Support » Allgemeine Fragen » Link zu den Kommentaren funktioniert nicht

  • Ich habe eine Kommentarfunktion, die auch prima funktioniert – allerdings nur unter den einzelnen Bildern. Der Link zu den Kommentaren auf der ersten Seite steht allerdings nur so herum.
    Wie kriege ich die Kommentare denn nun verlinkt?

    Die Seite, für die ich Hilfe brauche: [Anmelden, um den Link zu sehen]

Ansicht von 14 Antworten - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Das Widget „Kommentare“ zeigt Kommentare und eine selbst gewählt Überschrift an. Gibt es noch keine Kommentare, wird nur die Überschrift angezeigt.

    Thread-Ersteller claireskreationen

    (@claireskreationen)

    Es gibt Kommentare, aber es wird trotzdem nur die Überschrift angezeigt!

    Hallo,
    beim Theme Astra kannst du über
    Design -> Customizer -> Blog -> Blog/Archive
    sowie
    Design -> Customizer -> Blog -> Einzelner Beitrag
    Kommentare ausblenden. Vielleicht liegt es daran?
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller claireskreationen

    (@claireskreationen)

    Danke für den Tipp, Hans-Gerd.
    Ich habe nachgesehen. Daran liegt es nicht!

    Hallo,
    kannst du denn bitte mal einen Link zu einem Beitrag senden, der einen Kommentar enthält?
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller claireskreationen

    (@claireskreationen)

    Hallo,
    das ist seltsam: ich habe das mir bereits mit Astra in einer Testinstanz angesehen und da funktioniert das einwandfrei.
    Evtl. wäre es sinnvoll, wenn du mal ein anderes Theme aktivierst. Das solltest du aber erst nach einer Sicherung machen.
    Alternativ kannst du ja nach einer Sicherung das plugin Health Check & Troubleshooting installieren. Wenn du auf den Button „Problembehandlungsmodus aktivieren“ unter Problembehandlung klickst, werden alle plugins deaktiviert und als Standardtheme (wenn vorhanden) twenty twenty oder Twenty Twenty-One aktiviert. Teste dann, ob die Kommentare angezeigt werden. Aktiviere dann wieder Astra im Problembehandlungsmodus und schau mal, ob die Kommentare dann gezeigt werden. Wenn das der Fall ist, kannst du Plugin für Plugin im Problembehandlungsmodus aktivieren und jeweils nach Aktivierung eines Plugins prüfen, ob das Problem noch besteht. Auf diese Weise kannst du möglicherweise ein Plugin finden, dass das Problem verursacht. Vorteil dabei ist, dass der Leser deines Blogs die Seite weiter mit allen Infos und plugins sieht, während nur für dich alle plugins deaktiviert sind.
    Lies dir dazu bitte auch mal die Informationen in dem Beitrag zu Health Check durch.
    Es wäre sehr hilfreich, wenn du hier schreibst, ob und wann wieder Probleme entstehen.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller claireskreationen

    (@claireskreationen)

    Ich trau es mich fast nicht sagen, aber ich habe bisher keine Ahnung, wie eine Sicherung zu machen ist. Werde mich schlau machen müssen. Ich melde mich danach wieder. DANKE

    Thread-Ersteller claireskreationen

    (@claireskreationen)

    Lesen hilft, aber nicht immer.
    Ich habe mir nun das BackWPup Plugin herunter geladen.
    Das verlangt den Elementor zu aktivieren. Das Ding ist aber schuld daran, denn meine Bilder sich nicht mehr zur Anhangseite verlinken ließen und nicht mehr vergrößern. Ich habe es trotzdem versucht. Ergebins: Diese seite scheint nicht zu existieren!
    Ich traue mich nicht weiter.
    Was mache ich nun?
    Tut mir leid, dass ich so unwissend bin.

    Moderator Bego Mario Garde

    (@pixolin)

    Was Hans-Gerd dir bereits geschrieben hat bedeutet laienhaft ausgedrückt: Meistens liegen Fehler nicht an WordPress selbst, sondern an Themes und Plugins. Deshalb macht es Sinn zu prüfen, ob die Plugins die du verwendest, eine Ursache für Probleme sein könnten. Zusätzlich kannst du nachschauen, wie sich die Website verhält, wenn du eines der bei der Installation mitgelieferten Themes ausprobierst. Bevor du viele Änderungen vornimmst, ist es aber sicher sinnvoll, ein Backup zu machen. Das sollte z.B. mit Updraftplus nicht zu kompliziert sein.

    Wenn du gar nicht zurecht kommst und dich auch nicht weiter einlesen möchtest, kann es sinnvoll sein, die Website von einem Dienstleister erstellen zu lassen. Der weist dich, wenn alles fertig ist, noch rasch ein und du brauchst dich um viele technische Details nicht mehr kümmern. (Vorsichtshalber der Hinweis: Jobangebote ist hier im Supportforum ausdrücklich unerwünscht.)

    Thread-Ersteller claireskreationen

    (@claireskreationen)

    Diese technischen Details, kann man die auch bei WordPress mitbuchen und wenn ja, wie?
    Ich bin offenbar schon mit einem Backup überfordert. Das hat leider nicht funkioiert!

    Hallo,
    vielleicht hilft dir das folgende Video, das ich vor einigen Wochen erstellt habe. In dem Video beschreibe ich, wie ich das Plugin UpdraftPlus installiere, anschließend eine Sicherung mit dem Plugin erstelle und danach die Sicherung auf einen lokalen Ordner kopiere.
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

    Thread-Ersteller claireskreationen

    (@claireskreationen)

    Hallo Hans-Gerd,

    verzeih, dass ich so lange auf mich warten ließ. Leider ist mir das Leben dazwischen gekommen. Aber immerhin habe ich dank deines Videos schon mal die Sicherung hinbekommen. Ich bleibe dran und melde mich wieder!
    Liebe Grüße

    Claire

    Hallo,
    alles gut – kein Problem 🙂
    Viele Grüße
    Hans-Gerd

Ansicht von 14 Antworten - 1 bis 14 (von insgesamt 14)