Frage: Heißt dass, dass ich beim Erstellen einer Beitragsseite (alle Formatierungen kommen aus dem Elterntheme) die Lightbox Galerie auch nur im Footer erstellen kann?

    Nächste Frage: Wenn ich in der Beitragsseite eine andere Fotogalerie installieren würde, hat es wahrscheinlich hakelige Auswirkungen auf der schon im Elterntheme installierten lightbox gallery?

    Habt ihr Erfahrungen mit dem Anlegen von Fotogalerien 1x im Footer und 1x Main-Menü und die Auswirkungen aufeinander?
    Ich weiß, dass es eigentlich suboptimal ist eine lightbox gallery im Footer anzulegen. Nur hierzu fehlen mir die Gedankengänge meines Webseiten-‚Bauers‘, der sich nicht mehr meldet. Dann würde ich mehr wissen, leider, leider.:/

    Aber ich weiß, dass er noch unter uns weilt;).

    Danke schon mal für’s Lesen;).

    Würde mich auf hilfreiche Meldungen freuen.

    Euch noch einen schönen Samstagabend und bis denne.

    Schöne Grüße
    laro09

Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Ich kann dir leider nicht folgen. Wäre es möglich den Link zur Website anzugeben?

    Gruß, Torsten

    Thread-Ersteller laro09

    (@laro09)

    Hi Torsten,

    danke für deine Rückmeldung.

    Wenn ich einen Beitrag erstelle und von wp über „Dateien hinzufügen“ eine Bildergalerie erstellen möchte, werden die einzelnen Bildern mit Aufzählungszeichen aufgelistet, anstatt dass die Bilder als thumbnails angezeigt werden.
    Klicke ich auf ein Bild, dann öffnet sich die lightbox gallery wie gewünscht.

    Ich kann dir dazu einen Screenshot schicken, wenn dir das weiterhilft. Denn der Beitrag ist nicht veröffentlicht.

    Die Webpage lautet: http://www.benfeldt.de

    Bis dann,
    laro09

    mein Webseiten-‚Bauer‘ meldet sich nach mehreren Kontaktversuchen nicht mehr.

    Wir kennen deinen „Webseiten-Bauer“ nicht, aber die Website sieht soweit ja erstmal ordentlich aus, auch wenn sie für mobile Endgeräte (Smartphone) nur bedingt geeignet ist (das Theme ist nicht „responsiv“). Dass sich Web-Entwickler nicht mehr melden kann sehr verschiedene Gründe haben – von persönlichen Motiven (Krankheit, Branche gewechselt) über finanzielle Gründe (Website wahr falsch kalkuliert und hat den Designer so schon um den [finanziellen] Verstand gebracht) bis hin zu einer falschen Erwartungshaltung des Auftraggebers („WordPress ist einfach. Das macht der mal so nebenbei.“ oder auch immer wieder schön „Könnten Sie dann bitte noch zusätzlich …, das ist doch sicher kein Aufwand für Sie.“). Deshalb steht uns auch hier ohne weitere Informationen kein Urteil zu.

    Erstellt wurde das Theme aus den kostenfreien Themes (twenty ten bis einschl. twenty fifteen). Woraus genau der Webm. nun meine Seite zusammen gebastelt hat, weiß ich bisher noch nicht.

    Woraus dein Web-Entwickler ein Theme erstellt hat, ist erst einmal herzlich nebensächlich. Wenn du eine individuelle Gestaltung haben möchtest, kann man das Theme komplett selbst programmieren, was dann aber ein wenig länger dauert und entsprechend Kosten verursacht. Man kann aber auch auf vorhandene Dinge zurückgreifen und aus diesen Bausteinen etwas neues schaffen. Insgesamt drückt man damit die Produktionskosten, was meistens im Sinne des Kunden ist. Bausteine zu verwenden hat also nicht unbedingt was mit „basteln“ zu tun (was in etwa so klingt, als würde man Eure Fotos als „gut geknipst“ bezeichnen).

    Theme-Updates gibt es eh nicht, da der Webmaster sich nicht mehr darum kümmert (s.o.).

    Das individuelle Theme, das du nun hast, muss nicht laufend aktualisiert werden. Tatsächlich funktionieren heute noch Themes, die ursprünglich mal für WordPress 2.9 geschrieben wurden. Hast du eine fortlaufende Aktualisierung in Auftrag gegeben? Zahlst du dafür?

    Updates der twenty xxx-Themes sind nicht gemacht, da ich hierbei ein ungutes Gefühl habe, denn ich wüßte nicht wie das daraus erstellte/zs.-gebastelte Theme darauf reagiert.

    Ungefähr so wie dein Auto darauf reagiert, wenn du beim Fahrrad den Reifen wechselst: Da es sich offensichtlich nicht um ein Child-Theme handelt, kannst du die Standard-Themes gerne aktualisieren. Du wirst aber keinen Unterschied feststellen.

    Im Elterntheme ist die lightbox gallery (jquery.lightbox.js) installiert. Grund ist, dass der Webm. alle Bilder (es ist eine Fotografen-Webseite) in den Footer gelegt hat.

    Kann man so machen, ist dann halt nicht sehr flexibel. Kommt auf Eure Absprachen und den beauftragten Aufwand an. Man kann alternativ Galerien auch mit einem Shortcode einfügen. Um das wirklich zu beurteilen, müsste ich mir aber ansehen, wie das Theme programmiert wurde.

    Frage: Heißt dass, dass ich beim Erstellen einer Beitragsseite (alle Formatierungen kommen aus dem Elterntheme) die Lightbox Galerie auch nur im Footer erstellen kann?

    Wenn das so angelegt wurde, ja.

    Nächste Frage: Wenn ich in der Beitragsseite eine andere Fotogalerie installieren würde, hat es wahrscheinlich hakelige Auswirkungen auf der schon im Elterntheme installierten lightbox gallery?

    Warum?

    Wenn ich deinen zweiten Beitrag richtig verstehe, hast du das schon ausprobiert und nur die Formatierung stimmt nicht?

    Habt ihr Erfahrungen mit dem Anlegen von Fotogalerien 1x im Footer und 1x Main-Menü und die Auswirkungen aufeinander?

    Grundsätzlich kannst du natürlich mehrere Galerien auf einer Webseite anlegen; kein Problem, auch nicht mit einer Lightbox für unterschiedliche Galerien.

    Übrigens ist die Galerie in deinen Webseiten oberhalb des Footers angelegt.

    Ich weiß, dass es eigentlich suboptimal ist eine lightbox gallery im Footer anzulegen. Nur hierzu fehlen mir die Gedankengänge meines Webseiten-‚Bauers‘, der sich nicht mehr meldet. Dann würde ich mehr wissen, leider, leider.:/

    Was wäre denn deiner Meinung nach daran „suboptimal“? (Zumal die Galerie ja gar nicht im Footer liegt.) Welche Gedankengänge fehlen Dir denn? Du scheinst dich da unnötigerweise in einer Opferrolle zu sehen?

    Wenn ich einen Beitrag erstelle und von wp über „Dateien hinzufügen“ eine Bildergalerie erstellen möchte, werden die einzelnen Bildern mit Aufzählungszeichen aufgelistet, anstatt dass die Bilder als thumbnails angezeigt werden.

    Das hört sich mehr nach einem Bedienungsfehler an. Wenn du eine Galerie einfügst, musst du auch explizit angeben, in welcher Größe die Bilder in der Vorschau erscheinen und ob dass sie mit der Originaldatei verknüpft sein sollen. In deinem konkreten Fall muss der Link außerdem folgendes enthalten:

    <a href="…(Link zum Originalbild)" rel="lightbox" class="cboxElement">

    Damit verschwinden dann auch die unerwünschten Bulletpoints.

Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Das Thema „Lightbox gallery im footer. Zstzl. eine im Mainmenü anlegen?“ ist für neue Antworten geschlossen.